271 Benutzer online
13. Juni 2024, 03:49:01

Windows Community



Zum Thema Kaufberatung DIGITALE SLR - EOS 350D oder EOS 400D eure berichte eure erfahrungen eure lieblinge welche Cam könnt ihr nem einsteiger empfehlen?... im Bereich PC Hardware & Treiber
Autor Thema:

Kaufberatung DIGITALE SLR

 (Antworten: 94, Gelesen 31326 mal)

  • Global Moderator
  • Windows Me
  • Beiträge: 2208
  • :-/\>Two FACE</\-:
Kaufberatung DIGITALE SLR
« am: 30. Januar 2008, 22:18:31 »
EOS 350D oder EOS 400D eure berichte eure erfahrungen eure lieblinge welche Cam könnt ihr nem einsteiger empfehlen?

(auto)bot

Blacky

  • Gast
« Antwort #1 am: 30. Januar 2008, 22:29:10 »
ich würde an deiner Stelle mal in ein Geschäft gehen und schauen was es so alles an DSLR gibt.
Die Cam muss dir gefallen und vorallem muss sie auch gut in der Hand liegen.

Ich persönlich würde wieder eine Olympus nehmen.

Schau dir bitte auch an wieviel die Objektive nachher kosten.
Glaube mir du wirst schnell auf ein anderes Objektiv zurück greifen wollen.
Wir haben das Standart Objektiv und ein 40-150 mm Objektiv.
dazu dann noch Ersatzakkus.
Meine Kamera an sich hat z.B. nur 500 Euro gekostet aber dann kamen noch das 2 Objektiv, der Koffer, eine Extratasche, Ersatzakku.... dazu und schwups waren wir bei 1000 Euro und sind mit der Ausstattung noch nicht fertig.
Es sollen noch Objektive und ein Stativ so wie ein Aufsatzblitz dazu kommen.
Wenn wir fertig sind haben wir betsimmt 3000 Euro für die Cam ausgegeben

  • Global Moderator
  • Windows XP
  • Beiträge: 5972
« Antwort #2 am: 30. Januar 2008, 22:59:41 »
So mal als Hinweis:

Wenn man sich für eine DSLR entscheidet muss man sich überlegen, was man damit machen will und muss es eine DSLR sein. Großer Vorteil der DSLR: man kann die Objektive wechseln. Wie oft macht man das? Und welche Objektive wechselt man?

Ein Standartobjektiv ist Pflicht. Hier sollte es ein sehr gutes sein, da dieses am häufigsten und in allen Lebenslagen verwendet wird. Es sollte Spielraum im Weitwinkel bereithalten. Für alle DSLR gilt: Durch den Abstand des Objektives vom Sensor ergibt sich ein Factor von 1.4 - 1.7 (Herstellerabhängig). Dieser muß mit der Brennweite multipliziert werden, um den korrekten Wert gegenüber dem Kleinbild zu erhalten.

Als Beispiel das Standart-Objektiv Canon 18-55mm USM, welches bei den Kit's der 350D und der 400D bei liegt. Dieses Objektiv hat 11 Linsen in 9 Gruppen und eine Plastikmechanik für den Autofocus. Desweiteren einen Lichtfactor von: 1:3,5-5,6. Mit dem Faktor 1.6 ergibt das eine Brennweite von 28.8-88mm. Das heisst: kein Weitwinkel. In Räumen schnell ausgereizt. Dieses Objektiv ist von minderwertiger Qualität.

O.k., wir behalten dieses Objektiv (und ärgern uns später darüber) und suchen ein zweites Objektiv, um unsere Möglichkeiten zu erweitern. Entweder ein richtiges Weitwinkel oder (so machen es die meisten) ein Tele-Objektiv. Punkt 1: ab 100mm Brennweite ohne optisch/mechanischen (die Linsen werden bewegt) Images Stabilisator sind aus der Hand keine 100%igen Aufnahmen möglich (Stativ erforderlich). Also braucht man ein Tele mit Stabilisator (übrigens elektronische Stabilisatoren bei Digitalkameras sind quatsch, da wird nur der ISO-Wert hochgesetzt, was zum Bildrauschen führt).

Das Standart-Tele EF 55-200 USM II ist von gleicher Qualität wie das 18-55 und hat keinen Stabilisator. Also Finger weg. Was danach kommt (z.B.: EF 70-200 mm 1:4L USM mit und ohne Stabilisator) ist sehr preisintensiv. Ohne Stabilisator ca. 500 €, mit 1000 €.
Es gibt sicherlich auch andere Hersteller, wie Tamron oder Sigma, die sich aber bei den guten Objektiven im ähnlichen Preissegment bewegen.

Jetzt die Frage, wer wechselt auf dem Familienausflug ständig die Objektive? Die Allrounder von Sigma und Tamron 18-200 bzw. 18-250mm sind eine Alternative aber qualitativ nicht überzeugend, dafür recht preiswert.

Jetzt wieder die Frage: muß es eine DSLR sein? Schaut euch mal die Panasonic FZ-Serie an. Sehr gute Objektive, gigantische Brennweiten, je nach Modell schwenkbaren Vorschaumonitor (sehr gut bei Überkopf- oder Bodenaufnahmen).

Soll nur einen Einblick dafür geben, was man bedenken sollte.

Ich fotografiere privat mit einer Canon 350D mit Canon EF-S 17-55mm 1:2,8 IS USM (sehr Lichtstark) und einem EF-S 17-85mm 1:4-5,6 IS USM.

  • Windows 3.11
  • Beiträge: 130
  • studiert
« Antwort #3 am: 31. Januar 2008, 13:19:52 »
Kommt die neue EOS450D in Frage?

  • Global Moderator
  • Windows XP
  • Beiträge: 5972
« Antwort #4 am: 31. Januar 2008, 13:33:28 »
Man muss die ersten User-Test abwarten. Ich bin skeptisch. Die Sensorgröße hat sich nicht geändert: CMOS-Sensor (22,2 x 14,8 mm) und man hat nochmals 2 Mio Pixel mehr draufgepackt (12,1 Mio-Pixel).
Allerdings hat man den DIGIC-3-Prozessor der 40D verbaut (ein Lichtblick). Der 3"-Vorschaumonitor mit Liveview ist auch sehr gut (sehr hell, auch bei hellem Tageslicht gut sehbar).
Geändert hat sie Speicherung. Canon setzt jetzt auf SD-Karten (zuvor CF-Karten).

Schlecht: Der bekannte Batteriegriff BG-3 (von der 350D und 400D) passt nicht mehr, obwohl das Gehäuse augenscheinlich gleich ist.

  • Windows 2.0
  • Beiträge: 30
Re: Kaufberatung DIGITALE SLR
« Antwort #5 am: 01. Februar 2008, 14:27:21 »
Als ich mir im November eine SLR kaufen wollte, war ich zuerst auch auf die 400D fixiert. Dann bin ich in einen Fotoladen und habe mich dort beraten lassen. Die Beratung hat mir schließlich die 400D und von Pentax die K100D Super gegenüber gestellt. Die Pentax war ca. 50 € billiger und hatte mehr zu bieten als die Canon. Im Prinzip hat er mir also auf die billigere Kamera gebracht. Zu Hause informierte ich mich im Internet und entdeckte die Pentax K10D, der Nachfolger der K100D und Pentax's aktuellstes Modell. Diese hatte noch ein Stück mehr zu Bieten als die K100D. Zum Beispiel hat sie einen internen Bildstabilisator, den die 400D nicht hat, du müsstest also bei jedem Objektiv ca. 200€ drauflegen, um den Stabilisator im Objektiv zu haben. Außerdem ist die K10D gegen Spritzwasser geschützt, was sonst keine Kamera unter 1000€ besitzt. Für die K10D habe ich mit Standard-Objektiv 899€ bezahlt. Auch noch interessant: Die K10D war Kamera des Jahres 2007, hat mehrere Preise gewonnen und war mehrmals Preis/Leistungs-Sieger, meist wird sie schon zu dem Semi-Profi-Bereich gezählt.
Ich habe die Kamera nun seit über 3 Monaten und bin mehr als zufrieden - eine sehr empfehlenswerte Kamera!

Hoff ich konnte dir weiterhelfen.

Gruß Dennis

======================
www.fotocommunity.dennis.de

PS: Das alles klingt jetzt recht professionell und nicht für einen Einsteiger - deswegen muss ich hinzufügen: Beim Thema SLR BIN ich Einsteiger ;-)
« Letzte Änderung: 01. Februar 2008, 14:30:01 von dennisspohr »

Blacky

  • Gast
« Antwort #6 am: 01. Februar 2008, 14:44:57 »
Dennis so ging es Freunden von mir auch.
Die wollten unbedingt ne Canon haben und haben jetzt ne Nikon.
Wobei die damals gesagt bekommen haben das die Objektive von der Olympus draufpassen würden (stimmt aber nicht).

ich bin auch vorher in einen Laden gegangen und habe mir die verschiedenen DSLR angeschaut ( übrigens auch ich bin nach wie vor noch Anfänger)
dann im Internet nachgeschaut und mir dann die die mir gefallen hat beim Günstigsten Anbieter bestellt.

mal eine kleine Produktübersicht von dem Zubehör meiner Cam
go-windows.de

  • Windows 2.0
  • Beiträge: 30
« Antwort #7 am: 01. Februar 2008, 15:58:21 »
Hallo Mel, ich denke beim Canon und Nikon bezahlt man auch einiges für den Namen...
Hier eine interessante Gegenüberstellung:

http://www.letsgodigital.org/en/camera/specification/compare/1344-1806-1361-1608.html

Hier kannst du auch andere Kamera individuell miteinander vergleichen ;-)

Gruß Dennis

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 1
« Antwort #8 am: 10. Februar 2008, 02:01:47 »
Hallo Mel, ich denke beim Canon und Nikon bezahlt man auch einiges für den Namen...
Hier eine interessante Gegenüberstellung:

http://www.letsgodigital.org/en/camera/specification/compare/1344-1806-1361-1608.html

Hier kannst du auch andere Kamera individuell miteinander vergleichen ;-)

Gruß Dennis

Hi Dennis, man darf aber auch nicht vergessen das da viel Geld in die Entwicklung gesteckt wird ... besonders bei Canon und bei C & N gibts nen riesigen Objektiv-"Fuhrpark".

Ich persönlich bin von Canon auf Pentax umgestiegen aufgrund des rauscharmen 6 MP-Sensors in einer aktuellen Cam.

  • Windows 2.0
  • Beiträge: 30
« Antwort #9 am: 11. Februar 2008, 12:19:51 »
Hi ***SYD***,

Ja klar das stimmt..aber schau dir auch mal die Preise der Objektive von Nikon an...

PS: Wenn wir schon beim Thema sind... *g* :
          => www.fotocommunity.dennis.de

Blacky

  • Gast
Re: Kaufberatung DIGITALE SLR
« Antwort #10 am: 11. Februar 2008, 12:36:29 »
Hattest du den Link nicht schon mal gepostet??

Wir überlegen jetzt was bei uns die Nächst sinnvollste Erweiterung ist.
Ich denke zwar das jetzt der Blitz am besten wäre aber auch ein Makro Objektiv

  • Windows 2.0
  • Beiträge: 30
« Antwort #11 am: 11. Februar 2008, 12:41:06 »
@Mel:

stimmt - hatte ich vergessen.

Vor dieser Wahl stand ich auch... ich hatte mich schließlich für den Blitz entschieden, da mir 1. ein Makro-Objektiv praktischer im SOMMER erscheint und da man mit dem  Sigma 70-300mm F4-5.6 APO DG MACRO auch ganz gute Makros machen kann...

  • Windows Me
  • Beiträge: 1301
  • König der Herzen
« Antwort #12 am: 11. Februar 2008, 12:49:36 »
Hat jemand Interesse an meiner Nikon-Kamera (für Negativ-Filme)?

Blacky

  • Gast
« Antwort #13 am: 11. Februar 2008, 13:11:38 »
@Mel:

stimmt - hatte ich vergessen.

Vor dieser Wahl stand ich auch... ich hatte mich schließlich für den Blitz entschieden, da mir 1. ein Makro-Objektiv praktischer im SOMMER erscheint und da man mit dem  Sigma 70-300mm F4-5.6 APO DG MACRO auch ganz gute Makros machen kann...

Ich habe ja kein Objektiv mit dem ich gute Makros machen kann.
bis jetzt bin ich immer auf die Kleine Cam umgestiegen wenn es darum ging.

das sind meine Objektive

ZUIKO DIGITAL 40-150mm 1:3.5-4.5 Digital SLR Olympus
Telephoto-Zoom für Sportportraits


ZUIKO DIGITAL 14-45mm 1:3.5-5.6 Digital SLR Olympus
Weitwinkel Standard-Zoomobjektiv

« Letzte Änderung: 11. Februar 2008, 14:23:06 von Mel »

  • Windows 2.0
  • Beiträge: 30
« Antwort #14 am: 11. Februar 2008, 14:23:09 »
Ja gut, ich werde mir wahrscheinlich auch trotzdem im Sommer ein "richtiges" Makroobjektiv kaufen... wird nur wieder sehr teuer.. so um die 400€ muss da wohl rechnen..

vista windows treiber forum november 200 2008 erfahrung tipps live
test ohne mir window gut neue erfahrungen bild zuhause hell