Windows RT langfristig erfolgreich?!?

Es ist kein Geheimnis, dass sich Microsoft mit seinem RT-Betriebssystem schwer tut, auf dem internationalen Markt Fuß zu fassen. Entgegen dieser bislang hartnäckig etablierten Meinung wagen zwei Spitzenmanager der Firma Qualcomm einen Vorstoß und schätzen die Zukunft von Microsofts Smartphone- und Tablet-Betriebssystem als „rosig“ ein. Sie ziehen indes Parallelen zum Aufstieg von Android.

Jüngst gaben namhafte Hersteller wie Toshiba, Dell, Asus und Samsung Windows 8 RT den Laufpass und entfernten sich wegen seiner ausbleibenden Attraktivität von ihm. Dieser Umstand veranlasste ein Umdenken in der Führungsetage von Microsoft: Es wurde eine enge Kooperationspartnerschaft mit Nokia geschlossen, wodurch alle Nokia-Geräte mit der RT-Version bestückt werden. So sehen die Qualcomm-Manager in den aktuellen Geräten Surface 2 und dem Nokia Tablet 2520 große Hoffnungsträger für den lahmenden Softwareriesen.

Raj Talluri, Senior Vice President of Product Management bei Qualcomm, sieht Windows RT als eine „langfristige Angelegenheit“. Derzeit befinden sich rund 40 Tablets bei Qualcomm mit dem neuen „Snapdragon“-Prozessor in der Entwicklungsphase. Talluri möchte künftig hauseigene Prozessoren stärker in zukünftigen Hardware-Produkten gemeinsam mit Windows RT verankern. Für die derzeitigen Anlaufschwierigkeiten von Windows RT macht Talluri ausschließlich das „Timing“ verantwortlich. Die Beurteilung von Erfolg und Misserfolg lässt er deshalb mittel- bis langfristig außer vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.