Microsoft gibt Spring Creators Update zum Download frei

Nachdem einige Fehler die Veröffentlichung des Spring Creators Updates verzögert hatten, gibt Microsoft nun die neue Version für Windows 10 ab dem 30. April 2018 zum Download frei. Die Software-Aktualisierung enthält zahlreiche neue Funktionen, die weltweit Schritt für Schritt ab dem 8. Mai für alle Windows-10-Geräte automatisch zur Verfügung stehen. Neben zahlreichen Neuerungen für Windows 10 soll auch Office 365 einige zusätzliche Funktionen erhalten, welche unter anderem die Nutzung innerhalb von lokalen Netzwerken verbessern sollen.

Das Feature „Timeline“ soll in Windows 10 zukünftig dazu beitragen, dass alle Benutzeraktivitäten der vergangenen 30 Tage in einer chronologischen Reihenfolge angezeigt werden können. Auf diese Weise will Microsoft Anwender den Zugriff auf geöffnete Dokumente sowie Webseiten erheblich erleichtern. Im Browser Edge ist es in Zukunft möglich, mit nur einem Klick auf ein Audiosymbol des geöffneten Tabs Töne stumm oder aktiv zu schalten. Besitzt das Windows-Geräte ein Mikrofon, kann der Anwender mit Hilfe des Tastenkürzels „Win“ + „H“ die Spracheingabe starten.

Mit der Funktion „Focus Assist“ lassen sich zudem unerwünschte E-Mail sowie andere Nachrichten von Messaging-Apps oder sozialen Netzwerken blockieren. Das Feature erlaubt es jedoch auch, einen Filter für erwünschte Botschaften zu aktivieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.