Neues Windows Update senkt Verbrauch des Arbeitsspeichers

Windows hat dieses Woche ein Betriebssystem-Update veröffentlich, dass unter anderem die Performance im Kernel verbessern kann. Anwendungen auf Systemen, die mehrere Prozessoren verwenden, konnten bisher Inhalte im Arbeitsspeicher enthalten, die nicht erwünscht waren. Das Rollup für diesen Monat soll dies beheben.
Des Weiteren behebt dieses Update eine Reihe von Fehlern und Problemen im Internet Explorer und verbessert die Sicherheit für verschiedene Bestandteile des Betriebssystems. Neue Funktionen sind nicht im Update. Das Spring Creators Update lässt noch auf sich warten. Zac Browden schrieb auf Twitter, dass am Wochenende ein blocking bug gefunden wurde:


Dieser sei schwerwiegend genug, um das Update noch zurückzuhalten. Dies könnte zu einer Verzögerung von mehreren Wochen führen. Offiziell hat Microsoft dazu noch keine Stellung bezogen.

Es werden keine gewaltigen Neuerungen in dem Update erwartet, jedoch gibt es einige praktische Features. Durch die sogenannte „Timeline“-Funktion wird es simpler, auf verschiedenen Windowsgeräten zu arbeiten. Auch die Möglichkeit Links sowie Dokumente an Computer in der Nähe zu versenden ist enthalten.
Wer nicht bis zum offiziellen Datum des Updates warten will, kann sich z B. bei Computer Bild das Update schon jetzt herunterladen:
http://www.computerbild.de/artikel/cb-News-Windows-10-Spring-Creators-Update-Download-19152979.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .