Windows 10 Update mit böser Überraschung

Auf den meisten Geräten, die mit Windows 10 arbeiten, wurde Microsofts Anniversary Update in den letzten Wochen installiert. Seit Anfang August wird das erste umfangreiche Update für Windows 10 von Microsoft an die Nutzer verteilt. Nun wurde bekannt, dass es von Microsoft unliebsame Geschenke mit dem Update gab. Es hagelt Kritik von vielen Seiten. Ein ehemaliger Mitarbeiter erhebt schwere Vorwürfe gegen den Softwareriesen. Ohne Zustimmung seiner Kunden hat das Unternehmen mehrere Zusatzprogramme mit auf die Geräte gespielt. Darunter zum Beispiel die App für Netflix oder das Spiel Candy Crush Saga. Zudem weitere Spiele, die zunächst kostenlos sind, sich allerdings über In-App-Käufe finanzieren, an denen auch Microsoft mit verdienen würde. Eine einfache Deinstallation reicht nicht aus, um die Apps los zu werden. Sie tauchen tauchen im Startmenü wenige Minuten danach wieder auf.

Außerdem werden die Einstellungen zur Privatsphäre wieder zurück gesetzt. Dann sind die Datensammel-Einstellungen vorhanden. Ganz heimlich, still und leise. Um die Privatsphäre wieder besser zu schützen sollte ein Toll wie DoNotSpy 10 oder Destroy Windows 10 Spying installiert werden. Beide Tools sind kostenlos online zum Download erhältlich. Damit kann das Betriebssystem in seine Schranken verwiesen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.