326 Benutzer online
25. Januar 2021, 15:55:03

Windows Community



Zum Thema Movie Maker und DVD Maker - Hallo zusammen, bin neu hier, vielleicht kann mir jemand helfen.Ich habe einen Camcorderfilm mit dem Movie Maker bearbeitet, hat alles geklappt. Als ich ihn dan... im Bereich Windows Vista Forum
Autor Thema:

Movie Maker und DVD Maker

 (Antworten: 17, Gelesen 21379 mal)

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 9
Movie Maker und DVD Maker
« am: 23. Januar 2008, 11:52:30 »
Hallo zusammen, bin neu hier, vielleicht kann mir jemand helfen.
Ich habe einen Camcorderfilm mit dem Movie Maker bearbeitet, hat alles geklappt.
Als ich ihn dann auf DVD brennen wollte, kam ein Dialogfeld, Movie Maker wird geschlossen, DVD Maker wird nun geöffnet.
Nachdem ich die Datei, ``Windows Movie Maker Projekt 233kb groß``, hinzugefügt habe, wir sie sofort erkannt. Klicke ich dann auf weiter hängt sich der DVD Maker auf. Das Problem tritt auch bei kleinen 60mb .avi Dateien auf......

Weiss jemand eine Lösung???

Vista codec pack ist drauf, auch jedes update.....

Danke im voraus

(auto)bot

  • Windows 98
  • Beiträge: 651
  • Si tacuisses, philosophus mansisses.
« Antwort #1 am: 23. Januar 2008, 13:35:57 »
 :bigwelcom

Wie meinst du das mit "hängt sich auf"?
Gibt es eine Fehlermeldung, oder was passiert?
Kommst du noch in die DVD-Hauptmenü Auswahl oder tritt das Problem schon beim ersten klick auf OK auf.


Vielleicht funktioniert es auch, wenn du den Film erst auf dem PC veröffentlichst (als *.wmv), und dann erst in den DVD-Maker importierst.
mfg Re-Education

meinpc - go-windows.de

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 9
« Antwort #2 am: 23. Januar 2008, 16:30:28 »
Habe den Film auf dem PC veröffentlich, als wmv, daß gleiche Problem.
Unter ``Element hinzufügen`` importiere ich die Datei, sie wird mir angezeigt, unter ``Status`` steht auch bereit, links unten steht 61 minuten von 150 minuten.
Klicke ich dann rechts auf den ``Weiter`` Button, komme ich in das nächste Fenster. Ab hier geht dann nichts mehr, im Fenster dreht sich ein kleiner blauer Kreis, versuche ich nach ein paar minuten den DVD Maker zu schließen, kommt die Fehlermeldung ``Programm reagiert nicht``.......

  • Windows 98
  • Beiträge: 633
« Antwort #3 am: 24. Januar 2008, 12:26:48 »
Versuche doch einfach Dein Projekt mit einem anderen Brennprogramm wie Nero oder Ashampoo auf DVD zu bekommen, der interne DVD Maker kakt des öfteren ab. Habe ich schon von vielen gehört.

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 9
« Antwort #4 am: 24. Januar 2008, 12:45:15 »
Heute morgen ging der DVD Maker plötzlich, kein Scherz!!!! Der Brennvorgang wurde erfolgreich abgeschlossen. Bei der Wiedergabe auf dem TV, kam aber die Ernüchterung. Bei der kleinsten Bewegung mit dem Camcorder fängt der Film an zu ``zittern``, bei Standaufnahmen ist die Quali ok. Der Film ist auch nicht in 16:9 wie vorher eingetellt.
Ich habe das Rohmaterial gestern Abend mit Nero Vision 5 bearbeitet, und gebrannt. Die DVD läuft super, alles Schnitte, Übergänge usw. wurden angenommen.
Schade das es unter den Vista Bordmitteln nicht möglich ist............ ?

Bevor ich diese Antwort geschrieben habe, startete der DVD Maker schon wieder nicht!!!!
Meine Meinung dazu, Finger weg und lieber auf Software anderer Anbieter zurückgreifen.

Vielleicht hat ja jemand auch gute Erfahrung mit diesem Programm gesammelt, würde mich mal interessieren.......

  • Windows 3.1
  • Beiträge: 93
Re: Movie Maker und DVD Maker
« Antwort #5 am: 24. Januar 2008, 13:44:17 »
Sorry, das ich das jetzt sage, aber warum der Movie Maker?
Fängst du erst an Fime zu bearbeiten? Mir hat der Moviemaker gerade mal 2 Wochen gereicht!
Wenn du was wirklich gutes in Sachen Filmbearbeitung haben willst, dann hätte ich da einige Ideen! :zwinkern

  • Team
  • Windows Me
  • Beiträge: 1291
  • "ich bin schwul und das ist gut so"
« Antwort #6 am: 24. Januar 2008, 13:47:57 »
muffin1a dann gib mir mal einen ,

weil ein Video von einer Taufe mit Fotos von der Taufe zumsammen laufen lassen also Viede läuft und die Bilder die noch gemahct worden sind mit einblenden über das Vid. und natürlich Musi dazu..

  • Windows 3.1
  • Beiträge: 93
« Antwort #7 am: 24. Januar 2008, 14:09:13 »
Mit Pinnacle keine Thema! da haste eine separate Tonspur, wo du MP3 drauflegen kannst.
Desweiteren haste die Möglichkeit Fotos von der Taufe mit einzubinden und verschiedene Übergangseffekte mit einzubringen...

Es gäbe auch noch die kostengünstigere Variante mit Intervideo (wird bei den meisten Grafikkarten mitgeliefert). Da klappt das auch.
Ich selber habe mich nur kurz mit Intervideo auseinandergesetzt, aber der Vater meiner Freundin arbeitet damit.
Ich finde allerdings, dass die Farben bei Intervideo zu dunkel werden und pinnacle die Farben besser wiedergibt.
Ist halt so eine Sache - das Pinnacle Studio 10 bekommt man schon für 30- 40 Euro - damit bin ich damals auch eingestiegen.

  • Windows Me
  • Beiträge: 1301
  • König der Herzen
« Antwort #8 am: 24. Januar 2008, 14:19:57 »
Matag, mit dem MovieMaker ist es wie mit allen anderen Speck-Programmzusätzen von Windows. Die Spezialprogramme sind hundertmal besser.

Ich selbst benutze die Reihe von TMpegEnc, die zwar in den Einzelteilen nicht ganz billig ist, aber wirklich hält, was sie verspricht und auch für den Laien einfach bedienbar ist.
http://www.pegasys-inc.com/de/index.html

Dazu noch das MPEG-Schnittprogramm Mpeg2VCR von Womble, ein Klassiker, das wirklich framegenau und absolut zuverlässig schneidet und wirklich nur das neu rendert, was unbedingt nötig ist. Das mit "framegenau" können die TmpegEnc-Programme leider nicht so gut. Da kann nur im Sekundenrythmus geschnitten werden. Mit Womble kann man sich mit dem Schieberegler wirklich so schnell im Film bewegen, daß keinerlei Verzögerung spürbar ist. Du ziehst den Schieberegler und schon bist Du ohne jedes Warten an der gewünschten Stelle des Films.
http://www.womble.com/products/vcr.html

Mit Pinnacle hatte ich unter Vista nicht unerhebliche, im einzelnen nicht mehr erinnerliche, Probleme, so gut das Programm ggf. auch sonst sein mag.
« Letzte Änderung: 24. Januar 2008, 14:26:01 von Jean Paul »

  • Windows 3.1
  • Beiträge: 93
« Antwort #9 am: 24. Januar 2008, 14:28:02 »
Ich habe mit Pinnacle seit Vista (2 oder 3 Wochen jetzt) keinerlei Probleme, und habe schon einige Projekte fertig gestellt - vorallem auch im HD Bereich!
Seit dem Patch läuft Studio 11 bei mir wunderbar!

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 9
Re: Movie Maker und DVD Maker
« Antwort #10 am: 25. Januar 2008, 08:52:10 »
hi muffin1a,
ich befasse mich schon seit 5 Jahren mit Videoschnitt, hab auch so manches Programm getestet.
Da ich aber seit ein paar Wochen ein neues Notebook habe, und somit das erste mal Vista, wollte ich auch mal die Bordmittel testen.
Danke für deine Tips, ich werde nun wieder mit Nero 8 arbeiten, aber auch die hier zum Thema genannten Programme testen......

  • Windows 95
  • Beiträge: 333
  • Vista is my Favorite!!!
« Antwort #11 am: 25. Januar 2008, 11:01:35 »
 :wink ja ja, Win Movie/ DVD Kacker, am besten gar nicht erst starten...
Ich benutze Cyberlink Powerdirector aber auch Pinacle ist spitze.

  • Windows 98
  • Beiträge: 651
  • Si tacuisses, philosophus mansisses.
« Antwort #12 am: 25. Januar 2008, 15:41:38 »
Also für ein paar Urlaubsvideos,etc... reichts mir völlig, da muss ich mir den PC nicht mit sowas professionellem zumüllen.

Blacky

  • Gast
« Antwort #13 am: 25. Januar 2008, 17:14:45 »
Also für ein paar Urlaubsvideos,etc... reichts mir völlig, da muss ich mir den PC nicht mit sowas professionellem zumüllen.

So sehe ich das auch.
Ok ich nutze es wirklich kaum da ich meine Bilder anders verarbeite

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 9
« Antwort #14 am: 26. Januar 2008, 14:17:44 »
Also für ein paar Urlaubsvideos,etc... reichts mir völlig, da muss ich mir den PC nicht mit sowas professionellem zumüllen.

wenn es nicht funktioniert, reicht es auch nicht :wink :))

vista windows weiter update 64bit probleme profile wiederherstellen startet download
programme weg bit problem keine for www studio forum dateien
 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um somit die Website zu finanzieren. Dazu geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Details ansehen


Ich stimme nicht zu - Website verlassen