359 Benutzer online
22. Januar 2021, 20:34:31

Windows Community



Zum Thema Neuer Aldi-PC Medion Akoya E4320 MD 8396 - Aldi wird voraussichtlich ab kommenden Montag mal wieder einen Komplett-PC anbieten. Offiziell hat Aldi noch keinen neuen Aldi-PC angekündigt. Der Rechner soll ... im Bereich PC Hardware & Treiber
Autor Thema:

Neuer Aldi-PC Medion Akoya E4320 MD 8396

 (Antworten: 15, Gelesen 14981 mal)

  • Global Moderator
  • Windows XP
  • Beiträge: 5952
Neuer Aldi-PC Medion Akoya E4320 MD 8396
« am: 22. September 2008, 12:56:04 »
Aldi wird voraussichtlich ab kommenden Montag mal wieder einen Komplett-PC anbieten. Offiziell hat Aldi noch keinen neuen Aldi-PC angekündigt.
Der Rechner soll mit der flotten Dual-Core-CPU Intel Core 2 Duo E7300 ausgestattet sein, die mit 2,66 GHz getaktet ist und über 3 MB L2-Cache verfügt (1066 MHz FSB). Zur weiteren Ausstattung sollen 3 GB Arbeitsspeicher (DDR2), eine 640-GB-Festplatte (S-ATA 300, 7.200 U/Min., 16 MB Cache) und ein Multiformat CD/DVD-Brenner gehören. Für die Grafik ist eine Geforce 9500 GS von Nvidia mit 512 MB Grafikspeicher zuständig. Die DirectX-10-Grafikkarte mit HDCP-Unterstützung verfügt über Ausgänge für DVI-I, HDMI und TV-Out.
Wie von Aldi/Medion gewohnt, fällt das Softwarepaket üppig aus: Als Betriebssystem wird Windows Vista Home Premium inklusive SP1 mitgeliefert. Hinzu kommen Nero 8 (Nero Burning ROM 8 Essentials, Nero Recode 3 SE Essentials, Nero Express Essentials, Nero Vision Express Essentials), Microsoft Works 9.0, Ulead Photoimpact 12 SE, WISO Mein Geld 2008, Bullguard Internet Security Paket (inkl. 90 Tage Updates) und Microsoft Office Home and Student 2007 Trial Edition (60-Tage-Testversion).
Der Preis für den neuen Aldi-Rechner inklusive 3 Jahre Garantie: 499 Euro.
Wem der Speicherplatz nicht ausreicht, der wird bei Aldi auch eine externe 500-GB-Festplatet für 79,99 Euro erwerben können, die sich direkt an das Gehäuse des Aldi-Rechners anschließen lässt.

Die Website discountfan.de konnte einen Flyer ergattern.

(auto)bot

  • Mitglied im Club der Ignorierten
  • Windows Me
  • Beiträge: 2002
  • - König der Herzen -
« Antwort #1 am: 24. September 2008, 16:15:05 »
VORSICHT:
Zitat
Netzwerk Controller
Ethernet LAN 10/100 Mbit/s
http://www.aldi-sued.de/de/html/offers/2827_8204.htm
Für ein Gigabit-Netzwerk braucht man also eine neue Netzwerkkarte, die nicht nur kostet, sondern auch einen Platz der ohnehin immer knapp bemessenen PCI-Slots raubt! Aber wer braucht schon ein Gigabit-Netzwerk? Möglich sein sollte es aber schon...

GamerMike78

  • Gast
« Antwort #2 am: 26. September 2008, 16:45:04 »
Als erstes würde ich allerdings die Grafikkarte austauschen und sie gegen eine bessere ersetzen (z.B. HD 4850, 130€), da die eingebaute dort EINDEUTIG zu langsam ist.

  • "The surest sign that intelligent life exists elsewhere in the universe is that it has never tried to contact us." - Bill Watterson
  • Windows 95
  • Beiträge: 341
  • sysprofile.de/id48829
« Antwort #3 am: 26. September 2008, 17:01:35 »
Als erstes würde ich allerdings die Grafikkarte austauschen und sie gegen eine bessere ersetzen (z.B. HD 4850, 130€), da die eingebaute dort EINDEUTIG zu langsam ist.

Das ist immer das woran Medion spart. Zumindest in letzter Zeit.

Die USB-Festplatte finde ich etwas teuer. Da bekomme ich bei meinem "local Dealer" ne Samsung für 69.99€.

  • Mitglied im Club der Ignorierten
  • Windows Me
  • Beiträge: 2002
  • - König der Herzen -
« Antwort #4 am: 26. September 2008, 17:15:16 »
Zitat
Die USB-Festplatte finde ich etwas teuer
Es handelt sich (auch) um eine eSATA-Festplatte. Der Preis scheint mir nicht schlecht...
http://www.aldi-sued.de/de/html/offers/2827_8203.htm

Bei Amazon kostet so etwas 140,00 EUR
http://www.amazon.de/Seagate-FreeAgent-Externe-Festplatte-500GB/dp/B000O124N6
« Letzte Änderung: 26. September 2008, 17:23:04 von Jean Raul »

  • Global Moderator
  • Windows Me
  • Beiträge: 2208
  • :-/\>Two FACE</\-:
Re: Neuer Aldi-PC Medion Akoya E4320 MD 8396
« Antwort #5 am: 26. September 2008, 18:24:42 »
das Problem was die meisten nicht sehen oder kennen.
wenn Festplatten Notebooks etc. günstig angeboten werden, so wird meist mit dem Hersteller der elektronik ein deal gemacht der den Preis drückt und den Hersteller von seiner Garantie entbindet.
ein Beispiel.

die günstigen externen Festplatten 500 GB für 69€ von Seagate der Hersteller Seagate verkauft die platten günstiger an Produzent X und muss dafür keine Garantie mehr geben. so verfallen die üblichen 3 - 5 Jahre der Preis sinkt und die Garantie auch. im schlimmsten fall von 5 auf 1 Jahr!

heute hatte ich ein HP notebook das mit einem handyvertrag ausgeliefert wurde. 1 Jahr Garantie keine optischen mängel nun ist es schrott. toll nicht wahr aber wie ihr ja immer so gerne sagt, es war doch soooooo günstig....

augen auf beim hardware kauf.

wenn ihr schon die Grafikkarte wechselt dann baut euch doch gleich einen selfmade PC oder stellt ihn euch zusammen und geht zu euren local hardware dealer der wird euch sicher helfen und gut beraten. dann habt ihr was vernünftiges und das zu einem annehmbaren preis.

MfG

  • Mitglied im Club der Ignorierten
  • Windows Me
  • Beiträge: 2002
  • - König der Herzen -
« Antwort #6 am: 26. September 2008, 19:33:34 »
Verstehe ich nicht. Man hat dann doch die Herstellergarantie von ALDI, bzw. Medion und das reicht doch, oder nicht? Wenn Du Dir ein Auto kaufst, hast Du auch nicht für jede Schraube eine Garantie bei Würth, sondern eben eine beim Kfz-Hersteller, aber Du hast eine Garantie. Und mir ist lieber, ich habe einen einzigen leistungsfähigen Garantiegeber, und zwar in Deutschland und nicht auf Formosa, als hunderte, nämlich für jede Schraube einen eigenen...

Und wie Medion/Aldi das mit ihren Lieferanten ausmauscheln ist mir herzlich wurscht. Das geht mich nichts an und das interessiert mich nicht.
« Letzte Änderung: 26. September 2008, 19:38:56 von Jean Raul »

  • Global Moderator
  • Windows Me
  • Beiträge: 2208
  • :-/\>Two FACE</\-:
« Antwort #7 am: 26. September 2008, 19:52:43 »
also ist es dir egal ob deine Festplatte nur 3 Jahre garantie hat (medion wirbt ja immer damit) anstatt 5 ? guter deal ! ganz ehrlich---.---

  • Mitglied im Club der Ignorierten
  • Windows Me
  • Beiträge: 2002
  • - König der Herzen -
« Antwort #8 am: 26. September 2008, 19:55:57 »
3 Jahre Garantie reicht mir völlig. Wer gibt fünf?

Zitat
so verfallen die üblichen 3 - 5 Jahre
Gerade hast Du noch selbst gesagt, daß auch drei Jahre üblich sind. Paßt doch alles...
« Letzte Änderung: 26. September 2008, 20:25:25 von Jean Raul »

  • "The surest sign that intelligent life exists elsewhere in the universe is that it has never tried to contact us." - Bill Watterson
  • Windows 95
  • Beiträge: 341
  • sysprofile.de/id48829
« Antwort #9 am: 26. September 2008, 21:51:42 »
Zitat
Die USB-Festplatte finde ich etwas teuer
Es handelt sich (auch) um eine eSATA-Festplatte. Der Preis scheint mir nicht schlecht...

Okay, sorry, habs nicht genau gelesen. Mehr so überflogen. So nach dem Motto, Bla,bla,bla "USB 2.0" + 80€ = zu Teuer. Gelobe hiermit Besserung!  :zwinkern

  • Global Moderator
  • Windows Me
  • Beiträge: 2208
  • :-/\>Two FACE</\-:
Re: Neuer Aldi-PC Medion Akoya E4320 MD 8396
« Antwort #10 am: 26. September 2008, 22:13:44 »
3 Jahre Garantie reicht mir völlig. Wer gibt fünf?

Zitat
so verfallen die üblichen 3 - 5 Jahre
Gerade hast Du noch selbst gesagt, daß auch drei Jahre üblich sind. Paßt doch alles...
je nach Hersteller. Seagate gibt 5 Jahre was Seagate eineutig zu meinen Favoriten macht. was man durch jahrelange erfahrung empfehlen kann ist IBM (mittlerweile Hitachi) die entwickeln einfach gute wege Festplatten sicher zu machen. WD also Western Digital ist auch nur sowas wie eine unterfirma von Seagate zumindest sitzen die im selben Boot...
letztendlich bin ich immernoch der Meinung, man sollte sich genügend informieren bevor man etwas kauft. das gilt besonders für drucker... wenn ich sehe wieviele diese (mittlerweile) verkommenen Lexmark (farbdrucker mit Patronen) Multifunktionsgeräte aus den läden schleppen nur weil sie "nur" 30 euro kosten... und dann mehr als das doppelte für patronen hinlegen... (die lexmark "17" reicht für ca 80 Seiten und kostet knappe 18 €) wenn man mal genau schauen würde was die kosten und folgekosten sind und welche patronentypen günstiger sind.... was man da sparen könnte...

aber das ist ein anderes thema ^^

MfG

  • Team
  • Windows XP
  • Beiträge: 5501
  • Viva la Revolución
« Antwort #11 am: 26. September 2008, 22:19:08 »
3 Jahre Garantie reicht mir völlig. Wer gibt fünf?

Zitat
so verfallen die üblichen 3 - 5 Jahre
Gerade hast Du noch selbst gesagt, daß auch drei Jahre üblich sind. Paßt doch alles...
je nach Hersteller. Seagate gibt 5 Jahre was Seagate eineutig zu meinen Favoriten macht. was man durch jahrelange erfahrung empfehlen kann ist IBM (mittlerweile Hitachi) die entwickeln einfach gute wege Festplatten sicher zu machen. WD also Western Digital ist auch nur sowas wie eine unterfirma von Seagate zumindest sitzen die im selben Boot...
letztendlich bin ich immernoch der Meinung, man sollte sich genügend informieren bevor man etwas kauft. das gilt besonders für drucker... wenn ich sehe wieviele diese (mittlerweile) verkommenen Lexmark (farbdrucker mit Patronen) Multifunktionsgeräte aus den läden schleppen nur weil sie "nur" 30 euro kosten... und dann mehr als das doppelte für patronen hinlegen... (die lexmark "17" reicht für ca 80 Seiten und kostet knappe 18 €) wenn man mal genau schauen würde was die kosten und folgekosten sind und welche patronentypen günstiger sind.... was man da sparen könnte...

aber das ist ein anderes thema ^^

MfG

Brother ist da noch schlimmer. 4 Patronen. Und die Farbe zum Nachfüllen kostet gesamt 70€. Möchte nicht wissen was die Original kosten. Und sind auch schnell alle

Ich bezahl für meinen HP Deskjet F380 für beide Patronen zusammen 33€. Die halten aber auch lange

  • Team
  • Windows XP
  • Beiträge: 5501
  • Viva la Revolución
« Antwort #12 am: 26. September 2008, 22:24:17 »
Meine Maxtor hat mich 77€ gekostet. Im inneren arbeitet eine Seagate. Ich hab meine 5 Jahre Garantie. Die Platte ist auch recht flott.

  • Global Moderator
  • Windows Me
  • Beiträge: 2208
  • :-/\>Two FACE</\-:
« Antwort #13 am: 26. September 2008, 23:19:26 »
das kommt auf das Brother modell an. die originalen kosten also für nen DCP 115 z.B. glaub ich 20 euro was ja noch ralativ normal ist. allerdings dieses wieder befüllen streicht automatisch deine Garantie und fürt sehr oft zum schnellen aus des druckers. da die druckköpfe verstopfen. und irgendwie ist canon der einzige hersteller der mir spontan einfällt wo man die druckköpfe mal eben tauschen kann... aber  :backtopic: das kann man mal wo anders aus diskutieren^^

  • Mitglied im Club der Ignorierten
  • Windows Me
  • Beiträge: 2002
  • - König der Herzen -
« Antwort #14 am: 27. September 2008, 08:02:44 »
Lustig, wie schnell man das Thema wechseln kann, wenn man merkt, daß man auf dem Holzweg war...
« Letzte Änderung: 27. September 2008, 08:06:44 von Jean Raul »

vista windows update 64bit sound ram probleme wiederherstellen directx download
neustart treiber externe festplatte version bit aldi 8828 medion problem
 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um somit die Website zu finanzieren. Dazu geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Details ansehen


Ich stimme nicht zu - Website verlassen