251 Benutzer online
22. Mai 2018, 16:07:37

Windows Community



Zum Thema Operating system not found - Guten Tag,Wenn ich boote kommt direkt nachdem manins BIOs hätte gehen können die aussage "Operating system not found".Ich glaube ich weiß was ich kapu... im Bereich Windows 7 Forum
Autor Thema:

Operating system not found

 (Antworten: 4, Gelesen 4353 mal)

No OS

  • Gast
Operating system not found
« am: 28. April 2013, 23:35:48 »
Guten Tag,

Wenn ich boote kommt direkt nachdem manins BIOs hätte gehen können die aussage "Operating system not found".

Ich glaube ich weiß was ich kaputt gemacht habe, aber nicht wie ich es wieder repariere
ich hab http://ssdfestplatte.de/tutorials/ss...-unter-windows befolg im Versuch meine SSD zu optimieren (da sie irgenwie nur 200 mb/s konnte obwohl sie biszu 500 mb/s können sollte, aber das ist ein anderes Problem.

Genaugenommen habe ich "nur" folgen Schritt ausgeführt:

"starten Sie „Diskpart“ (Start à Ausführen –> Diskpart) und geben Sie folgendes ein:

list disk
Das Tool zeigt alle angeschlossenen Datenträger – normalerweise ist die SSD dabei „Disk 1“ – in diesem Fall geben Sie ein:

select disk 1
Wenn das Tool den Datenträger gemeldet hat, bewegen Sie sich auf die Partitionsebene:

list partition
Normalweise zeigt Diskpart nun an, dass es keine Partitionen finden kann. Erzeugen Sie nun eine neue Partition mit korrektem Alignment auf Sektor 128. Verschieben Sie den Startsektor der Systempartition so, dass die 4 KByte großen NTFS-Cluster mit den SSD-Pages übereinstimmen.

create partition primary align=64


Diskpart erzeugt eine optimierte primäre Partition. Die muss allerdings noch auf

active"

Nachdem ich rebootet habe, fand er das betriebstsystem nichtmehr.
Ich habe die festplatte jetzt noch eingebaut aber von einer etwas älteren (aber auch windows 7) gebootet. Kann ich irgenwie das rückgänig machen was ich da angestellt habe?

Da ich dachte es ist relevant habe ich Bild gemacht, wie diese Festplatte nun als ergebniss partitioniert ist:
http://s7.directupload.net/images/130428/ceofk88i.jpg
(es ist ne 120 GB SSD).
Die Parition 3 war vor meiner Aktion schon da, was die macht weiß ich nicht, aber da sie davor schon da war sollte sie nicht das Problem sein.
Sollte ich einfach die 64 KB partition löschen? Und wenn ja wie genau mach ich das?
Alternativ kann es auch daran liegen das n Regestry-eintrag geändert (genau genommen den regestry eintrag der AHCI treiber aktiviert/deaktiviert). Wie kann ich von ner slave-festplatte einen Regestryeintrag ändern?
Vielen Dank im Vorraus

(auto)bot

  • Windows 98SE
  • Beiträge: 996
« Antwort #1 am: 29. April 2013, 00:18:07 »
Zitat
ich hab http://ssdfestplatte.de/tutorials/ss...-unter-windows befolg
Wenn Du nicht einmal richtig einen Link abschreiben kannst, kannst Du den offensichtlich recht komplizierten oben genannten Optimierungstip mit Sicherheit nicht richtig und sinngemäß befolgen und hast damit Dein System geschrottet. Man sollte sich nur an solche Sachen wagen, denen man intellektuell einigermaßen annähernd gewachsen ist.

Fast alle SSD haben heute Tools dabei, die Deine SSD optimal vorbereiten. Notfalls kannst Du Dir das Paragon Alignment Tool besorgen. Da kannst Du Dir solch intellektuell überforderten und überfordernden Schrott schlicht und ganz einfach sparen...

Zitat
Wie kann ich von ner slave-festplatte einen Regestryeintrag ändern?
Ich kann mir nicht vorstellen, daß Master/Slave bei Deiner SSD noch irgendeine Rolle spielt. An der Registry sollte nur herumspielen, der weiß, was er tut. Und das tust Du ganz offenbar nicht!

Zitat
Vielen Dank im Vorraus
War mir ein Verrgniggen!
« Letzte Änderung: 29. April 2013, 00:27:47 von Springer »

  • Team
  • Windows XP
  • Beiträge: 5501
  • Viva la Revolución
« Antwort #2 am: 29. April 2013, 00:28:18 »
Was für nen Betriebssystem nutzt du?
Falls Windows 7, brauchst du solche Schritte eig nich mehr machen, da Win 7 bei der Installation schon erkennt, das ne SSD verbaut ist.
Das deine SSD nur 200Mb/s statt 500Mb/s (bei was eig? Schreiben?) schafft, könnte eventuell auch daran liegen, das du vllt nur SataII statt SataIII hast. Eventuell steht der Sata-Controller im Bios auch nur aud IDE statt AHCI?

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 1
« Antwort #3 am: 29. April 2013, 15:46:42 »
Die Lösung des Problems falls es bei jemand anderen mal auftritt:

Man baut die Festplatte an irgend ein anderes System an (auch extern geht) und startet wieder wie ursprünglich Diskpart
Am anfang wieder genauso List Disk, dann die entsprechende Festplatte die man verändert hat wählen mit select disk
Dann: list patition
man sollte dann wie in meinen Bild 3 Partitionen haben (manche auch nur 2). Ihr müsst dann man select partition "nummer" die wählen auf der euer Boot ist. dann noch "active" schreiben und ihr habt sie wieder so gesetz wie es sein sollte. Ihr habt jetzt zwar ne ungenuze Partition, aber die ist winzig und schadet nicht. Wenn ihr sie löschen wollt, sollte das auch gehen.
In Kurzformat:
in shell 32:
"Diskpart
list disk
select disk "nummer"
list partition
select partition "nummer" (boot)
active
exit
"
und wieder normal booten.
Es sollte eigentlich auch gehen wenn ihr ein Portables OS (Windows von Cd, Linux von USB stick etc.) habt das ihr starten könnt ~ dann müsst ihr nichts rumbauen an den Festplatten.



Wenn Du nicht einmal richtig einen Link abschreiben kannst, kannst Du den offensichtlich recht komplizierten oben genannten Optimierungstip mit Sicherheit nicht richtig und sinngemäß befolgen und hast damit Dein System geschrottet. Man sollte sich nur an solche Sachen wagen, denen man intellektuell einigermaßen annähernd gewachsen ist.

Fast alle SSD haben heute Tools dabei, die Deine SSD optimal vorbereiten. Notfalls kannst Du Dir das Paragon Alignment Tool besorgen. Da kannst Du Dir solch intellektuell überforderten und überfordernden Schrott schlicht und ganz einfach sparen...
Ich kann mir nicht vorstellen, daß Master/Slave bei Deiner SSD noch irgendeine Rolle spielt. An der Registry sollte nur herumspielen, der weiß, was er tut. Und das tust Du ganz offenbar nicht!
War mir ein Verrgniggen!
Ich bin stolz auf dich :) Du hast es geschafft nicht im geringsten zu helfen und dabei trotzdem rüber gebracht das du kein netter Mensch bist, dafür schön arrogant und bewiesen das du unglaublich kleinlich bist. Ich danke dir dafür, das du mal wieder vor Augen führst das es Leute gibt, die nerven einfach nur weil sie es können statt sich etwas davon zu erhoffen :) glanzleistung.
Dann wollen wir mal auch kleinlich sein: Nein bei mir kam nichts mit der SSD auser der SSD und ein paar Schrauben.
Nein, natürlich gibt es keine Slave mehr im S-ATA system, aber es drück aus was ich meinte: Sie war als Nebenplatte eingebaut und es wurde nicht von ihr Gebootet.
Damit du was zu tun hast geb ich dir Tipps: Sammel doch alle Rechtcshreib&Grammatikfehler sowie nicht-Fachbegriffe in meinen Post und trehte sie breit :3 das klingt nützlich.


Vielen Dank Blumenkind erstmal :)
Ja ich verwende Windows 7 und bin auch auf AHCI.
Seltsam ist ds die Schreibgeschwindigkeit der SSD gut ist, nur die Lesegeschwindigkeit ist duetlich langsamer als sie sein sollte.

  • Team
  • Windows XP
  • Beiträge: 7095
  • Dumme Fragen / Dumme Antworten
« Antwort #4 am: 29. April 2013, 19:59:24 »
ev. hilft ein Firmenware Update.

windows sys system geht win ide partition ahci yahoo opera
operation disk eingebaut paragon boot missing search not master windows7