182 Benutzer online
06. Juli 2020, 04:43:37

Windows Community



Zum Thema Canon Pixma iP3000 Bedinungsfehler - servus,mein Drucker druckt einfach nicht mehr hab schon alles ausprobiert und trotzdem kommt immer die fehlermeldung (siehe bild) auserdem blinkt das orangene l... im Bereich PC Hardware & Treiber
Autor Thema:

Canon Pixma iP3000 Bedinungsfehler

 (Antworten: 12, Gelesen 30515 mal)

  • Windows 95
  • Beiträge: 260
Canon Pixma iP3000 Bedinungsfehler
« am: 02. November 2010, 16:09:37 »
servus,
mein Drucker druckt einfach nicht mehr hab schon alles ausprobiert und trotzdem kommt immer die fehlermeldung (siehe bild) auserdem blinkt das orangene lämpchen am drucker auch wenn ich ihn nicht am pc angeschlossen habe

hab den drucker schon ein paar jahre leider keine garantie mehr drauf
bitte um hilfe kennt sich da einer aus

meinpc - go-windows.de
Powered by Windows 7 => www.go-windows.de

(auto)bot

  • go-windows.de
  • Global Moderator
  • Windows Vista
  • Beiträge: 9384
« Antwort #1 am: 02. November 2010, 18:23:48 »
Was steht denn im Handbuch zum orangen Lämpchen? Kann es sein, das irgendwo Papier zwischen klemmt?

  • News-Redakteur
  • Windows XP
  • Beiträge: 5001
« Antwort #2 am: 02. November 2010, 20:12:31 »
Zitat
Was steht denn im Handbuch zum orangen Lämpchen?
Ich wette, daß der Fragesteller das noch nicht einmal nachgelesen hat.

EDIT:
Man soll ja Faulheit wirklich nicht unterstützen. Aber schau mal hier auf S. 130:
http://www3.canon.de/images/pro/dru/bub/file/PIXMA_iP4000_UG_DEU_toc.pdf
Es gibt also zwei bis elf Blinksignale. Jetzt müßte man nur noch bis elf zählen können.

Ein Tip: In unserem Forum helfen Dir sicher zwei oder drei Leute, bis elf zu zählen.
« Letzte Änderung: 02. November 2010, 20:21:32 von Noone »

  • Windows 95
  • Beiträge: 260
« Antwort #3 am: 02. November 2010, 21:36:23 »
ahh sehr interessant hätte nie gedacht das das was zu bedeuten hat
also antwort ist 5 mal blinken

Fünf Blinksignale: Kein Druckkopf installiert/Druckkopf nicht korrekt installiert/Druckkopf ist defekt
Installieren Sie den Druckkopf. Wenn der Druckkopf bereits installiert ist, entfernen Sie ihn und überprüfen Sie, ob die elektrischen Kontakte verschmutzt sind. Installieren Sie anschließend den Druckkopf erneut.
Nach dem Installieren muss der Druckkopf eventuell neu ausgerichtet werden.
Wenn dieser Fehler erneut auftritt, ist der Druckkopf eventuell beschädigt. Wenden Sie sich an den Canon Kundendienst.

leider bringtm ich das auch nicht viel weiter

  • go-windows.de
  • Global Moderator
  • Windows Vista
  • Beiträge: 9384
« Antwort #4 am: 02. November 2010, 21:49:14 »
Es gibt nur 2 Möglichkeiten. Entweder Du reinigst den Druckkopf, oder lässt das durch einen Techniker machen.

  • News-Redakteur
  • Windows XP
  • Beiträge: 5001
Re: Canon Pixma iP3000 Bedinungsfehler
« Antwort #5 am: 02. November 2010, 21:50:07 »
Zitat
leider bringtm ich das auch nicht viel weiter
Das bringtd ich doch ganz erheblich weiter! Da muß eine neue Patrone samt Druckkopf rein. Ist doch eigentlich völlig klar, oder nicht?

Zitat
ahh sehr interessant hätte nie gedacht das das was zu bedeuten hat
Das Handbuch ist doch nicht dazu da, Origami draus zu basteln sondern darin zu lesen. Oder was meinst Du?

  • Windows 95
  • Beiträge: 260
« Antwort #6 am: 02. November 2010, 22:20:59 »
mhh ich meinte das blinken
neue patronen ? was hat das mit den patronen zu tun
neue druckkopf ?? wo bekomm ich den her was ist das überhaupt für ein teil im drucker

  • go-windows.de
  • Global Moderator
  • Windows Vista
  • Beiträge: 9384
« Antwort #7 am: 02. November 2010, 22:26:33 »
Der Druckkopf ist das Teil, wo die Patronen drinnen sind. Entweder ist er locker, verschmutzt oder einfach nur kaputt.

  • News-Redakteur
  • Windows XP
  • Beiträge: 5001
« Antwort #8 am: 03. November 2010, 05:34:09 »
Ein neuer Canon-Druckkopf kommt Dich offenbar aber ähnlich teuer wie gleich ein neuer Drucker, vgl.:
http://www.printnord.de/Canon-Druckkopf-QY6-0064-iP3000-iP3100-i560-MP730-MP740-17.html

Für mich sind Tintenstrahldrucker schon seit langer Zeit "gestorben". Laserdrucker sind viel problemloser.
« Letzte Änderung: 03. November 2010, 05:43:06 von Noone »

  • Windows 95
  • Beiträge: 260
« Antwort #9 am: 03. November 2010, 15:44:34 »
mhhh oke ich werd mir das ding mal genauer anschauen
laserdrucker ?? kann man mit denen auch rohlinge bedrucken ??

  • Windows 95
  • Beiträge: 260
Re: Canon Pixma iP3000 Bedinungsfehler
« Antwort #10 am: 03. November 2010, 16:14:06 »
so hab den druckkopf mal rausgeholt gereinigt un die pins angeschaut sieht für mich alles in ordnung aus der druckkopf bleibt auch nirgends hängen
habe keine ahnung an was es noch liegen könnte
50 euro für ein neuen druckkopf is deutlich zu teuer  hat vlt noch einer ein letzten tipp was man machen kann
befor ich die hofnung augebe un mir einen neuen drucker kaufen muss

  • News-Redakteur
  • Windows XP
  • Beiträge: 5001
« Antwort #11 am: 03. November 2010, 18:29:12 »
Zitat
hat vlt noch einer ein letzten tipp was man machen kann
Einige Druckerhersteller versehen ihre Geräte mit einer Sollbruchstelle, die ein Gerät als fehlerhaft meldet auch wenn es in Ordnung ist um den Umsatz anzukurbeln. Ob da jetzt Canon und Dein Drucker dazu gehört oder nicht, weiß ich nicht. Mußt Du googeln. Manchmal kann man diese Fehlersymptome dann wieder weghacken...

Frank M

  • Facebook
« Antwort #12 am: 02. Februar 2015, 14:38:24 »
Vieleicht haste ja ´ne Fremdpatrone drin, dann wollen die Drucker auch nicht immer

vista windows pro update probleme error startet weg treiber bit
problem installation handbuch keine installiert taste forum service installieren erkannt
 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um somit die Website zu finanzieren. Dazu geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Details ansehen


Ich stimme nicht zu - Website verlassen