265 Benutzer online
22. April 2019, 20:19:10

Windows Community



Zum Thema Einige Seiten im Internet nicht erreichbar - Hallo zusammen!Ca. jedes zweite Mal habe ich nach dem Neustart das Problem, dass einige Seiten (weder im Internet Explorer noch im Firefox) nicht erreichbar sin... im Bereich Netzwerk Forum
Autor Thema:

Einige Seiten im Internet nicht erreichbar

 (Antworten: 41, Gelesen 44449 mal)

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 4
Einige Seiten im Internet nicht erreichbar
« am: 30. Dezember 2006, 14:58:43 »
Hallo zusammen!

Ca. jedes zweite Mal habe ich nach dem Neustart das Problem, dass einige Seiten (weder im Internet Explorer noch im Firefox) nicht erreichbar sind, andere, wie z.B. diese hier, funktionieren einwandfrei!

Was z.B. nicht funktioniert ist Google und die Microsoft-Seiten - sehr suspekt, dass gerade die nicht laden ;-) und Ebay ist zwar erreichbar... aber verdammt lahm... so dass der Browser irgendwann immer einen Timeout meldet, falls nicht zuvor schon mein Geduldsfaden gerissen ist...

Ferner läd er im Outlook die Mails von yahoo nicht runter, von googlemail läd er sie jedoch... sehr komisch alles ;-)

... und nach einem Neustart von Vista ist wieder alles in Butter...

Ich versteh´s nicht... hab schon hier und dort rumgespielt, Cache manuell gelöscht usw...

(Ach so: Zu meiner Version: Ich besitze eine legale Final Release Vista Business von meiner Uni, die ich bereits aktiviert habe. Mein ASUS Notebook hat im Leistungsindex eine 4,2 bekommen.)

Mit Bitte um Hilfe und freundlichem Gruß!

John

(auto)bot

  • Administrator
  • Windows 98
  • Beiträge: 530
« Antwort #1 am: 30. Dezember 2006, 15:04:03 »
Bei mir funktionieren mediamarkt.de und auch manch andere Seite nicht, ich habe bei mir als DNS den OpenDNS eingetragen (http://www.opendns.com/start/) seit dem scheint es besser zu laufen, das einzige Problem was bei mir noch besteht ist, dass nach 2 Tage ohne Neustart irgendwann gar keine Internetseite mehr geht.
meinpc - go-windows.de

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 4
« Antwort #2 am: 30. Dezember 2006, 15:13:55 »
ja... hatte ich auch schon... ab und zu springt er mal zu "nur lokal" oder "eingeschränkte konnektivität" usw... erinnert mich manchmal an die erste zeit mit windows xp ohne service pack 2 ;-)

die in vista integrierte wlan-software schreit nach 'nem update... wenn intel allerdings mit einem kompatiblen proset wireless mal hinmachen würden, wär' ich auch schon zufrieden ;-)

gruß!

markus

  • Administrator
  • Windows 98
  • Beiträge: 530
« Antwort #3 am: 30. Dezember 2006, 17:29:33 »
Ich hoffe auch mal, dass bis zum 31 Januar mehr Treiber verfügbar sind, NVIDIA hat ja auch noch nicht wirklich einen 100% kompatiblen und funktionierenden Treiber herausgebracht; der Forceware X sollte ja schon vor Wochen erscheinen und bis jetzt ist nichts passiert.

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 3
« Antwort #4 am: 31. Januar 2007, 19:52:11 »
Hallo zusammen,

ich habe die gleichen Probleme, wie JohnArenque sie beschreibt: kein Zugriff auf z.B. microsoft-Seiten oder google.de, aber Zugriff z.B. auf yahoo.de, freemail.de.
Anpingen kann ich die Seiten allerdings über cmd problemlos.

Ich bin über Kabel mit dem Router D-Link DI-804 verbunden. Auch ein umstellen auf DMZ für meine IP bringt keine Änderung. Ausschalten der Phishing-, Firewall- und sonstigen Sicherheitsfunktionen unter Vista bringen nichts.

Wenn ich am selben Rechner Win XP pro laufen lasse funktioniert alles einwandfrei.

Die umständlich über XP gezogenen neuesten Updates, die ich dann unter Vista installiert habe bringen auch keine Besserung.

Hat jemand schon eine Lösung für das Problem gefunden, oder hat mir spontan Ideen, was ich noch machen könnte?

Danke,
Grüße,
Cpt. Balu

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 13
Re: Einige Seiten im Internet nicht erreichbar
« Antwort #5 am: 31. Januar 2007, 21:26:26 »
Steinigt mich für diesen Beitrag (ich hab keine Ahnung) aber hat das vielleicht was mit IPv6 zu tun? Ich komme ganz normal ins Internet und ich beziehe meine IP-Adresse automatisch über einen Router und habe daher wohl IPv4, obwohl Vista ja jetzt IPv6 standardmäßig unterstürtzt. Vielleicht kommen einige Seiten nicht damit zurecht wenn jemand keine gewöhnliche IP-Adresse hat (die IPv6-Adresse sieht ungefähr so aus: 3ffe:ffff:0000:2f3b:02aa:00ff:fe28:9c5a)
Jonas

  • Go Windows Vista
  • Administrator
  • Windows Me
  • Beiträge: 1233
  • Windows Vista
« Antwort #6 am: 31. Januar 2007, 21:58:24 »
Steinigt mich für diesen Beitrag

nein, tun wir nicht. ;D

Vista unterstützt standardmässig IPv4 und 6.
Bisher ist IPv6 aber noch gar nicht im Einsatzt, d.h. jeder Server ist über IPv4 erreichbar.

Ausschalten der Phishing-, Firewall- und sonstigen Sicherheitsfunktionen unter Vista bringen nichts.

was hast du denn für ne Vista-Version?
Funktionieren die Seiten denn mit dem Firefox oder Opera???
was heisst die Seiten können nicht angezeigt werden???  - welcher Fehler denn genau??

ist evtl. der Jugendschutz aktiviert -> unter Systemsteuerung -> Benutzerkonten ???

mfg
Markus
meinpc - go-windows.de

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 3
« Antwort #7 am: 01. Februar 2007, 00:10:38 »
Hi,

vielen Dank für die Hinweise, muss euch aber enttäuschen:

IPv6 habe ich auch deaktiviert => kein Erfolg

was hast du denn für ne Vista-Version?
Funktionieren die Seiten denn mit dem Firefox oder Opera???
was heisst die Seiten können nicht angezeigt werden???  - welcher Fehler denn genau??

ist evtl. der Jugendschutz aktiviert -> unter Systemsteuerung -> Benutzerkonten ???
das ist die deutsche Business Version auf 5 CD's von MSDN AA, müsste ne final sein, kein RC1.

Nein, mit Firefox funktioniert es auch nicht => Standard-Meldung für nicht gefundene Seiten "Seiten-Ladefehler, Server nicht gefunden" usw...
Und zwar bei den gleichen Seiten wie der Internet-Explorer, und anders als bei JohnArenque nicht sporadisch, sondern immer.

Bis zum download von Opera komme ich gar nicht, weil auf die download-Seiten auch nicht zugegriffen werden kann.

Der Jugendschutz ist auch nicht aktiviert.

Grüße,
Cpt.Balu

  • Administrator
  • Windows 98
  • Beiträge: 530
« Antwort #8 am: 01. Februar 2007, 11:48:13 »
Hast du es schon mit nem anderen DNS Server probiert?

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 3
« Antwort #9 am: 01. Februar 2007, 17:26:16 »
Hi!

Ha, wunderbar. Das war der richtige Tipp. Und - Schande über mich, das stand ja ganz oben schon als Hinweis. Ich war nur zu dumm, und hab jetzt erst gepeilt wie man die IP von z.B. OpenDns rausfindet. Dachte, man müsste die URL eintragen, was natürlich nirgends ging. Sorry!!!

Viele Dank für eure schnelle Hilfe!

Grüße,

Cpt. Balu
« Letzte Änderung: 01. Februar 2007, 17:28:08 von Cpt. Balu »

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 6
Re: Einige Seiten im Internet nicht erreichbar
« Antwort #10 am: 15. Februar 2007, 16:35:06 »
hi. ich hab auch das problem das eine wichtige seite nicht funktioniert. und zwar mit allen browsern. leider hab ich keinen schimmer was opendns ist. sonst würd ich das mal ausprobieren. hoffe ihr könnt mir helfen... bin echt verzweifelt

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 8
« Antwort #11 am: 15. Februar 2007, 20:35:03 »
Eigentlich eine sehr gute Frage das.
Ganz genau weiß ich das auch nicht.
DNS DomainNameService "übersetzt" den Full qualified Domain Name
(z.B:www.go-windows.de) in eine IP Adresse (und umgekehrt).

Was nun diesen seltsamen opendns von DNS Servern von T-online, 1&1 o.ä. unterscheidet möcht ich auch gerne mal wissen, andererseits ist das auch ziemlich Latte denn zunächst einmal ist es wichtig dass mir dieser Tipp weitergeholfen hat (meinen Dank an dieser Stelle!!!).

Einfacher ausgedrückt:
OpenDNS behebt nicht die Ursache - verbessert dafür das Ergebnis ungemein.


  • Windows 3.11
  • Beiträge: 198
  • Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile
« Antwort #12 am: 15. Februar 2007, 21:36:08 »
Jeder Provider hat seine eigenen DNS Server die ständig von den zentralen (Master/Root) DNS Server upgedatet werden. Jeder Provider hat dadurch die Möglichkeit die Namensauflösungen von bestimmten Seiten zu unterbinden. Wie es in einigen Ländern (z.B China) auch passiert.
Die DNS Server die das System benutzt werden meist durch den Provider beim Onlinegang mitgegeben.
Sollte eine Domain die IP wechseln, so kann es vorkommen das die Domain über den Namen ein paar Stunden nicht erreichbar ist, je nach Update Intervall der Provider DNS Server.
Welche DNS Server gerade genutzt werden, kann man im Router Webinterface erkennen oder wenn der Rechner die Verbindung direkt herstellt, können die DNS Server mit dem DOS Befehl "ipconfig /all" angezeigt werden.

Informationen zu openDNS findet ihr hier:
http://jowra.com/journal/2006/11/opendns-alternatives-domain-name-system/
http://www.heise.de/newsticker/meldung/80636


  • Windows 1.0
  • Beiträge: 8
« Antwort #13 am: 15. Februar 2007, 22:24:37 »
Klingt einleuchtend erklärt allerdings immer noch nicht weshalb mir ein DNS Server unter Vista Google, Microsoft, Windoof u.v.m. nicht öffnen kann jedoch unter XP alles einwandfrei funktioniert.

  • Windows 3.11
  • Beiträge: 198
  • Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile
« Antwort #14 am: 15. Februar 2007, 22:27:06 »
Da hast du recht. Hast du unter beiden die selben DNS Server? Ich hatte letztens ein ähnliches Problem, was aber auf nen Ausfall des Priver DNS Servers zurückzuführen war. Bzw. waren Teile der DNS Einträge vom Server nicht mehr da.

Mal die DNS Server im Router oder am PC geändert?

vista windows weiter update 64bit asus probleme error msn download
neustart treiber kompatibel bit problem wlan installation keine www forum