Sammel-Update für Windows 7

Für all jene, die sich nach wie vor standhaft weigern Windows 10 zu installieren und dem altgedienten Windows 7 treu bleiben, wird nun ein kumulatives Update veröffentlicht. Dieses Paket dient dazu, Windows 7 zu aktualisieren, enthalten sind Patches, welche Probleme beheben und Sicherheitslücken schließen sollen. Auch sogenannte Hot Fixes für die kleinen „Wehwehchen“ des Veteranen-Sytems sind inklusive. Auf die Fehlerbehebung für den Internetexplorer 11 und das .NET-Framework hofft man leider auch bei diesem Paket vergebens.

Ein Jahr lang wartete man als Win 7 User bereits auf das versprochene Update, inhaltlich gesehen werden die enthaltenen Leistungen von Microsoft aber lediglich „empfohlen“, als zwingend notwendig anzusehen ist das Update-Rollup nicht. Kleinere Sicherheitslecks und Fehler werden behoben, Komponenten welche bereits im Vorfeld installiert wurden, werden bei dem kumulativen Update übersprungen.

Das Windows 7 SP1 Convenience Rollup wie es vollständig heißt, ist nicht über das übliche Download-Center von Microsoft erhältlich. Hier muss der Microsoft Update Catalog im Internet Explorer verwendet werden. Wie genau das vonstattengeht, wird Microsoft noch im Support Center verlauten lassen, jedoch fehlt ein entsprechender Eintrag bisher. Fest steht aber die Größe des Rollups. 316 MB für die 32- Bit-Version und 477 MB für die 64-Bit-Version ist das Update groß, für den Windows Server 2008 R2 ist ebenfalls ein derartiges Rollup verfügbar.
weitere Infos unter:
https://support.microsoft.com/de-de/kb/3125574

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.