257 Benutzer online
28. Januar 2021, 13:49:25

Windows Community



Zum Thema Fragen zu zweiter Harddisk (Defragmentieren, standby) - HalloIch habe Windows 7 und eine SSD und eine Hardisk in meinem Notebook. Auf der SSD ist Win 7 installiert und auf der Harddisk sind Videos, Bilder, Musik, Dok... im Bereich Windows 7 Forum
Autor Thema:

Fragen zu zweiter Harddisk (Defragmentieren, standby)

 (Antworten: 12, Gelesen 5177 mal)

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 4
Fragen zu zweiter Harddisk (Defragmentieren, standby)
« am: 16. Mai 2012, 20:03:33 »
Hallo

Ich habe Windows 7 und eine SSD und eine Hardisk in meinem Notebook. Auf der SSD ist Win 7 installiert und auf der Harddisk sind Videos, Bilder, Musik, Dokumente und virtuelle Maschinen gespeichert. Nun habe ich einige Fragen, welche ich der Übersicht zu liebe nummeriert habe.

1. Die SSD sollte man ja nicht defragmentieren. Soll ich Windows die Harddisk aber automatisch defragmentieren lassen oder doch eher so jedes halbe Jahr manuell?

2. In der Bootreihenfolge im Bios ist die Harddisk auch dabei, allerdings erst an 7. Stelle. Soll ich die Harddisk da drin lassen oder sogar weiter nach vorne schieben?

3. Die Harddisk brauche ich eher selten. Ist es eine gute Idee diese nach ca. 1h herunterfahren zu lassen (auch betreffend der Langlebigkeit)? Mir geht es da v.a. um den Lärm, denn die SSD ist ja absolut ruhig, die Harddisk verursacht aber lärm (auch Lüfterlärm).

4. Ist es auch möglich, dass die Harddisk auch bereits beim Systemstart NICHT startet, sondern erst wenn ich sie das erste Mal brauche?

5. Und wäre es möglich, dass ich die Hdd selber manuell einschalte bzw. ausschalte wenn ich sie brauche oder nicht brauche?

(auto)bot

  • Windows 3.0
  • Beiträge: 53
« Antwort #1 am: 16. Mai 2012, 21:16:54 »
Hallo,

zu 1 : mit WIN7 ist die defragmentierung schon so ordentlich das du keine anderen Programme benötigst. Um die Performance nicht, durch das defragmentieren deiner HDD zu stoeren ist jedoch die Zweite erwähnte Variante die bessere.

zu 2.) völligst egal wo im BIOS sie steht
zu 3.) wenn es machbar ist und die HDD kaum benötigt wird, wuerde ich es machen
zu 4.) Ich kenne da keine Möglichkeit, ausser sie auszubauen und im externen Gehäuse zu betreiben.Vielleicht wissen andere einen Möglichkeit.
zu 5.) im externen Gehäuse eindeutig ja ansonsten keine ahnung

Gruß

  • News-Redakteur
  • Windows XP
  • Beiträge: 5001
« Antwort #2 am: 16. Mai 2012, 21:50:38 »
Eine SSD ist niemals zu defragmentieren, weder regelmäßig noch wöchentlich noch jährlich noch sonst irgendwie. Das ist nicht nur überflüssig sondern massiv schädlich.

  • Moderator
  • Windows Me
  • Beiträge: 1943
  • "Windows as a Service"
« Antwort #3 am: 17. Mai 2012, 14:07:07 »
Hallo Helveticus,
bzgl. deiner ersten Frage: Windows 7 erkennt selbstständig, wenn es sich bei einem Speichermedium um eine SSD handelt. Und da Windows 7 weiß, dass man SSDs nicht defragmentieren sollte, tut es das auch nicht, egal, ob du nun automatisch defragmentieren lässt oder nicht :wink

Für deine anderen Fragen, kannst du ja mal hier nachschauen, ob das funktioniert :wink

  • News-Redakteur
  • Windows XP
  • Beiträge: 5001
« Antwort #4 am: 17. Mai 2012, 14:17:26 »
Zitat
Windows 7 erkennt selbstständig, wenn es sich bei einem Speichermedium um eine SSD handelt. Und da Windows 7 weiß, dass man SSDs nicht defragmentieren sollte, tut es das auch nicht...
Und die anderen einschlägigen Tools (Defraggler, TuneUp etc.), wissen die das auch?  :grübel

  • Moderator
  • Windows Me
  • Beiträge: 1943
  • "Windows as a Service"
Re: Fragen zu zweiter Harddisk (Defragmentieren, standby)
« Antwort #5 am: 17. Mai 2012, 14:21:00 »
Und die anderen einschlägigen Tools (Defraggler, TuneUp etc.), wissen die das auch?  :grübel
Gute Frage, aber diese Tools haben auf einem Win7-Rechner sowieso nichts mehr zu suchen...
Wer seit Vista immernoch ein 3rd-Party-Tool zur Defragmentierung nutzt, hat selbst Schuld!

  • Windows 3.0
  • Beiträge: 53
« Antwort #6 am: 17. Mai 2012, 14:35:17 »
Hallo,

@SB, ob das auch die pseudoadministratoren das wissen? die mal Windows ohne probleme erneut installiert haben und meinen sie kennen es. :evil:



Gruß
« Letzte Änderung: 17. Mai 2012, 14:55:23 von zauberer_ »

  • Windows 3.0
  • Beiträge: 53
« Antwort #7 am: 17. Mai 2012, 14:54:10 »
Eine SSD ist niemals zu defragmentieren, weder regelmäßig noch wöchentlich noch jährlich noch sonst irgendwie. Das ist nicht nur überflüssig sondern massiv schädlich.

Sorry, schreibt er das nicht?

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 4
« Antwort #8 am: 17. Mai 2012, 20:37:43 »
Ich danke euch.

Die zweite interne Festplatte ist schon recht laut, also v.a. den Lüfter und die Schreibgeräusche hört man deutlich, daher möchte ich sie nicht dauernd laufen lassen. Bin mir von der SSD halt Ruhe gewöhnt. ;) Zum Abschalten der Festplatte sehe ich da verschiedene Möglichkeiten.

1. Über die Energieoptionen die Festplatte nach einer gewissen Zeit abschalten lassen. Das funktioniert bei mir aber nicht, da irgendwie ständig auf die Festplatte zugegriffen wird, also die Festplatte schaltet nie ab. Auf der Festplatte sind allerdings nur Videos, Bilder und Musik drauf und diese natürlich mit den Bibliotheken in Win 7 verlinkt.

2. RevoSleep soll wohl auch bei Win 7 funktionieren, habe ich gelesen. Damit könnte ich die Festplatte direkt bei Systemstart abschalten und locken damit sie nicht ohne Grund gestartet werden kann.

Hat jemand Erfahrungen mit RevoSleep und Win 7?

3. Anstatt der internen zweiten Festplatte könnte ich eine externe USB Festplatte verwenden. Die hätte den Vorteil, dass sie leiser ist, nach einer gewissen Zeit automatisch in den Standby geht und man sie abstöpseln kann. Allerdings ist dann der Transport schwieriger und v.a. ist die Datenübertragung viel langsamer, da mein Notebook Thinkpad T61p nur einen USB 1 Anschluss hat.

4. Ich habe vorhin gerade die zweite Festplatte über "Hardware sicher entfernen..." ausgeworfen und jetzt ist Ruhe. Das wäre ja eigentlich die einfachste Variante.

Gibt es da in Win 7 nicht irgendwelche Befehle mit denen man eine Batch Datei erstellen kann, mit der dann die Festplatte automatisch ausgeworfen wird und eine zweite Batch Datei, mit der die Festplatte wieder eingebunden wird?

  • News-Redakteur
  • Windows XP
  • Beiträge: 5001
« Antwort #9 am: 17. Mai 2012, 20:42:35 »
Zitat
Ich habe vorhin gerade die zweite Festplatte über "Hardware sicher entfernen..." ausgeworfen...
Eine interne Festplatte kann man nicht "sicher entfernen"! Was hast Du getan?  :grübel

Zitat
Hat jemand Erfahrungen mit RevoSleep und Win 7?
Hiernach funktioniert das Tool unter Windows 7:
http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php?t=380799
Google hat wie immer geholfen...
« Letzte Änderung: 17. Mai 2012, 20:46:50 von Noone »

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 4
Re: Fragen zu zweiter Harddisk (Defragmentieren, standby)
« Antwort #10 am: 17. Mai 2012, 21:15:45 »
Naja ich habe unten rechts in der Taskleiste auf "Hardware sicher entfernen und Medium auswerfen" geklickt und dann die zweite Festplatte ausgewählt. Jetzt läuft sie bis zum nächsten Systemstart nicht mehr.

Geht das nicht auch per Skript?

  • News-Redakteur
  • Windows XP
  • Beiträge: 5001
« Antwort #11 am: 18. Mai 2012, 06:38:36 »
Ein einziges Mal kurz für Dich gegoogelt und sofort das gefunden:
Zitat
Also wenn ich bei google deveject eingebe, steht schon beim ersten Hit (withopf. com/tools/deveject/):
Rufen Sie deveject. exe aus der Kommandozeile von Windows auf. Ohne weitere Parameter gibt DevEject die Liste der Liste der angemeldeten Plug&Play-Geräte aus.
Um beispielsweise das Laufwerk X: abzumelden, rufen Sie deveject -EjectDrive:X: auf.
Um alle USB-Massenspeichergeräte abzumelden, rufen Sie DevEject "-EjectName:USB Mass Storage Device" auf.
Alternativ können Sie zum Abmelden des Laufwerks X: auch USBAgent verwenden:
USBAgent -Eject:X
Entweder mit Laufwerkbuchstaben oder einfach alle Massenspeichergeräte - das dürfte doch genau das sein, was du suchst..
// Grad mit 'nem Stick getestet:
deveject -EjectDrive:H:
Hat problemlos funktioniert..
http://archiv.raid-rush.ws/t-688224.html

Dein
servus guglius

Habe ich Dir übrigens schon gesagt, daß Du interne Festplatten gar nicht auswerfen/sicher entfernen kannst?  :grübel

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 4
« Antwort #12 am: 18. Mai 2012, 15:47:08 »
Vielen Dank.

Doch die interne Festplatte kann ich auswerfen, da sie per ultrabay Adapter angeschlossen ist. ;) Jetzt weiss ich ja wie ich das auswerfen automatisieren kann. Aber mit welchem Befehl kann ich sie wieder einbinden?

vista windows exe weiter externe festplatte installation keine sleep forum
festplatten geht andere usb win erkennt laptop will ide funktioniert
 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um somit die Website zu finanzieren. Dazu geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Details ansehen


Ich stimme nicht zu - Website verlassen