Gabriel Aul enttäuscht Ring Tester

Der Chef der Insider Programme bei Microsoft hat gesprochen und verlauten lassen, dass es wohl noch einige Tage dauern werde, bis eine neue Version von Windows 10 Mobile zur Verfügung stehe. Doch langsam dürfte es eng werden für den Softwarekonzern, da AT&T in den Staaten bereits ab dem 20. November das Lumia 950 vertreiben will und dieses das erste Smartphone mit der offiziellen Version von Windows 10 Mobile darstellt.

Ein erst kürzlich veröffentlichter Screenshot verhieß zunächst eine baldige neue Testversion für die Vorab-Tester von Microsoft und ließ hoffen, dass bereits ein neuer Build mit der Nummer 10586.11 in den Ringen der internen Server existiere. Es wurde angenommen, dass dies die endgültige Version von Windows 10 Mobile würde, wobei man aber auch darüber spekulierte, ob nicht doch noch eine Änderung oder ein erneutes Update mit derselben Buildnummer in den Startlöchern steht.

Doch leider wurden sämtliche Spekulationen und auch die Vorfreude auf ein neues Build von Gabriel Aul persönlich zunichte gemacht. Er dementierte erst kürzlich den Release einer neuen Testversion von Windows 10 Mobile via Twitter. Es scheint fast so, als wolle Microsoft erst die Probleme mit der PC Version des neuen OS in den Griff bekommen, bevor an der mobilen Version von Windows 10 weiter gebastelt wird.

0 Gedanken zu „Gabriel Aul enttäuscht Ring Tester“

  1. Auch auf die Gefahr hin dass diese Antwort AUCH wieder gelöscht wird: Seit gestern Abend wird 10586.11 an Insider im Fast-Ring ausgerollt! Auf meinem Lumia 930 läuft sie bereits! Antworten die einem nicht passen einfach zu löschen ist arm – der richtige Weg wäre, den eigenen Artikel entsprechend anzupassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.