200 Benutzer online
09. Juli 2020, 01:28:16

Windows Community



Zum Thema Hilfe - Laptop Packard Bell-Windows7 geht ständig aus - Hallo ihr lieben!Ich hab auch das Problem.Mein Laptop Packard Bell-Windows7 geht ständig aus  Dabei ist es egal ob Akku drin ist oder nicht!!Ich bin mitten... im Bereich Windows Vista Forum
Autor Thema:

Hilfe - Laptop Packard Bell-Windows7 geht ständig aus

 (Antworten: 12, Gelesen 9880 mal)

Tonka

  • Gast
Hilfe - Laptop Packard Bell-Windows7 geht ständig aus
« am: 16. August 2012, 22:15:59 »
Hallo ihr lieben!
Ich hab auch das Problem.

Mein Laptop Packard Bell-Windows7 geht ständig aus  ;(
Dabei ist es egal ob Akku drin ist oder nicht!!
Ich bin mitten im Spiel oder am schreiben und plötzlich geht der aus !!
Er fühlt sich zwar manchmal ziemlich heiß an aber egal wie ich den halte, macht kein unterschied.
Vor 5 Minuten hatte ich das eine ende (hinten) am Buch und das andere ende (vorne) am knie.
Der ist trotzdem aus gegangen. Manchmal geht er von alleine wieder an, manchmal muss ich drücken.. Und heut Mittag ist er 2 mal hintereinander aus gegangen....
Unter - zuverlässigkeitsverlauf steht nichts weiteres, er konnte keine Lösung finden.
Da stand nur, sobald eine Lösung vorhanden wird es im Wartungscenter angezeigt..

Kann mir da einer vielleicht weiter helfen??
Das nervt echt langsam.......

Danke
« Letzte Änderung: 20. August 2012, 10:31:01 von Markus »

(auto)bot

  • Team
  • Windows XP
  • Beiträge: 7095
  • Dumme Fragen / Dumme Antworten
« Antwort #1 am: 16. August 2012, 23:57:31 »
Und für was soll Vista eine Lösung finden?
Mal den Lappi innen vom Staub befreien oder  ein Cooling Pad drunterstellen

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 6
« Antwort #2 am: 17. August 2012, 03:09:41 »
Und für was soll Vista eine Lösung finden?
Mal den Lappi innen vom Staub befreien oder  ein Cooling Pad drunterstellen

Keine Ahnung, hab im Internet geschaut und da stand das halt drin.. Dachte vielleicht steht irgendwas da weil ich echt absolut kein plan habe..
Vom staub befreien, sprich einschicken, vom Profi öffnen und reinigen lassen??
Cooling Pad wäre dann meine letzte Idee weil drunter lass ich reichlich platz zur Lüftung

  • News-Redakteur
  • Windows XP
  • Beiträge: 5001
« Antwort #3 am: 17. August 2012, 05:48:32 »
Zitat
Keine Ahnung, hab im Internet geschaut und da stand das halt drin.. Dachte vielleicht steht irgendwas da weil ich echt absolut kein plan habe..
Den Satz verstehe ich gar nicht. Was hat das Ganze jetzt mit dem Internet zu tun? Was "stand da halt drin"?  :grübel

Zitat
Vom staub befreien, sprich einschicken, vom Profi öffnen und reinigen lassen?
Du kannst das auch selbst ein wenig machen indem Du den Boden abschraubst und ein wenig den Staub am Kühler wegbläst und wegsaugst. Aber es ist nicht jedermanns Sache, an einem Laptop herumzuschrauben. Der Profi kann das natürlich besser.

Zitat
Cooling Pad wäre dann meine letzte Idee weil drunter lass ich reichlich platz zur Lüftung
Ein Cooling Pad ist immer gut. Vielleicht bessert sich Dein Problem automatisch wenn die sommerlichen Temperaturen wieder einmal sinken.
« Letzte Änderung: 17. August 2012, 05:56:17 von Noone »

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 6
« Antwort #4 am: 19. August 2012, 00:08:30 »
Den Satz verstehe ich gar nicht. Was hat das Ganze jetzt mit dem Internet zu tun? Was "stand da halt drin"?  :grübel
Du kannst das auch selbst ein wenig machen indem Du den Boden abschraubst und ein wenig den Staub am Kühler wegbläst und wegsaugst. Aber es ist nicht jedermanns Sache, an einem Laptop herumzuschrauben. Der Profi kann das natürlich besser.
Ein Cooling Pad ist immer gut. Vielleicht bessert sich Dein Problem automatisch wenn die sommerlichen Temperaturen wieder einmal sinken.

Das hat in soweit mit Internet zu tun weil ich, wie gesagt im internet geschaut habe ob da sonst noch wer probleme damit hat.. Und da hatte einer das selbe problem und hat als tipp bekommen - zuverlässigkeitsverlauf zu prüfen ob da vielleicht was drin steht...... Hab ich alles bereits geschrieben  :grübel
Bevor ich da was falsches mache und es noch schlimmer wird lass ich da ein profi ran..
Und mit den sommerlichen Tempreaturen hat das nichts zu tun weil selbst als es 12 grad waren hatte ich das selbe problem...........

  • Team
  • Windows XP
  • Beiträge: 7095
  • Dumme Fragen / Dumme Antworten
Re: Hilfe
« Antwort #5 am: 19. August 2012, 08:59:54 »
Hier findest du die Zuverlässigkeitsüberwachung. ( Bild) . Dauert ein bischen,bis alle Daten gesammelt. Könntest mit dem SnippingTool ,dann mal ein Bild einstellen.
« Letzte Änderung: 19. August 2012, 09:08:01 von Pebro1 »

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 6
« Antwort #6 am: 20. August 2012, 01:01:48 »
Hier findest du die Zuverlässigkeitsüberwachung. ( Bild) . Dauert ein bischen,bis alle Daten gesammelt. Könntest mit dem SnippingTool ,dann mal ein Bild einstellen.

den hab ich schon gefunden, bisschen anders gesucht aber gefunden :) aber da stand auch nichts was mich hätte weiter bringen können.......... stand nur da - es konnte keine lösung gefunden werden ....

  • Moderator
  • Windows Me
  • Beiträge: 1943
  • "Windows as a Service"
« Antwort #7 am: 20. August 2012, 10:12:48 »
Ändere mal bitte die Einstellung zum automatischen Neustart nach Systemfehlern.
Windows- und Pause-Taste gleichzeitig drücken → "Erweiterte Systemeinstellungen" → Auf dem Reiter "Erweitert" unter "Starten und Wiederherstellen" auf "Einstellungen" klicken → Häkchen bei "Automatisch Neustart durchführen" entfernen → "Ok".
Möglicherweise bekommst du nun einen Bluescreen zu sehen, wenn sich dein Rechner verabschiedet. Hier notierst du dir dann bitte den Error-Code oder machst ein Bild vom Display (z.B. mit Handy-/Smartphonekamera). Den Error-Code, bzw. den Screenshot, anschließen hier hochladen.
« Letzte Änderung: 20. August 2012, 10:31:16 von Markus »

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 6
« Antwort #8 am: 20. August 2012, 17:19:30 »
Ändere mal bitte die Einstellung zum automatischen Neustart nach Systemfehlern.
Windows- und Pausentaste gleichzeitig drücken → "Erweiterte Systemeinstellungen" → Auf dem Reiter "Erweitert" unter "Starten und Wiederherstellen" auf "Einstellungen" klicken → Häkchen bei "Automatisch Neustart durchführen" entfernen → "Ok".
Möglicherweise bekommst du nun einen Bluescreen zu sehen, wenn sich dein Rechner verabschiedet. Hier notierst du dir dann bitte den Error-Code oder machst ein Bild vom Display (z.B. mit Handy-/Smartphonekamera). Den Error-Code, bzw. den Screenshot, anschließen hier hochladen.

Ich hab das jetzt mit den Neustart geändert... Danke :flowers
Aber einen Bluescreen oder ein Error-Code hatte ich noch nie.. Er geht einfach aus, als würde man plötzlich den Stecker ziehen..........
Ich guck mal ob er weiterhin durchdreht, ansonsten geb ich den ab die sollen mal gucken was der hat

  • Moderator
  • Windows Me
  • Beiträge: 1943
  • "Windows as a Service"
« Antwort #9 am: 20. August 2012, 18:31:56 »
Klingt für mich nach einem Hitze-Problem.
Mach das Gerät mal sauber, möglicherweise könnte ein Cooling-Pad bei dem Wetter helfen.

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 6
Re: Hilfe - Laptop Packard Bell-Windows7 geht ständig aus
« Antwort #10 am: 21. August 2012, 18:19:29 »
Klingt für mich nach einem Hitze-Problem.
Mach das Gerät mal sauber, möglicherweise könnte ein Cooling-Pad bei dem Wetter helfen.

Leider hat das mit den Wetter nichts zu tun... Selbst bei 15 Grad ging er aus  :schimpf
Außer meine bloße Anwesenheit reicht den aus  :applaus :rofl
Werde mal gucken das ich den irgendwo hinbringe zum reinigen und wenn es dann immernoch so ist dann hol ich mir so ein eisfach für drunter stellen  :D

  • News-Redakteur
  • Windows 98
  • Beiträge: 713
« Antwort #11 am: 21. August 2012, 19:07:32 »
Zitat
Leider hat das mit den Wetter nichts zu tun... Selbst bei 15 Grad ging er aus 

Auch bei 10 Grad Raumtemperatur wird dein Laptop warm werden  :zwinkern

Hörst du denn wenn du dein Laptop einschaltest, bzw ob es im betrieb ist ob sich der Lüfter dreht ? Halte  mal beim einschalten deine Hand vor den Lüfter schlitz (Davor! Nicht zuhalten!) und fühl ob da Luft rauskommt :)


  • Windows 1.0
  • Beiträge: 6
« Antwort #12 am: 25. August 2012, 01:19:21 »
Auch bei 10 Grad Raumtemperatur wird dein Laptop warm werden  :zwinkern

Hörst du denn wenn du dein Laptop einschaltest, bzw ob es im betrieb ist ob sich der Lüfter dreht ? Halte  mal beim einschalten deine Hand vor den Lüfter schlitz (Davor! Nicht zuhalten!) und fühl ob da Luft rauskommt :)

ja, immer wieder zwischendurch auch mal....

vista windows probleme startet neustart problem taste forum pack rechner
games temperatur geht anzeigen kein win laptop alle wieder nvidia
 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um somit die Website zu finanzieren. Dazu geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Details ansehen


Ich stimme nicht zu - Website verlassen