207 Benutzer online
24. Juni 2024, 05:58:41

Windows Community



Zum Thema Bluescreen nach Energiesparmodus - Soll ich alle Treiber runterladen?... im Bereich Windows Vista Forum
Autor Thema:

Bluescreen nach Energiesparmodus

 (Antworten: 39, Gelesen 39991 mal)

  • Windows 3.1
  • Beiträge: 78
Re: Bluescreen nach Energiesparmodus
« Antwort #30 am: 04. Januar 2009, 21:34:53 »
Soll ich alle Treiber runterladen?

(auto)bot

  • Team
  • Windows XP
  • Beiträge: 7095
  • Dumme Fragen / Dumme Antworten
« Antwort #31 am: 04. Januar 2009, 21:56:21 »
Soll ich alle Treiber runterladen?


Ja. wenn dann alle . Speichern .
am besten mit diesem Downlad Center . Du kannst dich dort ruhig  anmelden. Besitzer und wegen der Garantie.

Hier eine Seite speziel für Giabyte Boards. : http://www.jzelectronic.de/jz2/index.php


Das Tool nennt sich EasyTune 6
« Letzte Änderung: 04. Januar 2009, 21:59:46 von Pebro1 »

  • Windows 3.1
  • Beiträge: 78
« Antwort #32 am: 04. Januar 2009, 22:03:37 »
irgendwie klappt das Downloadcenter nicht so gut, ich kann nur den Realtek treiber installieren mehr zeigt der nicht an.

 kann ich die nicht auch manuell installieren?


Ja aber erst die alten  Treiber runter . A : Software   B: Gerätemanager . Dann den Hardwaremanager aufrufen und die Software Unter : auf dem Computer suchen . Deswegen alle runtergeladenen Daten in einen Ordner ( Desktop ) und in dem Ordner entpacken.

Dort findest du auch das neuste  Bios ,Nicht die Beta, Vergleiche mit deinem .

Und hier auch einmal schauen : http://support.microsoft.com/search/default.aspx?query=vista+ruhezustand+hotfix&mode=r&catalog=LCID%3D1031
« Letzte Änderung: 05. Januar 2009, 11:01:45 von Pebro1 »

  • Windows 98
  • Beiträge: 633
« Antwort #33 am: 05. Januar 2009, 16:58:16 »

  • Windows 95
  • Beiträge: 479
« Antwort #34 am: 05. Januar 2009, 17:36:50 »
Hier noch ein Tool für dich wie du locker , ohne viel Vorkenntnisse dein Bios Udaten kannst:

http://www.gigabyte.de/Support/Motherboard/Utility_List.aspx

@Bios runterladen und installieren. Zuerst altes Bios sichern... dann nach neuem suchen....dann installieren. Selbstklärend.

Dann noch ne Frage: Hast du im Bios auf 64x umgestellt???
PC starten und beim Startbildschirm "Entf" drücken.
Bios öffnet sich ...
Power Managment Setup
HPET Mode
64bit wählen
F10
bestätigen mit "Z" für yes auf deutscher Tastatur!

Dann wären einige Hinweise zu deinen RAM sehr hilfreich. Genau bitte. Auf Herstellerseite nachsehen bis zu welcher Spannung die können. Im Bios unter MB Intelligent Tweaker die DDR Overvoltage entsprechend erhöhen.

Testen!

Gruß :wink

  • Windows 3.1
  • Beiträge: 78
Re: Bluescreen nach Energiesparmodus
« Antwort #35 am: 05. Januar 2009, 23:25:36 »
Also, ich habe im BIOS auf 64x umgstellt, war tatsächlich auf 32x

@quaster: Ich habe kein "Problem" im Gerätemanager, von daher hat das leider nichts gebracht.

Dieses @Bios hat irgendwie nicht geklappt der findet nichts.

Über den RAM weiß ich nicht so viel ich hatte zuerst ausversehen EasyTune6 deinstalliert und ausgeführt da standen ein paar infos über den RAM, was brauchst du denn genau?

MFG

  • Windows 95
  • Beiträge: 479
« Antwort #36 am: 06. Januar 2009, 07:50:55 »
Wenn das @Bios nichts findet ist ja gut...dann müsstest du das neueste drauf habe. Welches zeigt dir denn das Tool beim Start an? Was steht auf dem Bootbildschirm wenn du startest... F???

Ich selbst habe das GA-EP 35 DS3P und hatte auch massive Probleme mit Standby bis ich die RAM angepasst habe. Die Spannung von Auto auf Manual und erhöht um 0,2V. Aber das musst du erst beim Hersteller oder in der Beschreibung zu deinen RAM nachlesen wie weit die können. Dann gibt es bestimmte Teiler die unbedingt eingehalten werden müssen, damit das RAM mit dem FSB im syncronen Takt läuft. Auch da kann es Probleme geben beim Hochfahren, bzw. beim Runterfahren, da er die erforderlichen Informationen für den Start nicht in die Prefech speichern kann weil die Timings nicht passen. Klar dann findet er keine vernünftigen Infos beim Hochfahren.

Teste mal im Bios Power Managment von S3 in S1 zu stellen. Was ist dann mit Standby? Lüfter und Netzteil laufen nun weiter , daher kein wirklicher Standby. Es gibt auch noch andere Modi, die aber von Board zu Board und Bios zu Bios verschieden sind:

http://62.109.81.232/cgi-bin/sbb/sbb.cgi?&a=show&forum=1&show=7573#1

Die Infos der RAM lese mal mit Everest Free heraus.

http://www.zdnet.de/windows_system_verbessern_everest_home_edition_download-39002345-484-1.htm

Hoffe das läuft , habe selbst die Ultimate Edition. Die läuft auf Vista.

Hier mal noch ne Seite mit den richtigen Timings:

http://62.109.81.232/cgi-bin/sbb/sbb.cgi?&a=show&forum=14&show=533#1

Wie gesagt, ich musste auch austesten was passt. Es gibt so viele Komponenten die sich gegenseitig Beinflussen, das manche Probleme schon einige Wochen, wenn gar Monate benötigen, bis man die Ursache tatsächlich findet und abstellen kann.

Dann kannst du wirklich mal versuchen das auszuführen:

http://www.gigabyte.de/Support/Motherboard/DownloadCenter_List.aspx

Aber am ehesten läuft dies ohne UAC. Das im Benutzerkonto abstellen und neu starten. Dann müsste auch das Tool funktionieren.

Was du aber auch unbedingt machen solltest ist mal dein Benutzerhandbuch zum MOBO in die Hand zu nehmen und dich mit den Einstellungen im Bios zu beschäftigen. Denn dort wird wohl der Knackpunkt in deinem System zu finden sein.

Ist halt nicht so einfach mit einem PC und mit einem 64Bit System schon gar nicht. Wenn du es aber geschaft hast es stabil einzustellen wirst du begeistert sein.

Gruß





  • Windows 3.1
  • Beiträge: 78
« Antwort #37 am: 06. Januar 2009, 20:04:01 »
Oh Gott, hilfe!

Das sieht mir aber ganz schön schwierig und gefährlich aus! Hab angst das ich da was kaputt mache...

Kannst du mir evtl. eine konkrete Anleitung geben? Hab nämlich echt schiss davor

Und was genau mache ich da, und was verbessert sich dadurch alles??
« Letzte Änderung: 06. Januar 2009, 20:06:24 von BioBauer »

  • Windows 95
  • Beiträge: 479
« Antwort #38 am: 06. Januar 2009, 20:39:44 »
Die genaue Anleitung kann ich dir nicht geben, da ich nicht dein Board habe und die Ursache ja auch nur grob umreissen kann. Aber wer nichts wagt, der lernt auch nicht dazu. Wenn du also deinen Fehlern auf den Grund gehen willst kommst du nicht drumrum Zeit und Nerven zu investieren wie wir alle hier. Einfacher ist es wohl die Schüssel zum Fachmann zu bringen , aber ob der es findet ist fraglich und viel Geld kostet es ja schließlich auch. Also ohne selbst etwas in die Materie einzusteigen können wir dir auch nur bedingt helfen. Einige Fachbegriffe sollten schon sitzen. Daher nimm das Handbuch mal in die Hand und vergleiche die Settings mit denen auf den Linkseiten. Ruhig mal vorher etwas länger im Bios rumstöbern. Solange du nicht mit F10 und z speicherst kannst du nichts kaputtmachen. Notfalls kann man das Bios immer noch resetten indem du die Batterie herausnimmst. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

Was sich verbessert? Na ja der PC sollte wenn du fertig bist besser laufen. Hellsehen kann ich natürlich nicht!Ich müsste deine Kiste hier haben um mal selbst nach zu sehen. Du könnest alle Settings im Bios abfotografieren und hier einstellen. Die Einstellmöglichkeiten sind vielfältig, wie auch die Möglichkeiten. Letztendlich gibt es aber nur eine Einstellung die wirklich  gut läuft. Mein Board lief z.B. erst richtig gut als ich es Overclockt habe auf 4x3Ghz. Vorher hatte ich auch solche Probleme wie du. Und dann nützt alles nichts... lesen...lesen...lesen und selbst wagen es auch umzusetzen. Hatte auch Schiss vorher, aber es nützt nichts. Must suchen, was zu deinem Board die geigneten Einstellungen sind. Ich müsste auch suchen um Vergleichswerte uns ähnliche PC Konfigurationen im Netz zu finden. Das ist aber für dich viel einfacher als für mich, da du die Kiste vor der Nase stehen hast und direkt vergleichen und umsetzen kannst.
Es ist auch für andere , also auch für mich, schwierig Fernprognosen zu stellen. Es sind halt alles nur Tipps ohne Gewähr. Das Risiko trägst immer nur du selber. Schiss hin oder her :evil:

Gruß
« Letzte Änderung: 06. Januar 2009, 21:39:28 von Anreni »

  • Windows 95
  • Beiträge: 479
« Antwort #39 am: 07. Januar 2009, 11:01:30 »
Hier noch ein Link mit Hinweisen zu den optimalen Bios Einstellungen von Gigabyte Boards:


http://www.jzelectronic.de/jz2/index.php

Natürlich nur unter Beachtung deiner Hardware. RAM Takt und RAM Spannung beachten. Die Links hast du ja schon.


Anreni

PS: trau dich ran an das Bios!!
« Letzte Änderung: 07. Januar 2009, 11:10:34 von Anreni »

vista windows update 64bit probleme startet download neustart bluetooth treiber
festplatte formatieren bit problem treiberinstallation installation keine sleep forum arbeitsspeicher