288 Benutzer online
18. September 2019, 13:36:14

Windows Community



Zum Thema Zeitlich u. richtige Vorgehensweise bei Abzocke..? - Hallo alle zusammen,ich habe eine Frage bezüglich dem richtigen Vorgehen bei Abzocke.Ich habe einen Monitor bestellt der als „sofort lieferbar“ angeboten wurde ... im Bereich Internet-Betrug / Abzocke
Autor Thema:

Zeitlich u. richtige Vorgehensweise bei Abzocke..?

 (Antworten: 6, Gelesen 5180 mal)

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 2
Zeitlich u. richtige Vorgehensweise bei Abzocke..?
« am: 23. April 2013, 23:03:41 »
Hallo alle zusammen,

ich habe eine Frage bezüglich dem richtigen Vorgehen bei Abzocke.
Ich habe einen Monitor bestellt der als „sofort lieferbar“ angeboten wurde und diesen auch bezahlt.
Nachdem keine Ware geliefert wurde habe ich per Mail 2x den endgültigen Liefertermina angefragt bekam aber nie Antwort.Auf Grund dessen habe ich den Vertrag innerhalb der 14 talgigem Rücktrittsklausel wiederrufen per Einschreiben Rückschein.
 Geld wurde aber nicht zurückbezahlt.
Adresse der Fa.  in Deutschland ist bekannt einschl. Inhaber und Steuer Nummer.

Daher meine Frage wie ist jetzt die richtige Vorgehensweise?
Anzeige erstatten bei der Polizei? Und was pssiert dann? Inwieweit ist die Polizei für Zivilrecht zuständig? Was bringt einem die Anzeige? 

Mahnbescheid.: Was bringt der? Kommt die Firma dann in die Pflicht oder nimmt die es nur zu Kenntnis und es passiert nichts?

Wer erstellt den Mahnbescheid?
Was zuerst?

Wem kann ich Mitteilung machen so das andere eventuellen Käufer gewarnt sind? Klar in entsprechenden Foren was ich auch tun würde. Aber meine Frage ist eigentlich die: Wie kann so jemand einen Versand betreiben wo die Firma doch nur Abzocke versucht?
Eine KFZ Werkstatt die ständig schwerwiegende Fehler liefert, der wird das Gewerbe entzogen. Ein Versandgeschäft besteht weiter..?

Danke aller Antworten und Tipps
Tino

(auto)bot

  • Team
  • Windows XP
  • Beiträge: 7095
  • Dumme Fragen / Dumme Antworten
« Antwort #1 am: 24. April 2013, 00:34:39 »
Anzeige bei der Polizei. Den gesamten Schriftverkehr mit nehmen.
Dann zum Anwalt der wird alles weitere erledigen, sofern Rechtschutz vorhanden.

Negative Bewertung in Foren, und auf dessen I-Net Seite , falls möglich. 

  • Windows 98SE
  • Beiträge: 996
« Antwort #2 am: 24. April 2013, 00:57:01 »
Wie lange hast Du denn schon auf die Lieferung gewartet? „Sofort lieferbar“ bedeutet "wenige Tage". Einschreiben mit Rückschein ist nicht gut. Einschreiben ohne Rückschein ist besser. Hast Du den Rückschein schon zurück bekommen? Man sollte sich schon informieren, wo man im Internet bestellt und Geld hinüberweist. Nirgendwo treibt sich so viel Gesindel herum wie hier.

Warum kritzelst Du da noch lange in Foren herum? Du solltest schnellstens zum Rechtsanwalt gehen.

  • go-windows.de
  • Global Moderator
  • Windows Vista
  • Beiträge: 9384
« Antwort #3 am: 24. April 2013, 07:12:56 »
Um welchen Shop handelt es sich denn?

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 2
« Antwort #4 am: 24. April 2013, 21:22:34 »
danke aller Antworten

Rückschein liegt vor
Bestellt wurde am 1. April, Nachfragen per E-Mail bezüglich  Liefertermin bleiben unbeantwortet.

Werde das Unternehmen hier in kürze in einer neuen Nachricht mit Name und Adresse bekanntgeben.
So neben bei bemerken, da geht die Nachricht wohl eher unter

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 16
Re: Zeitlich u. richtige Vorgehensweise bei Abzocke..?
« Antwort #5 am: 23. März 2015, 19:07:28 »
ich würde erst den Anwalt anrufen, am besten sichert man sich einen Freund, der Anwalt ist..

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 12
« Antwort #6 am: 13. Oktober 2015, 00:00:45 »
Zur Polizei würde ich auch auf jeden fall gehen !

online internet yahoo gegen search inter geld betrug antwort vorgehen
polizei frag vorgehensweise bing go-windows internetbetrug abzocke anwalt abzocker inte
 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um somit die Website zu finanzieren. Dazu geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Details ansehen