Microsoft holt im Cloud-Geschäft gegenüber Amazon deutlich auf

Im profitablen Cloud-Geschäft hat nach wie vor Amazon die Nase weit vorn. Microsoft, seit einigen Jahren selbst Anbieter im Cloud-Geschäft, holt aber stetig auf. So habe Microsoft seinen Marktanteil bei den Cloud-Infrastrukturdiensten 2017 mehr als verdoppelt. Dies berichtet nun das Marktforschungsinstitut Gartner.

Der Umsatz von Amazon habe im letzten Jahr mit 12,2 Milliarden US Dollar an der Spitze gelegen. Der Marktanteil lag dabei im
Vorjahr bei noch 53,7 Prozent. Dieser sei nun auf 51,8 Prozent gesunken. Gefolgt wurde Amazon bei den Marktanteilen bzw. Umsätzen von Microsoft, Alibaba, Google und IBM. Alle vier Unternehmen dominieren den Cloud-Markt.

Insbesondere Microsoft, dessen Clouds unter der Marke „Azure“ vermarktet werden, hat enorm aufgeholt. Der Marktanteil wurde mehr als verdoppelt. So legte dieser von zunächst 8,7 Prozent auf 13,3 Prozent zu. Dies stellt im Ranking den zweiten Platz dar. Dabei habe man überwiegend bei den Firmenkunden zugelegt.

Die Prognosen für Microsoft und seine Konkurrenten dürften rosig sein. Der Gesamtmarkt für Cloud-Geschäfte im Bereich IaaS (Infrastructure as a Service) wuchs im Jahr 2017 deutlich. So legte der Gesamtumsatz um satte 23,5 Milliarden Dollar zu. Im Jahr 2016 lag der Gesamtumsatz noch bei 18,2 Milliarden US Dollar. Dies entspricht einem Wachstum von 29,5 Prozent. Die Geschäfte dürften sich im Jahr 2018 also weiter gut entwickeln.

Link zur Pressemitteilung von Gartner:
https://www.gartner.com/newsroom/id/3884500

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.