369 Benutzer online
20. Februar 2020, 15:28:18

Windows Community



Bewertung:
Zum Thema Windows 8 Upgrade - ZitatFreiwillige vor!Ich bin ja für so ziemlich alles zu haben. Aber Windows 8 kommt mir nicht ins Haus!... im Bereich Windows 8 Forum
Autor Thema:

Windows 8 Upgrade

 (Antworten: 129, Gelesen 39896 mal)

  • News-Redakteur
  • Windows XP
  • Beiträge: 5001
Re: Windows 8 Upgrade
« Antwort #105 am: 28. November 2012, 19:23:50 »
Zitat
Freiwillige vor!
Ich bin ja für so ziemlich alles zu haben. Aber Windows 8 kommt mir nicht ins Haus!

(auto)bot

  • Windows 95
  • Beiträge: 479
« Antwort #106 am: 28. November 2012, 19:41:18 »
Ohhhh :schimpf

  • Weltenbummler
  • Windows 95
  • Beiträge: 323
« Antwort #107 am: 28. November 2012, 19:54:28 »
Hmm, man kan lesen wo man will, aber es scheint wirklich so zu sein, dass ca 80% Win 8 vollumfänglich ablehnen.

Das war, wie ich mich erinnere, nicht enmal bei Vista und ME so ausgeprägt.

Ich habe auch immer wieder sehr starke Zweifel, dann schwanke ich wieder....usw.

Ich habe die Vermutung, dass wird insgesamt ein Flopp und es dauert nicht lange, da kommt Windows 9, dass dann ein besseres 7 wird. Ich kann mir immer weniger vorstellen, dass Win 8 ein auch nur mäßiger Erfolg werden könnte.

Ist aber lediglich meine Meinung....

  • Windows 95
  • Beiträge: 479
« Antwort #108 am: 28. November 2012, 21:31:19 »
Der Anteil von W8 hängt schon seit Tagen bei 9%. Der erste Hype ist vorüber. Jeder hat sich seinen Download gezogen und nun ist Schichtende. Firmen lehnen es grundsätzlich ab. Privatkunden nehmen es nur, weil es nun eben auf dem neuen low budged Rechner drauf ist, würden es sich aber nicht kaufen. Gamer oder PowerUser brauchen das eh nicht, lehnen es eher ab, weil sie einen Desktop PC nutzen. Da muss man sich ein Zusatztool von Stardock kaufen (Start8) für 10Euro, damit man seinen Desktop wieder hat beim Start....unglaublich oder? Kaum Apps verfügbar, eine eher schlechte Systemwiderherstellung, ein meiner Ansicht nach eher schon retro wirkende Oberfläche....also nee mich überzeugt das Teil auch überhaupt nicht. Warte auch auf Windows 9. Hoffe dass MS dann nicht nur an Tabletbesitzer denkt, kein abgespecktes Rudimentärsystem sondern wieder verschiedene Versionen eines umfassenden BS auf den Markt bringt. W8 lässt sich im übrigen kinderleicht aktivieren. In divesen Foren wird das genau beschrieben. Unzählige Versionen sind schon im Usenet verfügbar die über KMServer aktivierbar sind. Auch daran wird MS zu beissen haben. Werd das nicht machen, beobachte aber die Szene. Aber auch in diesen Foren hällt sich die Begeisterung sehr sehr in Grenzen.
Denke auch , dass W8 eher ein Flop wird. Aber die Richtung ist wohl vorbestimmt. Es wird wohl lediglich ein verbessertes W8 geben, aber niemals wieder ein BS wie W7. Leider. ;(

  • Weltenbummler
  • Windows 95
  • Beiträge: 323
« Antwort #109 am: 28. November 2012, 22:25:10 »
Würde ich weitestgehend auch so sehen.

Ich denke, ich bleibe vorerst bei Win 7, da ich momentan nichts vermisse.

Ich nutze ja nebenher noch einen iMac 27" und bin damit extrem zufrieden.
Windows 7 ist mehr so eine alte Gewohnheit, will sie (noch) nicht aufgeben und nutze das OS eigentlich sehr gerne.
Doch wenn das mit Winzigweich so weitergeht, werde ich völlig auf das MAC OS setzen und Windows wird Geschichte.

Ein Grund ist auch, dass der eigentliche Desktop Rechner in meinen Augen immer mehr an Zukunft verliert.

  • Moderator
  • Windows Me
  • Beiträge: 1943
  • "Windows as a Service"
Re: Windows 8 Upgrade
« Antwort #110 am: 29. November 2012, 00:10:34 »
Also ich nutze Windows 8 seit Monaten und bin rundum zufrieden. Natürlich ist das Geschmackssache und man muss sich erst an vieles gewöhnen, aber sind diese (in meinem Fall eher geringen) Hürden gemeistert, kann Win8 wirkklich Spaß machen.

Da muss man sich ein Zusatztool von Stardock kaufen (Start8) für 10Euro, damit man seinen Desktop wieder hat beim Start....
Nein, diese Aussage ist absoluter Schwachsinn! Es gibt auch viele kostenlose Möglichkeiten, direkt in den Desktop starten zu lassen. Ich z.B. habe eine Datei "Desktop.scf" in meinen Autostart gelegt. Der Desktop wird so zuletzt gestartet, wenn sämtliche anderen Ladevorgänge abgeschlossen sind. Das hat für mich den Vorteil, dass ich sofort, wenn ich den Desktop sehe, arbeiten kann.

Kaum Apps verfügbar, eine eher schlechte Systemwiderherstellung, ein meiner Ansicht nach eher schon retro wirkende Oberfläche...
Naja, zunächst gilt zumindest für mich, Qualität > Quantität. Und da sind die meisten Modern-Style-Apps im Vergleich zu den meisten Android- und iOS-Apps vorbildlich.
Dann muss ich dir sagen, dass diese Aussage schlicht weg nicht wahr ist. Da wir hier von Win8 auf dem Desktop sprechen, musst du sämtlichen anderen Programme, die unter Windows 7 und teilweise XP laufen, ebenfalls dazuzählen. Und plötzlich stellt sich wieder ein völlig anderes Bild dar :wink
Deine Kritik an der Systemwiederherstellung kann ich so nicht nachvollziehen, bitte erläutere deine genauen Kritikpunkte.
Die Oberfläche ist fast die Gleiche, wie unter Windows 7 - erweitert um ein neues, in meinen Augen besseres, und schnelleres Startmenü. Ich kann deine Kritik an dieser Stelle also nicht nachvollziehen, sry.

Gamer oder PowerUser brauchen das eh nicht, lehnen es eher ab, weil sie einen Desktop PC nutzen.
Ich bezeichne mich durchaus als Poweruser, nutze Win8 sowohl auf meinem Desktop, als auch auf meinem Notebook (ohne Touchscreen :wink) und will mein Win8 nicht wieder hergeben!

Wie gesagt: Das ist bloß meine Meinung. Aber ich wollte nur mal aufzeigen, dass Win8 nicht nur Feinde hat! Diverse meiner Kommilitonen sehen das übrigens wie ich :wink

  • Windows 95
  • Beiträge: 479
« Antwort #111 am: 29. November 2012, 07:37:41 »
Na warten wir es mal ab. Da das ja jeder hier betont, sage ich es auch, es ist meine Meinung und das muss natürlich nicht jeder so sehen. Sehe absolut keinen Grund auf W8 zu wechseln und werde dies nun nicht weiter erläutern, da es immer irgendeinen geben wird der es anders sieht und das ist mir zu mühsam.

  • News-Redakteur
  • Windows XP
  • Beiträge: 5001
« Antwort #112 am: 29. November 2012, 07:45:15 »
Zitat
Da das ja jeder hier betont, sage ich es auch, es ist meine Meinung...
Das ist eine schlimme Unsitte! Jeder, der hier eine Meinung äußert, äußert seine Meinung, es sei denn er gibt ausdrücklich an, daß es sich um eine fremde Meinung handelt. Das muß man nicht immer wieder neu ausdrücklich betonen. Ist meine Meinung...  :zwinkern

  • Moderator
  • Windows Me
  • Beiträge: 1943
  • "Windows as a Service"
« Antwort #113 am: 29. November 2012, 11:15:55 »
Das ist eine schlimme Unsitte! Jeder, der hier eine Meinung äußert, äußert seine Meinung, es sei denn er gibt ausdrücklich an, daß es sich um eine fremde Meinung handelt. Das muß man nicht immer wieder neu ausdrücklich betonen. Ist meine Meinung...  :zwinkern
:applaus

  • Weltenbummler
  • Windows 95
  • Beiträge: 323
« Antwort #114 am: 29. November 2012, 11:24:18 »
Unsitte würde ich nicht sagen. Es wird oft auch sehr schnell falsch verstanden, daher vermutlich auch ein Stück Weit Vorsicht.

Fakt scheint aber zu sein, dass die Meinungen bei Win 8 derart stark auseinander driften, wie ich das bei keinem Windows zuvor erlebt habe. Nicht einmal bei ME und/oder Vista.
Und ich nutze Windows seit der allerersten Version. Zuvor war es noch DOS.

Ich werde das alles einmal gelassen beobachten und mich derweil an Windows 7 erfreuen, dass ein wirklich gelungenes OS ist - wie lange nicht.

  • News-Redakteur
  • Windows XP
  • Beiträge: 5001
Re: Windows 8 Upgrade
« Antwort #115 am: 29. November 2012, 11:49:20 »
Zitat
Unsitte würde ich nicht sagen...
Doch. Wenn ich einen Kaugummi kaufe, betone ich ja auch nicht "Ist mein Geld!" und wenn ich mir die Achselhaare rasiere "Ist mein Rasierer!". Alles selbstverständlich. Wer solches trotzdem immer betont, gibt doch zu erkennen, daß ihm eine Meinung, Geld und ein Achselrasierer eigentlich gar nicht zustehen, und er möchte sich dafür entschuldigen.

Für eine eigene Meinung etc. muß man sich aber grundsätzlich nicht entschuldigen. Das ist ein Menschenrecht. Was aber natürlich nicht bedeutet, daß man jeden Krampf als "eigene Meinung" ungefiltert dem Gehege seiner Zähne entfliehen lassen sollte. Und sinnloser Krampf wird natürlich auch durch die Entschuldigung "Ist meine Meinung!" nicht besser, nur schlimmer.

Andererseits verstehe ich es natürlich schon auch irgendwie, daß ein passionierter Gamer oder eine anderweitig minimierte Geistesgröße stolz darauf ist, daß ihn wirklich zwei oder drei Mal am Tag mit Naturgewalt ein luzider Gedanke überfällt und er diesen der Welt dann als "Meine Meinung!" kundtut...  :zwinkern
« Letzte Änderung: 29. November 2012, 12:30:02 von Noone »

  • Weltenbummler
  • Windows 95
  • Beiträge: 323
« Antwort #116 am: 29. November 2012, 16:33:21 »
Doch.

Wenn ein Beitrag so beginnt, sollte man eigentlich nicht mehr antworten.
Denn ich mag diese damit zum Ausdruck gebrachte *Basta-Mentalität* überhaupt nicht!

Will Deine in diesem Posting zum Ausdruck gebrachte unmaßgebliche Meinung aber so keinesfalls stehen lassen.
Ich sehe das nämlich nicht so restriktiv wie Du es hier darstellst. Und Dein Vergleich, der hinkt nun wirklich unterträglich.

In Foren kann es durchaus nützlich sein, zwischen Fakten, verifizierbaren und substantiierbaren Erkenntnissen und/oder persönlichen Präferenzen oder einfach nur seiner unmaßgeblichen persönlichen Meinung zu unterscheiden, bzw. diese klar herauszustellen.

Viel zu oft wird nämlich etwas geschrieben, was nicht einmal Ansatzweise eines der vorgenannten Kriterien erfüllt.

Dazu muss man dann auch nicht despektirlich aburteilen, sondern sollte diese Dinge einfach etwas gelassener sehen und bewerten.

Vielleicht schaffst Du das ja auch  :zwinkern

Wir sollten aber lieber wieder zurück zum eigentlichen Topic kommen, denn das ist wesentlich erbaulicher.


  • Windows 95
  • Beiträge: 479
« Antwort #117 am: 29. November 2012, 16:46:37 »
Na na...jetzt schweifen wir hier aber ganz schön vom Thema ab oder :grübel? Soll das hier ein philosophischer Zirkel werden? Meinung hin oder her, es gibt Leute die diskutieren einfach über alles und vor allem über anderer Leute Meinung. Ist doch jedem seine eigene Sache wenn er diese kundtut und die anderen sollten diese dann auch akzeptieren und nicht in Prophetenmanier eine Bekehrung versuchen. Das ist wie mit Windows oder Apple Usern. Die kommen nicht zueinander. Bei den einen ist es eine Vernunftssache bei den anderen eine Glaubensfrage. Oh weh jetzt bekomme ich wieder was um die Ohren gehauen :D!

Um zum Thema zurückzukommen wollen wir ja alle nur wissen ob Windows 9 wieder ein BS wird auf das wir uns freuen, denn das war W8 für viele nicht, da sie mit W7 rundum zufrieden sind und waren. Was auch brennend interessierte und immer noch interessiert ist, ob man mit der Upgrade von W8 , wie seinerzeit mit der Upgrade W7, ein frisches BS installieren kann? Ansonsten kann jeder hier auch die vielen Sonderausgaben von  diversen Prints lesen und sich sein Fazit ziehen. Mir jedenfalls ist die Zeit zu schade um mit W8 große Experimente anzustellen nur weil es eben neu ist. Ich habe viele Tests und Berichte, sogar ganze Sonderausgaben gekauft und gelesen und für mich entschieden, dass es absolut keinen Sinn macht zu wechseln. Support für W7 bis 2020..na das sagt doch schon einiges. Denke mal bis dahin könnte MS was gescheites programmieren was alle User zufriedenstellt. Darauf freue ich mich dann auch und bin bereit dazu. :))

Nachtrag: Da mit "Meiner Meinung nach" bekommt man übrigens in jedem Kommunikationstraining beigebracht, dann fühlt sich der Angesprochene nicht persönlich erniedrigt oder angegriffen. Das kann man eigentlich nicht oft genug sagen, obwohl das Blödsinn ist, denn wer sich hier angegriffen fühlt ist selbar schuld. Hier muss ja keiner W8 verteidigen oder ein anderer es schlecht machen. Es gibt ja nur ein dafür oder dagegen.  Wenn man es so sieht ist die Welt wieder in Ordnung.
« Letzte Änderung: 29. November 2012, 16:52:44 von Anreni »

  • Weltenbummler
  • Windows 95
  • Beiträge: 323
« Antwort #118 am: 29. November 2012, 17:15:49 »

 Was auch brennend interessierte und immer noch interessiert ist, ob man mit der Upgrade von W8 , wie seinerzeit mit der Upgrade W7, ein frisches BS installieren kann?

....Mir jedenfalls ist die Zeit zu schade um mit W8 große Experimente anzustellen nur weil es eben neu ist. Ich habe viele Tests und Berichte, sogar ganze Sonderausgaben gekauft und gelesen und für mich entschieden, dass es absolut keinen Sinn macht zu wechseln.

Support für W7 bis 2020..na das sagt doch schon einiges. Denke mal bis dahin könnte MS was gescheites programmieren was alle User zufriedenstellt. Darauf freue ich mich dann auch und bin bereit dazu. :))

Dem würde ich auch so zustimmen.
Ich denke, in diesem Zeitfenster schafft es MS tatsächlich, ein OS auf den Markt zu bringen, dass dort ansetzt, wo Win 7 aufgehört hat und nicht, wie mit W8, krampfhaft die Quadratur des Kreises versucht.
Ein OS, dass auf einem Tablet wie auch auf einem Desktop mit oftmals 27" Displays arbeitet und dabei diese unsäglichen Kacheln nutzt, konnte nicht funktionieren.
Und ja, mir ist bekannt, dass man diese ausblenden kann.
Trotz allem bin ich der Meinung, dass W8 umständlicher geworden ist, der Startbutton fehlt (ja, man kann auch diesen nachrüsten) und vieles andere schlechter wurde....

So wird es auch von Fachmagazinen kommuniziert und dieser Einschätzung stimme ich zu.

Auch mir ist meine Zeit zu schade, mich mit einem verunstaltetem OS auseinander zu setzen. Ich bleibe bei Win 7 und werde auch nicht durch den Kauf dieser Billig-Upgrade Version, ein evtl. vorhandenes Interesse heucheln, damit MS dies nicht als Erfolg für sein W8 werten kann.


  • Team
  • Windows XP
  • Beiträge: 7095
  • Dumme Fragen / Dumme Antworten
« Antwort #119 am: 29. November 2012, 20:59:01 »
Nachtrag:
Habe jetzt eine frisches  W7 installiert. Nur mit den benötigten Treiber. Dann wollte ich per "starten von DVD " die Uprade DVD installieren. Geht nicht. W8 schreibt, von der W7 Oberfläche starte. Gesagt getan. Upgrade DVD einlegen, und warten. Bei der Installationsauswahl  nur "eigene Dateien " ausgewählt. Warten. Der PC arbeitet. Nach geschätzten 30Min Waren alle Hardware Daten gesammelt. Jetzt dauert es noch einmal ca.45Min bis die Kacheln von W8 erschienen. Anmeldedaten wurden von W7 übernommen. ( kein Benutzer Passwort ) Die Upgrade Key wird von MS akzeptiert obwohl von Amazon erworben. ( in der W8 Box von Amazon, befindet sich W8 und W8 Pro )
Im Gerätemanager gelbes Achtungszeichen=fehlender Chipsatztreiber ,nachgereicht. Alle andere Hardware wurde sofort erkannt.

Jetzt heißt  es zurecht finden, da von W7 verwöhnt. Man kann Kachel dranhängen, so das man beim starten auf die meist gebrauchten Anwendungen sofort zugreifen kann. Ist alles ein wenig gewöhnungsbedürftig.
 Outlook wurde eingerichtet. Weitere Programme folgen.
Desktop vom IE 10 kann wie bei W7 eingerichtet werden.
W8 ist schneller als W7

Startzeit von W8 ca. 30 sek.
« Letzte Änderung: 29. November 2012, 21:10:24 von Pebro1 »

vista windows pro update 64bit probleme error startet download programme
neustart weg bluetooth treiber formatieren kompatibel bit problem installation keine
 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um somit die Website zu finanzieren. Dazu geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Details ansehen