Pläne für Windows auf dem Prüfstand

Microsoft-Chef Satya Nadella befasst sich derzeit intensiv mit der Zukunft des US-Unternehmens und wird in einigen Bereichen bereits konkret. Das Team um Nadella fokussiert sich insbesondere auf Cloud-Lösungen, künstliche Intelligenz sowie den Browser Edge. Die zentrale Frage, wie es mit Windows in diesem Zusammenhang weitergehen wird, bleibt bislang allerdings unbeantwortet.

Dieser Umstand legt nahe, dass Windows in Zukunft keine große Rolle mehr spielen wird. Selbst Nadella hatte während seiner Rede zur Eröffnung der diesjährigen Build Developer Conference kaum Windows erwähnt. Den Zuhörern wurde der Eindruck vermittelt, dass es mit dem erfolgreichen Betriebssystem langsam aber sicher zu Ende geht. Gegenüber dem US-Tech-Portal „The Verge“ beschrieb Nadella Microsoft jedoch als „Windows-Firma“.

Dennoch wird man den Eindruck nicht los, dass der amtierende Microsoft-Chef Windows zur Nebensache erklärt hat. Vielmehr scheint es so, als würde Nadella versuchen wollen, Dienste, Apps sowie Video- und Sprachassistenten für möglichst viele Hersteller attraktiver zu gestalten. Hintergrund dieser Strategie ist mit hoher Wahrscheinlichkeit die Tatsache, dass Nutzer großen Wert auf ein breit vernetztes Betriebssystem legen, welche während der Auto- oder Zugfahrt sowie vom Smartphone aus gleichermaßen nutzbar ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.