Nach Oktober-Release wird das Windows-Team verkleinert

Sobald das kommende große Windows-Update veröffentlicht ist, will Microsoft das Windows-Team ausdünnen. Die dortigen Mitarbeiter müssen sich an einen neuen Chef gewöhnen oder sich eine vollständig neue Arbeitsstelle suchen.

Nach Angaben von Microsoft benötige die neuen Version des Betriebssystems wesentlich weniger Personal-Ressourcen. Auch kommende Releases seien dann mit weniger Mitarbeitern realisierbar. Auf den ersten Blick scheint es sich hierbei um einen normalen Abbau von Stellen zu handeln. Experten der Branche vermuten allerdings, dass hinter dieser personellen Maßnahme auch ein umfassender Umbau der Windows-Sparte steckt.

In einem Bericht von „WindowsLatest“ heißt es, dass die nun anstehenden Veränderungen innerhalb der Windows-Sparte massive Umwälzungen mit sich bringen werden. Der Abgang des Windows-Chefs Terry Myerson steht, so scheint es zumindest, bereits seit längerer Zeit festzustehen. Diese personelle Veränderungen soll allem Anschein nach dazu dienen, eine Neustrukturierung im Windows-Team wesentlich besser und schneller bewerkstelligen zu können. Insbesondere die Zusammenarbeit mit anderen Teams des Konzerns solle mit einer neuen Strategie optimiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.