Windows 10 verantwortlich für Absturz von GPS-Apps

Besitzer eines Windows-10-Smartphones klagen nach dem jüngsten Update über Probleme bei der Nutzung von GPS-Apps. Weltweit beliebte Anwendungen, wie zum Beispiel „Striver“ oder „Runtastic“ sind hierbei in Mitleidenschaft gezogen worden. Weitere Apps, die unter Windows Phone 8 einwandfrei funktionierten, verweigern unter dem aktuellen Betriebssystem ganz oder in einigen Teilen die Arbeit.

Einige Online-Medien haben von zahlreichen Nutzern erfahren, dass es nach dem Aufspielen des Builds 15063.540 zu Abstürzen bei GPS-Anwendung für mobile Endgeräte kommt. Mittlerweile ist sicher, dass nur bestimmte Apps von der aktuellen Problematik betroffen sind. Allem Anschein nach beschränkt sich der Kreis der Betroffenen nur auf all jene Apps, die es bereits für die Vorgänger-Version von Windows 10 Phone gegeben hat. Etwas neuere GPS-Apps scheinen demnach einwandfrei zu funktionieren.

Anwender berichten davon, dass beispielsweise Lauf-Apps wie „Runtastic“ kurz dem Start abstürzen, wenn das GPS-Modul aktiviert wird. Bleibt das Modul zunächst deaktiviert, dauert es bis zum Absturz der App ein paar Sekunden länger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.