145 Benutzer online
23. Juni 2024, 13:05:50

Windows Community



Zum Thema Aus für Vista schön nächstes Jahr - Offenbar arbeitet Microsoft bereits mit Hochdruck an dem Nachfolger von Windows Vista.mehr zu lesen auf http://computer.t-online.de/c/13/97/65/26/13976526,si=0.... im Bereich News
Autor Thema:

Aus für Vista schön nächstes Jahr

 (Antworten: 13, Gelesen 7540 mal)

  • Team
  • Windows Me
  • Beiträge: 1291
  • "ich bin schwul und das ist gut so"
Aus für Vista schön nächstes Jahr
« am: 18. Januar 2008, 12:17:14 »

Offenbar arbeitet Microsoft bereits mit Hochdruck an dem Nachfolger von Windows Vista.

mehr zu lesen auf http://computer.t-online.de/c/13/97/65/26/13976526,si=0.html


(auto)bot

  • Windows 3.1
  • Beiträge: 93
« Antwort #1 am: 18. Januar 2008, 13:23:16 »
irgendswie war mir das klar...
Selbst wenn(!) Vienna nächstes Jahr fertig wird, dann müssen sie langsam anfangen zu zaubern, denn bis jetzt hat man ja nichts davon gesehen - Wenn ich dagegen halte, wie früh man etwas von Vista alias Longhorn / Shorthorn gesehen hat...
Dann kommen die Kinderkrankheiten dazu wie bei XP und Vista bzw neue Kinderkrankheiten.
Desweiteren ist Vista ja nicht gleich platt - Update und Support laufen ja über eine gewisse Zeit weiter...
Aber ehrlich gesagt finde ich es Schade, dass Mircosoft (in meinen Augen) zur Zeit viel auf Quantität anstatt auf Qualität setzt - warum ein neues Produkt machen anstatt die vorhandenen zu verbessern...

  • Windows Me
  • Beiträge: 1215
« Antwort #2 am: 18. Januar 2008, 13:26:33 »
Weil man bei Vista Entwicklung bemerkt hat, dass die aktuelle struktur nicht mehr rentablen bzw. tragbar ist. Deswegen wird beim kommenden Windows vieles neu Programmiert. Daher denk ich das man das noch verschieben wird und Windows 7 später rausbringen und nur jetzt mal die PR Trommel dreht oder die neue Struktur so gut designed ist , dass es wenige verzögerungen gibt.  Ich denke das es auch so sein kann, dass es schon so früh erscheinen soll, das z.B. bedingt dadurch das vieles neu Programmiert wurde, man auf Abwärtskompatiblität im großen verzichtet und die Windows Versionen Parallel laufen lässt, weil es meistens (wie immer in der Softwareentwicklung) die Abwärtskompatibiltät ist die bremmst und am meistens schwierigkeiten macht, wenn sich grundlegene Dinge verändert haben
« Letzte Änderung: 18. Januar 2008, 13:30:02 von ReaperX »

  • Windows 95
  • Beiträge: 303
  • Windows 8 Pro mit Media Center
« Antwort #3 am: 18. Januar 2008, 19:54:03 »
Wie wird es denn dann hier werden wenn Windows 7 rauskommt???? :grübel. Vielleicht wäre es am einfachsten dieses Forum dann auch für Windows 7 zu nutzen bzw zu erweitern.

Wie habt ihr euch das vorgestellt???
meinpc - go-windows.de
Powered by Windows 7 => www.go-windows.de

  • go-windows.de
  • Global Moderator
  • Windows Vista
  • Beiträge: 9384
« Antwort #4 am: 18. Januar 2008, 22:33:31 »
Es wird sicherlich ein Umstrukturierung der Boards stattfinden. Eventuell wär eine neue Domain auch noch fällig.
Aber bis es soweit ist, fließt noch viel Wasser durch die Elbe. :zwinkern

  • Windows 95
  • Beiträge: 303
  • Windows 8 Pro mit Media Center
Re: Aus für Vista schön nächstes Jahr
« Antwort #5 am: 21. Januar 2008, 20:19:52 »
Jo, klar!

Wollte es auch nur mal so ansprechen da ich immer gerne neues ausprobiere und das wird sicherlich bei Windows 7 auch der Fall sein

  • Windows 3.11
  • Beiträge: 130
  • studiert
« Antwort #6 am: 22. Januar 2008, 21:06:50 »
Ich denke mal die geben Screenshots etc. sehr spät bekannt, damit andere Programmierer weniger Zeit haben neue Features für XP und Vista nachzubauen (wie seinerzeit die Sidebar).

Was bekannt ist, ist, dass das Steuerungskonzept Office2007 angeglichen werden soll.

Ob Windows7 dann "exklusiv DirectX11" haben wird.....?!

Und wird es noch 32-bit geben? (ich hoffe mal nicht ^^)

Mindestvoraussetzungen Achtkernprozessor?!?

Wird die Community es "ME 3" taufen?

Werden neue Features aus anderen OS (mit einem anderen Konzept) übernommen (Time Machine)?

Bleibt alte Hardware wieder auf der Strecke?

Und ganz wichtig: Wie oft wird es verschoben?

... DIE ZEIT WIRD ES ZEIGEN  :D

  • Windows 98
  • Beiträge: 651
  • Si tacuisses, philosophus mansisses.
« Antwort #7 am: 23. Januar 2008, 14:04:56 »
Auf der oben genannten Website ist ein link zu "7 argumente, warum XP besser ist als Vista":

1.:Vista ist langsamer als XP: Dass ein neues Betriebssystem höhere Hardwareanforderungen stellt, ist nicht neu. Doch Vista gibt sich auch auf leistungsstarken Computern unangenehm träge - das ist spürbar und auch messbar. Im Schnitt läuft Vista auf gleich starken Systemen zehn Prozent langsamer als XP. Das macht sich besonders störend bemerkbar bei anspruchsvollen Programmen wie 3D-Spielen, die die Hardware bis an die Grenzen auslasten, und von Vista unnötig gebremst werden. -> war xp anfangs nicht auch auf den damaligen rechnern langsam?

2:Noch eingeschränktes Softwareangebot: Viele ältere Programme laufen nicht auf Windows Vista. Das betrifft besonders System- und Sicherheitssoftware. Dieses Schicksal erleidet zwar jedes neue Betriebssystem, doch Umsteigern von XP auf Vista kann das massive Probleme bereiten. Zwar passen die Software-Hersteller ihre Programme nach und nach auf Vista an. Doch wer will schon gerne zwei mal Geld ausgeben? wenn man nur Programme für Vista hat, läuft davon auf XP auch kaum was und die zukünftigen programme werden eher auf Vista laufen

3: Vista saugt am Notebook-Akku: Microsoft hat für Vista bessere Energieeffizienz versprochen. Auch wenn Vista tatsächlich eine Reihe guter Stromspar-Funktionen mit sich bringt: Das System saugt am Notebook-Akku mehr als alle Vorgänger der Windows-Familie. Eine Ursache liegt in der grafischen Oberfläche Aero. Zur Darstellung der schicken 3D-Effekte wird der Grafikchip weit mehr gefordert als bei bisherigen 2D-Oberflächen. Hab kein Laptop, aber wenn Aero schuld sein soll, dann kann man es ja abschalten.

4: Schwache Treiberunterstützung: Noch immer sieht es mit der Treiberunterstützung bei Vista relativ mau aus. Sogar für einige aktuelle Hardware-Produkte fehlt ein stabiler Vista-Treiber. Dass daran nicht unbedingt Microsoft schuld ist, hilft dem verzweifelten Anwender wenig. das stimmt schon

5: Vistas User-Gängelung nervt: Vista-Nutzer wissen: Die ständigen Nachfragen "Wollen Sie das zulassen ...?" nerven gewaltig. Microsofts User Account Control war als zusätzliche Barriere gegen Cyber-Kriminelle gedacht, doch viele Nutzer fühlen sich davon gegängelt. Microsofts Bemühungen in allen Ehren, doch nicht erst seit Vista weiß man, dass notorisches Nachfragen beim Anwender kaum Vorteile bringt und eher zur Abstumpfung führt. Wen das ärgert, der soll es doch abschalten! Oder festlegen, dass seine eigenen programme nicht verdächtigt werden. Da muss man halt mal 5 min investieren

6: Vista verwirrt: Wer in Vista einen alternativen Dateimanager verwendet oder von einem anderen Betriebssystem aus die Vista-Partition betrachtet, wird sich wundern: Die Ordner bekommen zwar in der Vista-Benutzeroberfläche eine deutsche Bezeichnung, auf der Festplatte finden sich aber nur die englischen Titel. So bietet Vista an, Software in "Programme" zu installieren, tatsächlich heißt der Ordner auf der Platte "Program Files". Auch die Laufwerks-Buchstaben ordnet Vista eigenmächtig neu. Das Startlaufwerk heißt immer C, selbst wenn man Vista von einem auf C installierten Windows XP aus auf eine Zweitpartition D: installiert hat. In diesem Fall tauscht Vista einfach die Laufwerksbuchstaben. Also so viel Englisch sollte man schon noch beherrschen.

7: Vista ist unpraktisch: Die Vista-Oberfläche ist schick, aber unpraktisch. Nach dem ersten Aha-Effekt erweisen sich Transparenzeffekte und 3D-Fenster als eher lästig. Zahlreiche Inkonsistenzen in der Benutzerführung machen die Bedienung alles andere als intuitiv. Auch wenn manche Ansätze gelungen sind: Vom für jedermann ohne Vorkenntnisse bedienbarem Computer ist Microsoft mit Vista noch Lichtjahre entfernt. Ansichtssache. Ich find es sehr praktisch, besonders die Suchfunktion in jedem Ordner.


Warum machen alle Vista runter?
mfg Re-Education

meinpc - go-windows.de

  • Windows 3.11
  • Beiträge: 130
  • studiert
« Antwort #8 am: 23. Januar 2008, 21:06:29 »
7 Argumente, warum Vista besser ist als XP :D
_________________________________________________________________

1) verbesserte Sicherheit (UAC, Defender, ...)

2) schicker (Aero)

3) DirectX10 ohne Kompromisse

4) mit 4 GB Ram und mehr in die Zukunft ... dank 64-bit für alle!

5) Indexbasierte Suche (um eine MP3 auf meiner externen Festplatte zu suchen braucht XP eeeeewig)

6) Installation auf Sata-Raid OHNE Diskettenlaufwerk oder Ntune - einfach bei der Installation den Treiber von meiner externen Festplatte laden, der da immer drauf ist (oder von CD/USB-Stick/...)

7) man kann alles Suchen ... wo war in der Systemsteuerung noch mal gleich UAC ein-/ausschalten? Einfach UAC in das Suchfeld eingeben! Wo war dieses Spiel im Startmenü?? EA-Games\... Ubisoft\.... ... FINDEN STATT SUCHEN!!!!!!

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 11
« Antwort #9 am: 01. Februar 2008, 13:04:29 »
Vor 2011 kommt Windows 7 nicht raus, laut Microsoft. Trotz allem ich mag Vista mehr also WinXP ;). Läuft auch super, sicher hat es nich macken aber das hatte WinXP nach Release oder ein Jahr danach auch noch. Und es wird bis 2011 noch hunderte Patches für Vista geben, für WinXP sicher nicht mehr bis dahin weil es dann von Microsoft nicht mehr unterstützt wird ...

Und Crysis unter DirectX10 ist echt ein unterschied zu DirectX9. Habe es selber getestet nach Grafikkarten tausch (X1900 gegen 8800GTS (G92)), habe es selber vorher nicht geglaubt...

Aber was soll die Diskussion, irgendwann müssen alle umsteigen weil WinXP irgendwann wegen fehlender unterstützung seitens Microsoft zu unsicher/fehlerhaft wird. Wer das nicht will, sollte sich nach alternativen Betriebssystemen umschauen, zumal die Spiele auch immer neuere Hardware verlangen nicht nur das Betriebssystem...
« Letzte Änderung: 01. Februar 2008, 13:09:52 von Jester »

  • Windows Me
  • Beiträge: 1343
Re: Aus für Vista schön nächstes Jahr
« Antwort #10 am: 01. Februar 2008, 16:30:52 »
7 Argumente, warum Vista besser ist als XP :D
_________________________________________________________________

1) verbesserte Sicherheit (UAC, Defender, ...)

2) schicker (Aero)

3) DirectX10 ohne Kompromisse

4) mit 4 GB Ram und mehr in die Zukunft ... dank 64-bit für alle!

5) Indexbasierte Suche (um eine MP3 auf meiner externen Festplatte zu suchen braucht XP eeeeewig)

6) Installation auf Sata-Raid OHNE Diskettenlaufwerk oder Ntune - einfach bei der Installation den Treiber von meiner externen Festplatte laden, der da immer drauf ist (oder von CD/USB-Stick/...)

7) man kann alles Suchen ... wo war in der Systemsteuerung noch mal gleich UAC ein-/ausschalten? Einfach UAC in das Suchfeld eingeben! Wo war dieses Spiel im Startmenü?? EA-Games\... Ubisoft\.... ... FINDEN STATT SUCHEN!!!!!!

1. Es gibt weit bessere Tools als Windows je geboten hat, zum Thema Sicherheit :wink
2. Über Geschmack lässt sich streiten.
3. DX10 ... brauch ich das wirklich? Eine Hand voll Spiele gibt es gerade einmal und die schauen auch nicht viel besser aus dadurch.
Desweiteren sind Leistungseinbrüche zu verzeichnen unter Vista, selbst mit High-End Hardware, die für einen Zocker nicht immer hinzunehmen sind.
4. Windows XP 64-Bit Edition
5. Indexsuchdienst belastet aber Windows wieder im Leerlauf, beim Kopieren ect. da ja die Datenbanken geschrieben werden müssen. Pro und Kontra.
6. Hab ich damit kein Problem, Treiber auf CD fertig. Das macht man genau 1x.
7. Ich weiss wo meine Sachen installiert sind. Wer ein bischen Ordnung hält, kennt sich auf seinem Rechner aus.

  • Windows Me
  • Beiträge: 1215
« Antwort #11 am: 01. Februar 2008, 17:55:20 »
@Lemmi die Windows XP 64 Bit Version würde ich eher als rudimentär Bezeichnen. Da würde ich eher zu Vista 64 greifen. XP 64 Bit war eher die Spiel- und Lernwiese der Entwickler

  • go-windows.de
  • Global Moderator
  • Windows Vista
  • Beiträge: 9384
« Antwort #12 am: 01. Februar 2008, 21:06:01 »
@Lemmi
Deine Begründungen gab es auch beim Umstieg von W2K auf XP. Ausser die 64bit Geschichte. :zwinkern

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 12
« Antwort #13 am: 03. Februar 2008, 11:25:23 »
Glaube ich nicht, dass es mit Vista in einem Jahr aus ist.
So schnell kann man doch gar nicht ein vernünftiges Betriebssystem programmieren!

meinpc - go-windows.de

vista windows pro ram programme treiber externe bit installation for
installiert 4gb verschieben rechner games festplatten anzeigen usb win vor