Update Unterstützung neuer Prozessoren nur noch unter Windows 10

Wer momentan mit der Anschaffung eines aktuellen PCs liebäugelt, oder sein bestehendes System mit der neuesten Prozessor-Generation aufrüsten möchte, sollte sich bewusst sein, das Microsoft diese zukünftig nur noch mit seiner aktuellsten Windows Version 10 unterstützen wird.

Nicht wenige User verzichten bislang aus den verschiedensten Gründen auf ein Upgrade auf Windows 10. Doch einige bekommen nun einen Grund mehr umzusteigen. Microsoft hat nämlich angekündigt, ab sofort die Unterstützung für Windows 7 und 8.1 bei den neuesten Prozessoren einzustellen. Speziell betroffen sind Intels Core- i Prozessoren der Kaby-Labe-Generation sowie die Baureihen Bristol Ridge und Ryzen von AMD. Aber auch die Unterstützung einiger Smartphoneprozessoren wie der Snapdragon 820 von Qualcomm läuft aus. Das bedeutet, mit Windows Updates aller Art für die Versionen 7 und 8.1 können nur noch Nutzer älterer Prozessor-Generationen rechnen.

Die Suche nach Updates ergibt dann folgenden Fehler: „Ihr PC verwendet einen unter dieser Windows-Version nicht unterstützten Prozessor“. Offiziell gibt Microsoft an, dass die Integration der aktuellen Funktionen in ältere Prozessoren mit einem unverhältnismäßig hohen Aufwand verbunden sei. Die Kosten in der Entwicklung für angeblich nur noch rudimentär verwendete Systeme sollen gesenkt werden. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt, denn die aktuellste Version des Betriebssystems aus Redmond ist mittlerweile kostenpflichtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.