Spiele-Entwickler Blizzard Entertainment beendet Support für Windows XP und Vista

Bis spätestens Ende 2017 müssen Blizzard-Fans Abschied von ihren Betriebssystemen Windows XP oder Windows Vista nehmen, wenn sie weiterhin in den Genuss von Titeln wie zum Beispiel „World of Warcraft“, „Starcraft 2“ oder „Hearthstone“ kommen möchten. Wie der renommierte Entwickler nun bekannt gab, wird die Unterstützung für die beiden in die Jahre gekommenen Betriebssysteme eingestellt.

Nach wie vor ist vor allem Windows XP weit verbreitet und genießt einen guten Ruf. Bereits im vergangenen Jahr hatte Microsoft das Support-Ende für das 15 Jahre alte Betriebssystem verkündet. Auch Windows Vista wird in diesem Jahr keine Unterstützung in Form von Updates mehr erhalten. Trotz dieser Tatsache, bieten zahlreiche Spiele-Entwickler ihre Spiele für die beiden Betriebssysteme an.

In einer Mitteilung von Blizzard-Entertainment heißt es unter anderem, dass die Spieler ein Update auf eine aktuellere Windows-Version durchführen sollten. Darüber hinaus macht Blizzard Angaben zum Ablauf und spricht von einem „gestaffelten Zeitplan“. Jede anstehende Änderung werde kurze Zeit vorher erneut speziell angekündigt, so Blizzard weiter.

Um weiterhin in die Welten von „World of Warcraft“, „Diablo 3“, „Hearthstone“ sowie „Heroes oft he Storm“ eintauchen möchte, muss sein Betriebssystem wahlweise auf Windows 7/8/8.1 sowie Windows 10 upgraden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.