Leistungsprobleme beim Gaming – Windows 10 Creators Update

Das Creators Update für Windows 10 lief bei den meisten Usern des Betriebssystems problemlos, dennoch haben sich in den letzten Monaten seit der Veröffentlichung sehr viele Spieler im Web über Bildraten-Einbrüche und Ruckler beschwert, die erst nach dem sie das Update installiert hatten auftraten. Leistungsprobleme gibt es oft auf schnellen Rechnern, beispielsweise in sehr beliebten Titeln wie Battlefield. Auch eine Neuinstallation der Grafikkartentreiber, das Deaktivieren vom Game DVR oder der Game Mode änderten bisher in diesem Falle meistens nichts. Noch hatte Microsoft aber auf die Beschwerden nicht reagiert und so zu viel Frust bei den Benutzern gesorgt.

Nun gab es ein Feedback zu den für Windows 10 gemeldeten Problemen. Angeblich gibt es mehrere unterschiedliche Problemherde die nun durch Installation eines Bugfixes gelöst werden sollen.

Eine Insider-Version von Windows 10, die Ende August 2017 veröffentlicht wurde, beinhaltet demnach bereits eine Fehlerbehebung für einige Ursachen, doch Microsoft untersucht weiterhin die restlichen Fehlerquellen und bittet die betroffenen Gamer um Geduld.

Im Oktober 2017 steht die Veröffentlichung des neuen Fall Creators Update für Windows 10 an. Eventuell enthält dieses neue Update bei Veröffentlichung schon weitere Bugfixes und löst so weitere auftretende Probleme, sowie die Leistungseinbrüche bei Spielen unter Windows 10.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.