443 Benutzer online
24. November 2017, 17:44:59

Windows Community



Zum Thema Windows 10 Laptopbildschirm geht nicht in den Standby - Hallo Leute,seit dem Update geht der Bildschirm meines Laptops nach der, in der Energieverwaltung festgelegten, Zeit in den Standby.Ich habe mal mit powercfg.ex... im Bereich Windows 10 Forum
Autor Thema:

Windows 10 Laptopbildschirm geht nicht in den Standby

 (Antworten: 1, Gelesen 1170 mal)

steaf

  • Gast
Windows 10 Laptopbildschirm geht nicht in den Standby
« am: 03. November 2016, 23:07:47 »
Hallo Leute,

seit dem Update geht der Bildschirm meines Laptops nach der, in der Energieverwaltung festgelegten, Zeit in den Standby.

Ich habe mal mit powercfg.exe -energy geschaut und folgendes Ergebnis bekommen.

Kann mir jemand weiterhelfen?

Analyseergebnisse
Fehler
Energierichtlinie:Energieplancharakter ist "Höchstleistung" (Akkubetrieb)
Der Charakter des aktuellen Energieplans ist "Höchstleistung", wenn das System im Akkubetrieb ausgeführt wird.
Energierichtlinie:802.11-Energierichtlinie für Drahtlosverbindungen ist "Maximale Leistung" (Akkubetrieb)
Die aktuelle Energierichtlinie für 802.11-kompatible Drahtlosnetzwerkadapter ist nicht für die Verwendung von Energiesparmodi konfiguriert.
Energierichtlinie:PCI Express-ASPM ist deaktiviert (Akkubetrieb)
Die aktuelle Energierichtlinie für die Energieverwaltung für den laufenden Betrieb von PCI Express (Active State Power Management, ASPM) ist auf "Aus" konfiguriert.
Energierichtlinie:Energieplancharakter ist "Höchstleistung" (Netzbetrieb)
Der aktuelle Energieplancharakter ist "Höchstleistung", wenn das System im Netzbetrieb ausgeführt wird.
Energierichtlinie:Verdunkelungszeitlimit ist deaktiviert (Netzbetrieb)
Der Bildschirm ist nicht so konfiguriert, dass er nach einer Zeit der Inaktivität verdunkelt wird.
Energierichtlinie:Datenträgerleerlauf ist deaktiviert (Netzbetrieb)
Der Datenträger ist nicht so konfiguriert, dass er nach einer Zeit der Inaktivität ausgeschaltet wird.
Energierichtlinie:Minimaler Prozessorleistungszustand ist 100 % (Netzbetrieb)
Der Prozessor ist nicht zum automatischen Reduzieren des Energieverbrauchs basierend auf der Aktivität konfiguriert.
Energierichtlinie:Selektives USB-Energiesparen ist deaktiviert (Netzbetrieb)
Durch die aktuelle Energierichtlinie wurde das selektive USB-Energiesparen global deaktiviert.
Energierichtlinie:PCI Express-ASPM ist deaktiviert (Netzbetrieb)
Die aktuelle Energierichtlinie für die Energieverwaltung für den laufenden Betrieb von PCI Express (Active State Power Management, ASPM) ist auf "Aus" konfiguriert.
USB-Standbymodus:Vom USB-Gerät wird nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt.
Von diesem USB-Gerät wurde nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt. Die Prozessorenergieverwaltung ist möglicherweise nicht möglich, wenn sich dieses USB-Gerät nicht im Modus für selektives Energiesparen befindet. Dieses Problem verhindert jedoch nicht den Wechsel des Systems in den Standbymodus.
Gerätename
USB-Root-Hub
Hostcontroller-ID
PCI\VEN_8086&DEV_1E2D
Hostcontrollerspeicherort
PCI bus 0, device 26, function 0
Geräte-ID
USB\VID_8086&PID_1E2D
Portpfad

USB-Standbymodus:Vom USB-Gerät wird nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt.
Von diesem USB-Gerät wurde nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt. Die Prozessorenergieverwaltung ist möglicherweise nicht möglich, wenn sich dieses USB-Gerät nicht im Modus für selektives Energiesparen befindet. Dieses Problem verhindert jedoch nicht den Wechsel des Systems in den Standbymodus.
Gerätename
Generic USB Hub
Hostcontroller-ID
PCI\VEN_8086&DEV_1E26
Hostcontrollerspeicherort
PCI bus 0, device 29, function 0
Geräte-ID
USB\VID_8087&PID_0024
Portpfad
1
USB-Standbymodus:Vom USB-Gerät wird nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt.
Von diesem USB-Gerät wurde nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt. Die Prozessorenergieverwaltung ist möglicherweise nicht möglich, wenn sich dieses USB-Gerät nicht im Modus für selektives Energiesparen befindet. Dieses Problem verhindert jedoch nicht den Wechsel des Systems in den Standbymodus.
Gerätename
Intel(R) Wireless Bluetooth(R)
Hostcontroller-ID
PCI\VEN_8086&DEV_1E26
Hostcontrollerspeicherort
PCI bus 0, device 29, function 0
Geräte-ID
USB\VID_8087&PID_07DA
Portpfad
1,6
USB-Standbymodus:Vom USB-Gerät wird nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt.
Von diesem USB-Gerät wurde nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt. Die Prozessorenergieverwaltung ist möglicherweise nicht möglich, wenn sich dieses USB-Gerät nicht im Modus für selektives Energiesparen befindet. Dieses Problem verhindert jedoch nicht den Wechsel des Systems in den Standbymodus.
Gerätename
Generic USB Hub
Hostcontroller-ID
PCI\VEN_8086&DEV_1E2D
Hostcontrollerspeicherort
PCI bus 0, device 26, function 0
Geräte-ID
USB\VID_8087&PID_0024
Portpfad
1
USB-Standbymodus:Vom USB-Gerät wird nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt.
Von diesem USB-Gerät wurde nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt. Die Prozessorenergieverwaltung ist möglicherweise nicht möglich, wenn sich dieses USB-Gerät nicht im Modus für selektives Energiesparen befindet. Dieses Problem verhindert jedoch nicht den Wechsel des Systems in den Standbymodus.
Gerätename
USB-Root-Hub
Hostcontroller-ID
PCI\VEN_8086&DEV_1E26
Hostcontrollerspeicherort
PCI bus 0, device 29, function 0
Geräte-ID
USB\VID_8086&PID_1E26
Portpfad

Funktionen der Plattformenergieverwaltung:PCI Express-ASPM (Active-State Power Management) deaktiviert
PCI Express-ASPM (Active-State Power Management) wurde aufgrund einer bekannten Inkompatibilität mit der Computerhardware deaktiviert.
Gerätetreiber:
Geräte mit fehlenden oder falsch konfigurierten Treibern können den Stromverbrauch erhöhen.
Gerätename
Cisco AnyConnect Secure Mobility Client Virtual Miniport Adapter for Windows x64
Geräte-ID
ROOT\NET\0000
Gerätestatus
0x1802401
Geräteproblemcode
0x16
Gerätetreiber:
Geräte mit fehlenden oder falsch konfigurierten Treibern können den Stromverbrauch erhöhen.
Gerätename
Unbekanntes Gerät
Geräte-ID
ROOT\SCSIADAPTER\0000
Gerätestatus
0x1802401
Geräteproblemcode
0x1c
Warnungen
Plattform-Zeitgeberauflösung:Plattform-Zeitgeberauflösung
Die standardmäßige Plattform-Zeitgeberauflösung beträgt 15,6 ms (15625000 ns) und sollte immer dann verwendet werden, wenn sich das System im Leerlauf befindet. Wenn die Zeitgeberauflösung erhöht wird, sind die Technologien zur Prozessorenergieverwaltung möglicherweise nicht wirksam. Die erhöhte Zeitgeberauflösung kann auf eine Multimediawiedergabe oder Grafikanimationen zurückzuführen sein.
Aktuelle Zeitgeberauflösung (100-ns-Einheiten)
10006
Maximale Zeitgeberperiode (100-ns-Einheiten)
156250
Plattform-Zeitgeberauflösung:Ausstehende Zeitgeberanforderung
Von einem Programm oder Dienst wurde eine Zeitgeberauflösung angefordert, die kleiner als die maximale Zeitgeberauflösung der Plattform ist.
Angeforderter Zeitraum
10000
ID des anfordernden Prozesses
10056
Pfad des anfordernden Prozesses
\Device\HarddiskVolume1\Program Files (x86)\Google\Chrome\Application\54.0.2840.71\nacl64.exe
Plattform-Zeitgeberauflösung:Ausstehende Zeitgeberanforderung
Von einem Programm oder Dienst wurde eine Zeitgeberauflösung angefordert, die kleiner als die maximale Zeitgeberauflösung der Plattform ist.
Angeforderter Zeitraum
10000
ID des anfordernden Prozesses
3604
Pfad des anfordernden Prozesses
\Device\HarddiskVolume1\Program Files (x86)\Tobias Erichsen\rtpMIDI\rtpMIDISvc.exe
Energierichtlinie:Bildschirmzeitlimit ist lang (Netzbetrieb)
Der Bildschirm ist so konfiguriert, dass er nach mehr als 10 Minuten Inaktivität ausgeschaltet wird.
Zeitlimit (Sekunden)
900
Energierichtlinie:Standbyzeitlimit ist lang (Netzbetrieb)
Der Computer ist so konfiguriert, dass nach mehr als 30 Minuten Inaktivität automatisch der Wechsel in den Standbymodus erfolgt.
Zeitlimit (Sekunden)
3600
CPU-Auslastung:Prozessorauslastung ist mäßig
Die durchschnittliche Prozessorauslastung während der Ablaufverfolgung war mäßig. Das System verbraucht weniger Energie, wenn die die durchschnittliche Prozessorauslastung sehr niedrig ist. Prüfen Sie die Prozessorauslastung für einzelne Prozesse, um festzustellen, welche Anwendungen und Dienste den größten Anteil an der Gesamtprozessorauslastung haben.
Durchschnittliche Auslastung (%)
3.93
CPU-Auslastung:Einzelner Prozess mit erheblicher Prozessorauslastung
Auf diesen Prozess ist ein erheblicher Anteil der Gesamtprozessorauslastung zurückzuführen, die während der Ablaufverfolgung aufgezeichnet wurde.
Prozessname
Agent.exe
PID
3252
Durchschnittliche Auslastung (%)
0.40
Modul
Durchschnittliche Modulauslastung (%)
\SystemRoot\system32\ntoskrnl.exe
0.36
\Device\HarddiskVolume1\Windows\SysWOW64\KernelBase.dll
0.00
\Device\HarddiskVolume1\Windows\System32\wow64.dll
0.00
CPU-Auslastung:Einzelner Prozess mit erheblicher Prozessorauslastung
Auf diesen Prozess ist ein erheblicher Anteil der Gesamtprozessorauslastung zurückzuführen, die während der Ablaufverfolgung aufgezeichnet wurde.
Prozessname
googledrivesync.exe
PID
10300
Durchschnittliche Auslastung (%)
0.34
Modul
Durchschnittliche Modulauslastung (%)
\Device\HarddiskVolume1\Users\steaf\AppData\Local\Temp\_MEI98082\python27.dll
0.20
\SystemRoot\system32\ntoskrnl.exe
0.04
\Device\HarddiskVolume1\Windows\WinSxS\x86_microsoft.vc90.crt_1fc8b3b9a1e18e3b_9.0.30729.9247_none_5090cb78bcba4a35\msvcr90.dll
0.03
CPU-Auslastung:Einzelner Prozess mit erheblicher Prozessorauslastung
Auf diesen Prozess ist ein erheblicher Anteil der Gesamtprozessorauslastung zurückzuführen, die während der Ablaufverfolgung aufgezeichnet wurde.
Prozessname
System
PID
4
Durchschnittliche Auslastung (%)
0.29
Modul
Durchschnittliche Modulauslastung (%)
\SystemRoot\system32\ntoskrnl.exe
0.21
\SystemRoot\system32\DRIVERS\SamsungRapidDiskFltr.sys
0.04
\SystemRoot\System32\drivers\iaStorA.sys
0.01
Informationen
Plattform-Zeitgeberauflösung:Zeitgeberanforderungsstapel
Der Stapel mit den Modulen, die für die niedrigste Plattform-Zeitgebereinstellung in diesem Prozess verantwortlich sind.
Angeforderter Zeitraum
10000
ID des anfordernden Prozesses
10056
Pfad des anfordernden Prozesses
\Device\HarddiskVolume1\Program Files (x86)\Google\Chrome\Application\54.0.2840.71\nacl64.exe
Aufrufender Modulstapel
\Device\HarddiskVolume1\Windows\System32\ntdll.dll

\Device\HarddiskVolume1\Windows\System32\kernel32.dll

\Device\HarddiskVolume1\Program Files (x86)\Google\Chrome\Application\54.0.2840.71\nacl64.exe

\Device\HarddiskVolume1\Windows\System32\kernel32.dll

\Device\HarddiskVolume1\Windows\System32\ntdll.dll
Plattform-Zeitgeberauflösung:Zeitgeberanforderungsstapel
Der Stapel mit den Modulen, die für die niedrigste Plattform-Zeitgebereinstellung in diesem Prozess verantwortlich sind.
Angeforderter Zeitraum
10000
ID des anfordernden Prozesses
3604
Pfad des anfordernden Prozesses
\Device\HarddiskVolume1\Program Files (x86)\Tobias Erichsen\rtpMIDI\rtpMIDISvc.exe
Aufrufender Modulstapel
\Device\HarddiskVolume1\Windows\SysWOW64\ntdll.dll

\Device\HarddiskVolume1\Windows\SysWOW64\kernel32.dll

\Device\HarddiskVolume1\Program Files (x86)\Tobias Erichsen\rtpMIDI\rtpMIDISvc.exe
Energierichtlinie:Aktiver Energieplan
Der derzeit verwendete Energieplan.
Planname
Benutzerdefiniert
Plan-GUID
{512a6ac6-efc1-4441-85c9-cccf29b69cd2}
Energierichtlinie:Energieplancharakter (Akkubetrieb)
Der Charakter des aktuellen Energieplans, wenn das System im Akkubetrieb ausgeführt wird.
Charakter
Höchstleistung
Energierichtlinie:Videoqualität (Akkubetrieb)
Ermöglicht Windows Media Player, bei der Videowiedergabe die Qualität und die Energieeinsparung zu optimieren.
Qualitätsmodus
Für hohe Videoqualität optimieren
Energierichtlinie:Energieplancharakter (Netzbetrieb)
Der Charakter des aktuellen Energieplans, wenn das System im Netzbetrieb ausgeführt wird.
Charakter
Höchstleistung
Energierichtlinie:802.11-Energierichtlinie für Drahtlosverbindungen ist "Maximale Leistung" (Netzbetrieb)
Die aktuelle Energierichtlinie für 802.11-kompatible Drahtlosnetzwerkadapter ist nicht für die Verwendung von Energiesparmodi konfiguriert.
Energierichtlinie:Videoqualität (Netzbetrieb)
Ermöglicht Windows Media Player, bei der Videowiedergabe die Qualität und die Energieeinsparung zu optimieren.
Qualitätsmodus
Für hohe Videoqualität optimieren
Systemverfügbarkeitsanforderungen:Erfolgreiche Analyse
Die Analyse war erfolgreich. Es wurden keine Energieeffizienzprobleme festgestellt und keine Informationen zurückgegeben.
Akku:Akkuinformationen

Akku-ID
ASUSTeKUX32-65
Hersteller
ASUSTeK
Seriennummer

Chemie
LIon
Langfristig
1
Versiegelt
0
Vorgesehene Akkukapazität
45640
Letzte vollständige Aufladung
32487
Funktionen der Plattformenergieverwaltung:Unterstützte Standbystatus
Mithilfe von Standbystatus kann der Computer nach einer Zeit der Inaktivität in einen Energiesparmodus wechseln. Der S3-Standbystatus ist der standardmäßige Standbystatus für Windows-Plattformen. Im S3-Standbystatus verbraucht der Computer nur die Energie, die notwendig ist, um den Arbeitsspeicherinhalt zu bewahren und die Arbeit mit dem Computer schnell fortsetzen zu können. Sehr wenige Plattformen unterstützen den S1- oder S2-Standbystatus.
S1-Standbymodus unterstützt
false
S2-Standbymodus unterstützt
false
S3-Standbymodus unterstützt
true
S4-Standbymodus unterstützt
true
Funktionen der Plattformenergieverwaltung:Unterstützung von Verbindungsstandby
Mit dem Verbindungsstandby kann der Computer in einen Stromsparmodus wechseln, in dem er immer eingeschaltet und verbunden ist. Der Verbindungsstandby wird soweit unterstützt anstelle der Systemstandbystatus verwendet.
Verbindungsstandby unterstützt
false
Funktionen der Plattformenergieverwaltung:Die adaptive Bildschirmhelligkeit wird unterstützt.
Dieser Computer ermöglicht die automatische Helligkeitsregelung der integrierten Anzeige durch Windows.
Funktionen der Plattformenergieverwaltung:Funktionen zur Prozessorenergieverwaltung
Mithilfe einer effektiven Prozessorenergieverwaltung kann der Computer Leistung und Energieverbrauch automatisch ausbalancieren.
Gruppieren
0
Index
0
Leerlaufstatus - Anzahl
2
Leerlaufstatustyp
ACPI-Leerlaufzustände (C)
Nennfrequenz (MHz)
2401
Prozentuale maximale Leistung
100
Prozentuale niedrigste Leistung
33
Prozentuale niedrigste Drosselung
33
Leistungssteuerelementtyp
ACPI-Leistungszustände (P)/ACPI-Drosselungszustände (T)
Funktionen der Plattformenergieverwaltung:Funktionen zur Prozessorenergieverwaltung
Mithilfe einer effektiven Prozessorenergieverwaltung kann der Computer Leistung und Energieverbrauch automatisch ausbalancieren.
Gruppieren
0
Index
1
Leerlaufstatus - Anzahl
2
Leerlaufstatustyp
ACPI-Leerlaufzustände (C)
Nennfrequenz (MHz)
2401
Prozentuale maximale Leistung
100
Prozentuale niedrigste Leistung
33
Prozentuale niedrigste Drosselung
33
Leistungssteuerelementtyp
ACPI-Leistungszustände (P)/ACPI-Drosselungszustände (T)
Funktionen der Plattformenergieverwaltung:Funktionen zur Prozessorenergieverwaltung
Mithilfe einer effektiven Prozessorenergieverwaltung kann der Computer Leistung und Energieverbrauch automatisch ausbalancieren.
Gruppieren
0
Index
2
Leerlaufstatus - Anzahl
2
Leerlaufstatustyp
ACPI-Leerlaufzustände (C)
Nennfrequenz (MHz)
2401
Prozentuale maximale Leistung
100
Prozentuale niedrigste Leistung
33
Prozentuale niedrigste Drosselung
33
Leistungssteuerelementtyp
ACPI-Leistungszustände (P)/ACPI-Drosselungszustände (T)
Funktionen der Plattformenergieverwaltung:Funktionen zur Prozessorenergieverwaltung
Mithilfe einer effektiven Prozessorenergieverwaltung kann der Computer Leistung und Energieverbrauch automatisch ausbalancieren.
Gruppieren
0
Index
3
Leerlaufstatus - Anzahl
2
Leerlaufstatustyp
ACPI-Leerlaufzustände (C)
Nennfrequenz (MHz)
2401
Prozentuale maximale Leistung
100
Prozentuale niedrigste Leistung
33
Prozentuale niedrigste Drosselung
33
Leistungssteuerelementtyp
ACPI-Leistungszustände (P)/ACPI-Drosselungszustände (T)

(auto)bot

  • Windows 98SE
  • Beiträge: 838
« Antwort #1 am: 04. November 2016, 07:39:32 »
Zitat
Energierichtlinie:Energieplancharakter ist "Höchstleistung"
Bei "Höchstleistung" geht natürlich nichts in den Standby. Versteht sich doch von selbst, oder? Wenn Du auf "Höchstleistung" bist, fängst Du doch auch nicht plötzlich zu pennen an. Deine Freundin würde sich bedanken...  :stinker

windows update system pci cpu geht win einer automatisch sperren
zeit bildschirm express einstellen computer des konfiguriert power deaktiviert wechsel