Microsoft schließt 13 Lücken für alle Windows-Versionen

Anlässlich des regelmäßig wiederkehrenden Patchdays verteilt Microsoft in diesem Monat 13 Update für Office, das Betriebssystem Windows sowie die Browser Internet Explorer und Edge. Im Fokus stehen insbesondere fünf kritische Lücken, welche es Angreifern ermöglichen, einen Windows-Rechner aus der Ferne zu übernehmen.

Neben drei gestopften Lücken in Windows stellen die Redmonder zwei Lösungen zu den Sammel-Updates des Internet Explorers sowie Edge bereit. Vor allem beim Edge-Browser nimmt die Anzahl kritischer Sicherheitslücken rapide ab. Beim Internet Explorer hat sich Microsoft dazu entschlossen, in Zukunft ausschließlich die neueste Version mit Updates zu versorgen. Ältere Versionen erhalten seit Februar keine Neuerungen bzw. Überarbeitungen mehr.

Die drei entdeckten Windows-Lücken wurden in einer Funktion für die Anzeige von Schriftarten lokalisiert. Sowohl der integrierte PDF-Reader von Windows als auch der Media Player sind hiervon betroffen. Die entlarvten Sicherheitslecks haben es Angreifern ermöglicht, manipulierte Daten zu platzieren und auf diese Weise die Kontrolle über einen Rechner zu gewinnen.

Die restlichen acht Lücken stufen Microsoft als „wichtig“ ein. Diese befassen sich unter anderem mit weiteren Bereichen von Windows, dem .NET-Framework sowie Microsoft Office.

8 Gedanken zu „Microsoft schließt 13 Lücken für alle Windows-Versionen“

  1. Zitat

    eine Macke ist aber mal wieder drin: Siehe auch Zwangswerbung für IE11

    Kann ich nicht bestätigen. Auf meiner Win7-Maschine gibt es keine "Zwangswerbung", wenn man das natürlich wieder einmal angeboten GWX-Tool ausgeblendet hat. Ich glaube, das ist eine Ente.

  2. Da schreibt wieder einmal nur einer vom anderen ab. Ich glaube sicher an eine Ente.

    EDIT:
    Das Ding ist nichts anderes als ein ganz ordinäres Popup wenn man die Seite von http://www.msn.com besucht, und zwar auch mit dem Firefox. Also keine "Macke", die etwas mit den aktuellen Updates zu tun hätte, sondern eines dieser Popups, die einem leider allüberall als Werbung begegnen, vgl. http://goo.gl/w2bcDg

  3. Da gedulde ich mich noch ein wenig mit der Antwort. Ich finde mit dem IE keine andere Seite auch nicht bei Microsoft, wo mir dieses Popup angezeigt wird. Wenn das in Zukunft nach dem Update so bleibt und ich mich eh nicht mit/bei msn umsehe, dann ist das wohl doch schon eine ältere Geschichte, die jetzt erst so hoch gejubelt wird.

    Ich melde mich wieder, wenn ich meine Updates gemacht habe.

    Gruß Harald

  4. nun ist es so weit, vor zwei Tagen habe ich die Updates installiert und habe bis Heute keine Werbung wie oben geschrieben. Das tendiert deutlich zur ENTE , wenngleich ich aber die englischen Beschreibungen mangels Sprachkenntnis nicht eindeutig verstehen kann. Weitere Meldungen im Netz bleiben aber aus. Außer: Gebe ich in meine Suchmaschinen 'Werbung für WIN 10 durch IE Update' ein, werden unzählige Berichte dazu veröffentlicht. Das verführt doch die Meisten, das auch abzunehmen.  :-\ oder?……
    Dazu kommt folgendes, gebe ich im IE und im Fuchs jetzt http://www.msn.com/ ein, sehe ich keine Werbung mehr.

    Gruß Harald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.