Windows 10: Zwei weitere Feature-Updates sollen folgen

Rund eine Woche nach der Veröffentlichung des Anniversary Updates (Version 1607) hat Microsoft angekündigt, Anfang 2017 zwei weitere große Feature-Updates für Windows 10 zu veröffentlichen. Bis zu diesem Zeitpunkt seien die nun verfügbaren Neuerungen die letzten ihrer Art, wie der Softwarekonzern mitteilte.

Wie das Online-Magazin TechNet in diesem Zusammenhang erfahren haben will, orientiert sich Microsoft bei der Entwicklung bzw. bei der Veröffentlichung neuer Features von/für Windows 10 stark an den Rückmeldungen von Unternehmen. Dies sei letztendlich die Entscheidungsgrundlage dafür gewesen, dass keine weiteren Updates mehr im laufenden Jahr 2016 folgen.

Vor mehr als einem Jahr gab Microsoft das erste Release „Threshold 1“ zum Download frei. Rund vier Monate später folgte „Threshold 2“ mit abermals neuen Features. Mit dem Anniversary Update hat der US-Konzern allem Anschein nach seine Ziele für dieses Jahr erreicht.

Zunächst waren seitens Microsoft für das Kalenderjahr 2016 zwei so genannte „Redstone“-Updates geplant. Allerdings hat Bloggerin Mary Jo Foley unter Berufung auf mehrere Quellen bereits im März in Erfahrung gebracht, dass erst zu Beginn des Jahres 2017 mit „Redstone 2“ zu rechnen ist. Sofern sich Microsoft an den Update-Zyklus hält, erscheint im Herbst 2017 ein neues Update-Paket unter dem Codenamen „Redstone 3“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.