Noch 6 Monate bis zum Support-Ende für Windows 7

Am 14. Januar 2020 wird es für Windows 7 keine Updates mehr geben. Sowohl Geschäfts- als auch Privatkunden werden von diesem Schritt betroffen sein, weshalb sich ein schnelles Handeln lohnt.

Wie bereits von einigen Monaten durch Microsoft angekündigt, wird der Support für das weit verbreitete Betriebssystem Windows 7 am 14. Januar 2020 enden. Ab diesem Tag wird es keine Sicherheits- sowie Software-Update mehr geben. Für viel Wirbel, wie es bei Windows XP von rund fünf Jahren der Fall war, dürfte das Aus für das betagte Betriebssystem nicht mehr Sorgen.

Grundsätzlich raten Sicherheitsexperten allerdings stark davon ab, Windows 7 auch nach dem 14. Januar 2020 weiterhin zu nutzen. Angriffe auf Basis von noch nicht entdeckten Sicherheitslücken gelten ab dem kommenden Jahr als sehr Wahrscheinlich. Für Nutzer des dann ungeschützten Betriebssystems kann dieser Umstand weitreichende Folgen nach sich ziehen, deren Schwere niemand abschätzen kann.

Indes bewirbt Microsoft sein aktuelles Betriebssystem Windows 10 als das „sicherste Windows aller Zeiten. Die nach wie vor zögerlich stattfindende Verbreitung von Windows 10 findet ihren Grund darin, dass Microsoft Geld für neue Betriebssystem-Versionen verlangt. Wettbewerber bietet neuen OS-Versionen in der Regel kostenlos an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.