417 Benutzer online
15. Dezember 2018, 12:20:04

Windows Community



Bewertung:
Zum Thema [Kino] Lasst euch über laufende Kinofilme aus... - Wenn man mal von der Glaubwürdigkeit eines solch eintretenden Ereignis absieht, waren selbst die den Inhalt bestimmenden Details absurd. Z.B. Halo-Absprung aus ... im Bereich Filme und Serien Forum
Autor Thema:

[Kino] Lasst euch über laufende Kinofilme aus...

 (Antworten: 413, Gelesen 137846 mal)

  • Global Moderator
  • Windows XP
  • Beiträge: 5855
Re: [Kino] Lasst euch über laufende Kinofilme aus...
« Antwort #405 am: 27. Mai 2014, 16:30:16 »
Wenn man mal von der Glaubwürdigkeit eines solch eintretenden Ereignis absieht, waren selbst die den Inhalt bestimmenden Details absurd. Z.B. Halo-Absprung aus 9000m Höhe ohne Schutzkleidung, EMP und trotzdem funktionieren hinterher alle elektrischen Anlagen, panzerbrechende Munition die keinen Schaden anrichtet, aber ein Stahlbetonträger bringt einen Muto zur Strecke usw. Sicherlich ist es ein Film bei dem alles überzogen wird. Aber selbst dabei kann man doch ein wenig die Logik und die Physik beachten.
Diese Neuverfilmung erinnert eher an die alten japanischen Trash-Godzilla-Filme.

(auto)bot

  • Go Windows Vista
  • Administrator
  • Windows Me
  • Beiträge: 1233
  • Windows Vista
« Antwort #406 am: 27. Mai 2014, 18:28:45 »
Oh schade...,. dass es dann doch zu übertrieben ist. Dann warte ich, bis er auf DVD erhältlich ist.....
meinpc - go-windows.de

  • Global Moderator
  • Windows XP
  • Beiträge: 5855
« Antwort #407 am: 04. Juni 2014, 20:30:13 »
Edge of Tomorrow...

Gleich mal auf den Punkt gebracht: die Actionvariante von "...und täglich grüßt das Murmeltier". Eine Zeitschleifenstory mit nicht zu erwartenden Wendungen. So lebt die Geschichte nicht einzig von dem immer wiederkehrenden Zeitraum vor und während der Invasion, nein es gibt während den Zeitschleifen Wendungen, die die Handlung der Menschen, wie auch der Alien beeinflussen. Auch gefällt, dass man kein abgeschlossenes Studium der Quantenphysik vorweisen muss, um die Geschehnisse zu begreifen. Tom Cruise spielt seine Rolle als anfänglich leicht arroganter und keineswegs actiongewohnter Werbe-Major Bill Cage der US Army recht überzeugend und wandelt sich zu einem durchaus liebgewonnenen Actionhelden. Auch seine gleichgestellte Mitspielerin, Rita Vrataski, gespielt von Emily Blunt steht ihm keineswegs nach. Das Gute: keineswegs eine Liebesgeschichte. Es gibt nur einen Kuß. Allein dafür gibt es schon 5 Punkte

  • Global Moderator
  • Windows Me
  • Beiträge: 2207
  • :-/\>Two FACE</\-:
« Antwort #408 am: 06. Juni 2014, 07:11:59 »
Wenn man mal von der Glaubwürdigkeit eines solch eintretenden Ereignis absieht, waren selbst die den Inhalt bestimmenden Details absurd. Z.B. Halo-Absprung aus 9000m Höhe ohne Schutzkleidung, EMP und trotzdem funktionieren hinterher alle elektrischen Anlagen, panzerbrechende Munition die keinen Schaden anrichtet, aber ein Stahlbetonträger bringt einen Muto zur Strecke usw. Sicherlich ist es ein Film bei dem alles überzogen wird. Aber selbst dabei kann man doch ein wenig die Logik und die Physik beachten.
Diese Neuverfilmung erinnert eher an die alten japanischen Trash-Godzilla-Filme.

Ich bin ja auch einer der dann immer sagt warum sind Filme so unrealistisch... aber manchmal muss man einfach mal abschalten und genießen. Der Film scheint ja nicht allzu spannend gewesen zu sein wenn du Zeit hattest dir über solche sachen Gedanken zu machen.  :zwinkern Aber in Filmen geht es ja schon los wenn die ne Pistole abfeuern oder gar Gewehre... Ich stand mal ohne Gehörschutz neben einem G3 und ich kann sagen ich hatte ein zwei Stunden ordentlich tinitus :D oder wenn die ordnungshüter mit Finger am Abzug durch die gegend rennen... naja am besten is ja dann auch immer auf 150 - 200m mit ner Pistole zu treffen  8o den Schützen mag ich mal sehen der das so aus dem Lauf kann XD oder Schalldämpfer naja es ist eben Film und nimmt uns in eine andere Welt mit :D

  • Global Moderator
  • Windows XP
  • Beiträge: 5855
« Antwort #409 am: 06. Juni 2014, 16:26:20 »
Die Beispiele, die du nennst sind nicht unbedingt der auslösende Grund für meine Kritik. Wenn jemand mit einer Handfeuerwaffe schießt, wird möglicherweise ein anderer verletzt. In einem solchen Actionfilm wäre es mir egal wie weit das Projektil fliegen muss. Auch wenn es unrealistisch ist.

Um das Ganze auf den Godzilla-Film umzumünzen, hätte der Protagonist mit einem Luftgewehr mit weniger als 7,5 Joule Mündungsenergie und einem 4,5mm Blei-Projektil, unter Wasser aus dem Mariannengraben heraus auf einen fliegenden Muto geschossen und dieser wäre in millionen Einzelteile explodiert. So wäre es in dem Film gewesen.

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 5
Re: [Kino] Lasst euch über laufende Kinofilme aus...
« Antwort #410 am: 08. Juni 2014, 00:32:36 »
hab stirb langsam 4 auch vor kurzem gesehen und fand ihn sehr übertrieben aber richtig gut.

  • go-windows.de
  • Global Moderator
  • Windows Vista
  • Beiträge: 9384
« Antwort #411 am: 08. Juni 2014, 22:54:53 »
Das ist doch kein aktueller Kinofilm, schließlich erschien er schon 2007. ;)

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 12
« Antwort #412 am: 12. Mai 2015, 19:43:48 »
Habe vor ein par Tagen Avengers: Age of Ultron gesehen und fand den Film echt geil

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 1
« Antwort #413 am: 19. Januar 2018, 23:16:34 »
Vor kurzem habe ich Thor Ragnarok - Tag der Entscheidung gesehen

vista windows treiber keine www forum 2007 vom november nokia
film spiel online langsam alle will euch 2008 outlook liebe