304 Benutzer online
15. August 2018, 11:29:46

Windows Community



Zum Thema Acronis TrueImage 11 und Disk Director Suite V10 - Hallo,seit einiger Zeit setze ich beide Programme mit mehr oder weniger Erfolg unter Vista x64 ein. Ich möchte gern an dieser Stelle eure Meinung zu beiden Prog... im Bereich PC Software
Autor Thema:

Acronis TrueImage 11 und Disk Director Suite V10

 (Antworten: 4, Gelesen 8746 mal)

  • Windows 3.1
  • Beiträge: 99
Acronis TrueImage 11 und Disk Director Suite V10
« am: 29. November 2008, 09:56:58 »
Hallo,

seit einiger Zeit setze ich beide Programme mit mehr oder weniger Erfolg unter Vista x64 ein. Ich möchte gern an dieser Stelle eure Meinung zu beiden Programmen lesen, denn beide laufen auf meinen Rechner bei weitem nicht zufriedenstellend.

Was sind die Probleme?

TrueImage

1. Programm hängt sich bei der Sicherung von Outlook auf

Wird die Outlookdatei direkt über die Funktion "Meine Dateien" gesichert läuft es problemlos.

2. Sichern großer Dateibestände
Als Fotograf habe ich eine Menge an Bilder zu sichern. Und genau das tut TI nicht, sondern bringt regelmäßig Fehlermeldungen wie.

Zitat
Dateipfad.....
Angegebene Datei existiert nicht. (0x40011)
funktion=0x7CEB2CDC9F812189
Das System kann die angegebene Datei nicht finden (0xFFF0)
code=800700002)
Tag=lange Zahl:Wiederholen/Ignorieren/Abbrechen

Definitiv existiert die Datei oder auch die nachfolgen "fehlenden" Dateien. Wird der Ignoree-button gedrückt kommt TI mit der nächsten Datei und das geht weiter und weiter. Da hilft nur noch abbrechen. Nach einem Neustart werden andere Dateien als nicht existent bezeichnet.

Bis zur Einrichtung einen Servers benutze ich eine 500gb Lacie USB Platte als Archiv.

3. Automatische Sicherung

Keine Fehlermeldung, wenn die Platte nicht online ist.


Disk Direktor Suite V10

Es ist schon traurig, das diese SW nichtmal das Zusammenführen von Partitionen beherrscht. DD hängt sich auf und wird nach ca 15 min von Vista als nichtausführbar abgebrochen.

Andere Funktionen habe ich bisher nicht getestet.


Support

Auch der ist mehr als bescheiden. Seit Wochen warte ich auf eine Erklärung bzgl. des Problems Partitionen zusammen zu führen. Der Supportkontakt über das Onlineformular funktioniniert schlicht und einfach nicht, keine Reaktion. Habe dann eine Chatfunktion auf der (caotischen) Seite gefunden und einen Hinweis bekommen, der natürlich nicht funktionierte. Die Chatfunktion finde ich tatsächlich nicht mehr. (?)
Erst eine böse Mail mit dem Hinweis, das Produkt zurück geben zu wollen erzeute einen weitere Reaktion, nämlich die Zusendung eines Images zum Booten von DD. Zwar bootet das System DD doch das Zusammenführen klappt nachwievor nicht. Und so warte ich wieder und wieder auf eine Reaktion.

Glücklicherweise konnte das Problem mit Hilfe dieses Forums behoben werden. Die Partitionen sind zusammengeführt, ohne DD von Acronis.

Alles in allem bin ich sehr unzufrieden mir der Software, obwohl es auch von Kollegen als sehr gut bezeichnet wird.

Wie sind eure Erfahrungen, wenn möglich vorrangig unter x64. Würde mich über Input freuen.
Gruß
Hermann
meinpc - go-windows.de

(auto)bot

  • News-Redakteur
  • Windows 2000
  • Beiträge: 3162
« Antwort #1 am: 29. November 2008, 10:17:30 »
Die "Disk Direktor Suite" benutze ich nicht. Da gefallen mir die Paragon-Programme besser. TrueImage benutze ich unter Vista-32 Bit und das völlig ohne Probleme und absolut zufriedenstellend. Dein Problem mit den nichtexistenten Dateien kenne ich aus anderen Zusammenhängen, wenn der Dateiname eine bestimmte Länge überschreitet. Bei solchen Fehlern würde ich vor Anwendung von TI zuerst eine Windows-Datenträgerüberprüfung laufen lassen.

Die automatische Sicherung von TI kenne ich genau so wenig wie Outlook. Bei mir wird manuell gesichert und ein anderes E-Mail-Programm benutzt, das andere Sicherungsmechanismen hat.

  • Windows 3.1
  • Beiträge: 99
« Antwort #2 am: 29. November 2008, 10:29:31 »
Hab grad mal nachgeschaut, die Dateinamen sind zweischen 20 und 25 Zeichen lang und ohne Leerzeichen. Naja Vista kann meines Wissens bis zu 255 Zeichen als Dateiname.

Es erklärt jedenfalls nicht, dass andere Dateien als nicht existent erkannt werden, wenn DD erneut gestartet wird. Und im übrigen woher weis DD das die Datei nicht existiert? Das ist doch mE Blödsinn, denn wenn sie nicht existiert, muß sie auch nicht gesichert werden.  ?(

Platte ist ok, habe ich natürlich sofort mit CHKDSK überprüft.

  • News-Redakteur
  • Windows 2000
  • Beiträge: 3162
« Antwort #3 am: 29. November 2008, 10:37:49 »
Weil ich kein 64 Bit-Windows nutze, kann ich nicht mehr weiterhelfen. An Deiner Stelle würde ich dann mal ein anderes Tool ausprobieren, z. B. die neue "Festplatten Manager 2009 Suite" von Paragon, die von der Beschreibung her wirklich sehr vielversprechend ist und auch 64 Bit unterstützt.
http://www.paragon-software.com/de/home/fm-personal/

EDIT:
Hier heißt es, daß Dein Problem mit speziellen USB-Problemen unter Vista zusammenhängen könnte. Auf internen und Firewire-Festplatten soll der Fehler nicht auftreten:
http://www.allacronis.com/solutions.php
« Letzte Änderung: 29. November 2008, 10:42:36 von OCtopus »

  • Windows 3.1
  • Beiträge: 99
« Antwort #4 am: 29. November 2008, 11:59:02 »
Hey danke!   :bier 2

die Paragon hab ich probiert, wollte sie als Testversion "testen", leider simuliert sie nur.

Der Link ist natürlich gut, werde dies jetzt auf einer internen Platte probieren.

vista windows pro 64bit probleme wiederherstellen error download programme neustart
treiber festplatte version kompatibel bit problem installation keine for installiert