Windows 8 – Microsoft-Designer Jacob Miller äußert sich zu „Modern“-Oberfläche

Der an der Entwicklung von Windows 8 beteiligt Designer Jacob Miller äußerte sich im sozialen Netzwerk „Reddit“ zu verschiedenen Kritikpunkten und zum Ärger der Anwender. In seinen Ausführungen führt Miller aus, dass die Kacheloberfläche „Modern“ für einen sogenannten „Power-User“ ungeeignet sei.

Trotz der hellen Aufregungen fordert Miller von der Anwenderschaft, Nachsicht zu zeigen. Er geht dabei insbesondere auf die Windows-8-Aufteilung in „Inhalts-Ersteller“ und „Inhalts-Konsumenten“ ein. Gerade für Konsumenten sei die Kacheloberfläche ausgelegt. Der Microsoft-Designer ist darüber hinaus der Überzeugung, dass die „Modern“-Oberfläche / Modern-UI dem Anwender hilft, diverse Multimedia-Inhalte leichter zu finden und die Bedienung für Gelegenheitsnutzer deutlich einfacher sei. Für das Erstellen von Inhalten empfiehlt er hingegen weiterhin die Verwendung der klassischen Desktop-Ansicht.

In internen Besprechungen seien alle an der Windows-8-Entwicklung Beteiligten außerdem übereingekommen, dass nach dem Boot-Vorgang die „Modern“-Oberfläche erscheint. Die komplexere Desktop-Oberfläche sei für Gelegenheitsnutzer ungeeignet.

Miller sorgt mit seinen Erläuterungen für neuen Zündstoff in der Diskussion um Windows 8. Ein große Anwenderzahl war in der Vergangenheit mit dieser Strategie von Microsoft nicht einverstanden. Die Redmonder kamen jedoch den Anwender einen Schritt entgegen: In Windows 8.1 kann wieder direkt in den Desktop-Modus gebootet werden.

Ein Gedanke zu „Windows 8 – Microsoft-Designer Jacob Miller äußert sich zu „Modern“-Oberfläche“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.