Stiftung Warentest empfiehlt den Kauf von Samsung-Tablets für Windows 10

Stiftung Warentest hat drei aktuelle Tablet-Modelle von Samsung, Microsoft und Apple unter die Lupe genommen. Wie es nun in einer Stellungnahme heißt, sei das Galaxy Book im Gegensatz zum Surface Pro von Microsoft besser für die Zusammenarbeit mit Windows 10 geeignet.

Bereits vor einigen Tage wurde bekannt, dass die US-amerikanische Verbraucherorganisation Consumer-Reports ihre ausgesprochenen Empfehlungen für zwei Surface-Book-Modelle sowie zwei Surface-Notebooks zurückgezogen hat. Grund für diese Entscheidung sei die Erkenntnis, dass die Microsoft nicht zuverlässig genug arbeiten. Vom Kauf eines Surface Pro rät die Organisation ebenfalls ab.

Nun hat Stiftung Warentest in seinen Testlabors festgestellt, dass das Samsung Galaxy Book für Windows-Nutzer allem Anschein nach die bessere Wahl ist. Im direkten Vergleich musste sich das Surface Pro gegen das iPad Pro sowie das Galaxy Book behaupten. Ein besonders auffälliges und zugleich äußerst störendes Merkmal ist der enorme Speicherplatzverbrauch.

Ob und wie sich Microsoft zu den veröffentlichten Ergebnissen äußern wird, ist bisweilen unklar. Es besteht zumindest eine Wahrscheinlichkeit, dass der US-Konzern die Software für seine Surface-Geräte einer umfangreichen Sanierung unterziehen und auf diese Weise für eine Optimierung sorgen wird.

2 Gedanken zu „Stiftung Warentest empfiehlt den Kauf von Samsung-Tablets für Windows 10“

  1. Hier ist eine Zusammenfassung des Tests zu finden. Fazit:

    Zitat

    Für Windows-Nutzer ist das Samsung Galaxy Book insgesamt die etwas bessere Wahl, weil es üppiger ausgestattet ist und ein brillantes Display hat. Dafür ist die Akkulaufzeit etwas kürzer als beim Microsoft Surface Pro.

  2. Den Artikel habe ich auch gelesen, da ich vor der Wahl eines neuen Tablet stand und mit dem iPad Pro 12,9 geliebäugelt habe. Am Ende habe ich mich dann doch für das kleinere iPad Pro 10,5 entschieden.
    Das 12,9 Zoll Tablet erschien mir dann doch zu groß für unterwegs. Allerdings ist Bildbearbeitung mit dem großen Bildschirm unterwegs ein Traum. Ich fotografiere mit einer Samsung NX500 und lade die Bilder sofort aufs Tablet um meine Cloud und ab und an mal Facebook zu bestücken. Mit dem größeren Bildschirm hat man dann doch eine bessere Übersicht mit Lightroom und Photoshop.
    Aber gut, mit dem kleineren iPad bin ich auch sehr zufrieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.