Windows-10-Karten-App erhält großes Plattform-Update

In der jüngeren Vergangenheit wurde Microsoft oft dafür kritisiert, dass das Kartenmaterial sowohl von diversen Windows-10-Karten-Apps als auch von Bing Maps im Vergleich zur Konkurrenz extrem veraltet ist. Der US-Konzern versprach bereits vor einigen Monaten, entsprechende Updates nachzuliefern und diese im Verlauf des Sommers bereitzustellen.

Microsoft kommt nun seinem Versprechen in vollem Umfang nach und rollt derzeit ein neues Update für die Karten-Apps aus. Neben einem verbesserten System für die Navigation gibt es eine Überarbeitung für Ortschaften sowie Straßen. Gleichzeitig hat das Unternehmen eine neue Möglichkeit implementiert, wie sich Karten-Updates deutlich schneller an die Anwender verteilen lassen.

Noch im April 2018 sah es so aus, als würde die Navigationsplattform die kommenden Monate nicht überlegen. So funktionierte beispielsweise Bing Maps unter Windows 10 Mobile erst gar nicht. Hinzu kam, dass die Android-Version von Bing Maps Google Maps öffnete. Zu damaligen Zeitpunkt sah sich Microsoft zu einem Statement gezwungen. Darin erklärten die Redmonder, dass weiterhin an der Entwicklung von Bing Maps festgehalten und Verbesserungen erhalten werde. Nach wie vor erhält Bing Maps seine Kartendaten von HERE, was schon in der Vergangenheit zu dem ein oder anderen Problem führte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.