Windows 10 Mobile Upgrade – lange versprochen, endlich da – aber nicht für alle

Viele Windows-Phone-User sind verärgert: Am 17.03.2016 hat Microsoft zwar das langersehnte und mehrmals verschobene Upgrade auf Windows 10 zum kostenlosen Download bereitgestellt, gleichzeitig aber die Liste der upgradefähigen Geräte gekürzt. Die App „Windows 10 Upgrade Advisor“ verrät, welche Smartphones betroffen sind.

Im Oktober 2015 kündigte Windows 10 mobile-Chef Joe Belfiore das Upgrade für nahezu alle Geräte mit Windows 8.1. an. Der Rollout beginne im Dezember 2015. Ein Vierteljahr später steht das Upgrade bereit, für ganze 18 Geräte. Ausgenommen sind nicht nur günstige Einstiegsgeräte wie das Lumia 530 mit 4GB Speicher, sondern auch Smartphones mit solider Ausstattung wie das beliebte Lumia 630, weil diesem im Gegensatz zum Lumia 635 das LTE-Modul fehlt. Wie am 19.3.2016 bekannt wurde, wird es wider Erwarten keine weiteren Upgrade-Wellen geben.

Hochgelobte Windows 10 mobile-Features wie Universal Apps oder Continuum bleiben somit den Top-Geräten vorbehalten. Man wolle Windows 10 mobile zu einer besonderen Nutzungserfahrung machen, was bei älteren Modellen nicht gewährleistet sei, so Windows-Corporate-Vizepräsident Michael Fortin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.