Trojaner „Fantom“ gibt sich als Windows-Update aus

Ein neuer Trojaner mit der offiziellen Bezeichnung „Fantom“ nutz eine besonders hinterhältige Tarnung, um seinen Opfer möglichst viel Schaden zuzufügen. Als Windows-Update, welches eine kritische Lücke auf dem Betriebssystem schließen soll, versetzt er Nutzer auf der ganzen Welt in einen vermeintlich guten Glauben. Sobald sich der Erpresser-Trojaner erfolgreich auf dem System eingenistet hat, bittet der die Opfer in gebrochenem Englisch zur Kasse.

Das Online-Magazin „Bleepingcomputer“ berichtet, dass sich der Schädling als wichtiges Windows-Update ausgibt und seine Nutzer dazu auffordert, ihr Betriebssystem aus Sicherheitsgründen stets auf dem aktuellen Stand zu halten. Die Entwickler des Virus haben zu diesem Zweck ein gefälschtes Update-Fenster gestaltet. Durch eine mitlaufende Fortschrittsanzeige erscheint die vermeintliche Aktualisierung überaus glaubhaft.

Selbst aufmerksame Nutzer, welche die Dateieigenschaften aufrufen, sind schnell von der Korrektheit des Updates überzeugt. Der Trojaner besitzt die Bezeichnung „critical update kb01“. Inhaber der Rechte ist laut Dateiauskunft Microsoft. Bis eine passenden Lösung für diese neue Art der Bedrohung gefunden ist, sollten Anwender besonders aufmerksam die Updates vor deren Installation überprüfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.