Neues Update für Windows 10 – Version 1903

Ende Mai wird Microsoft die Version 1903, ein neues Update für Windows 10, herausbringen.

Wir zeigen die einzelnen Komponenten des Updates und was diese für Windows 10 ausmachen.

Erste wichtige Neuerung ist ein neues Vorbereitungsprogramm, welches vor dem Update bereits installiert wird. Dieses testet den Computer auf Tauglichkeit und vermeidet Komplikationen beim Update.

Es wurde auch an Nutzer von älteren PCs gedacht. Windows 10 wird dort deutlich schneller, da Microsoft die Sicherheitsfunktionen optimiert hat, die aufgrund von Designfehlern notwendig wurden.

Weitere interessante Neuerung ist die Windows Sandbox, in der man Anwendungen isoliert sicher testen und betreiben kann. Dabei steht im Desktop das Startmenü und die Task-Leiste zur Verfügung und es können Anwendung installiert oder Daten einkopiert werden. Schließt man die Sandbox, löscht Windows alle Daten und Anwendungen wieder.

Außerdem hat Microsoft noch einige kleinere Änderungen hinzugefügt. Windows 10 soll besser mit Smartphones zusammenarbeiten, Benachrichtigungen sollen einfacher gesteuert werden können und die Suche auf dem PC deutlich effizienter werden.

Auch interessant ist, dass weniger auf Cortana gesetzt wird und man deutlicher abgrenzen kann zwischen Cortana und der Windows-Suche.

Zusammenfassend kann man sagen, dass das neue Windows-Update auf den ersten Blick einiges zu bieten hat. Inwiefern sich dieser Eindruck in der Praxis auch bestätigt, wird man dann wohl erst Ende Mai erfahren, wenn die neue Version voraussichtlich erscheinen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.