184 Benutzer online
14. Juli 2020, 18:07:56

Windows Community



 Antworten / AufrufeThemen mit dem Stichwort acpi
22
Antworten
31216
Aufrufe
Monitor geht nicht in den Standby
Begonnen von paskoc
10. August 2015, 08:14:05
« 1 2
Hallo!

Ich habe nun seit einigen Tagen Windows 10 - Home - 64bit installiert.
Läuft auch so ziemlich alles prima.

Nur habe ich ein Problem mit dem Standby meines Monitors.

Wenn ich nicht im System angemeldet bin, schaltet der Monitor von meinem PC - so wie es sein soll - nach einigen Minuten in den Standby, Wenn ich mich dann allerdings als Administrator anmelde, wird der Monitor, auch nach Stunden, nicht dunkel.

Die Energiesparoptionen habe ich überprüft, da sollte der Monitor nach 5 Minuten Inaktivität in den Standby-Modus gehen. Das macht er aber, wie gesagt, nicht.

Treiber sind korrekt installiert (Zumindest sagt das der Gerätemanager).

Ich will jetzt hier nicht die gesamte Systemkonfiguration posten, damit der Beitrag übersichtlich bleibt.
Bin aber gerne bereit, auf Nachfrage einzelne Abschnitte meiner Systemkonfiguration hier zu posten.

Im Groben sieht die Systemkonfiguration so aus:

Intel Mainboard x64 mit i3 Prozessor dual Core mit Hyperthreading auf 4 Core
4 GB RAM
Nvidia Gforce 640 von Asus.
Windows 10 - Home - x64


Vielleicht weiß ja schon jemand einen Lösungsansatz für mich?

Schon jetzt vielen Dank für die Mühe!

Paskoc

windowswindows go-windowsgo-windows vistavista treibertreiber problemproblem ymsyms winwin bgqbgq win7win7 zwuzwu bgebge problemeprobleme gehtgeht d2sd2s installiereninstallieren d2kd2k downloaddownload bingbing updateupdate windows7windows7 d24d24 zguzgu fehlerfehler softwaresoftware installationinstallation 5818717858187178 13555341691355534169 keinkein bggbgg driverdriver
4
Antworten
4708
Aufrufe
HP Compaq-Notebook-PC nx9005 Win 7 läuft nicht
Begonnen von Blackshark
15. April 2014, 19:48:37
[b][color=blue]Hallöchen, seit einigen Tagen versuche ich auf einem Compaq Notebook nx9005 Win7 32bit zum laufen zu bekommen. Ich kann alles installieren und auch einrichten, starte ich nun neu, schaltet das Notebook ab und startet neu. Ich konnte eine Fehlermeldung auffangen, Bios nicht ACPI kompatibel. Ich habe Bios KAM1.6 drauf , was kann ich eventuell tun? Im abgesicherten Modus läuft Win7.
Gruß Blacky[/color][/b] :O :-\
8
Antworten
6508
Aufrufe
Lenovo Laptop statt Windows 8, Windows 7 installieren
Begonnen von Heidi
25. August 2013, 15:38:25
Guten Tag,
ich habe ein Lenovo Laptop mit Windows 8 ich möchte aber gerne Windows 7, nur leider komme ich mit Windows 7 nicht online.
Das Laptop hat die bezeichnung G480
1
Antworten
3664
Aufrufe
finde wol nicht den richtigen treiber
Begonnen von benzen
09. Oktober 2012, 11:35:21
mein sound geht nicht und eigentlich geht der ganze lappy nit kp was ich noch machen soll. währe nett wenn mir jemand helfen könnte

    Computer:                                            Fujitsu Siemens Amilo La 1703
      Computertyp                                      ACPI x86-basierter PC
      Betriebssystem                                    Windows 7 Professional Media Center Edition
      OS Service Pack                                  Service Pack 1
      DirectX                                          4.09.00.0904 (DirectX 9.0c)
      Computername                                      USER-PC
      Benutzername                                      User

    Motherboard:
      CPU Typ                                          Mobile , 1600 MHz
      Motherboard Name                                  Unbekannt
      Motherboard Chipsatz                              Unbekannt
      Arbeitsspeicher                                  896 MB
      BIOS Typ                                          Phoenix (01/26/07)

    Anzeige:
      Grafikkarte                                      Standard-VGA-Grafikkarte  (128 MB)

    Multimedia:
      Soundkarte                                        Lautsprecher (High Definition A
      Soundkarte                                        Modem Nr. 0 Line-Out

    Datenträger:
      IDE Controller                                    VIA Bus Master IDE-Controller - 0571
      IDE Controller                                    VIA Serieller ATA-Controller - 0591
      SCSI/RAID Controller                              AI8OG44E IDE Controller
      Festplatte                                        WDC WD1200BEVS-07LAT0 ATA Device
      Optisches Laufwerk                                HL-DT-ST DVDRAM GSA-T10N ATA Device
      Optisches Laufwerk                                QHEPQTE WL2BGTIN0 SCSI CdRom Device
      S.M.A.R.T. Festplatten-Status                    Unbekannt

    Partitionen:
      C: (NTFS)                                        114370 MB (80253 MB frei)

    Eingabegeräte:
      Tastatur                                          Standardtastatur (PS/2)
      Maus                                              HID-konforme Maus
      Maus                                              Synaptics PS/2 Port TouchPad

    Netzwerk:
      Netzwerkkarte                                    Fujitsu Siemens Computers WLAN 802.11b/g (SiS163u)  (192.168.2.104)
      Netzwerkkarte                                    VIA Rhine II Fast Ethernet Adapter
      Modem                                            Motorola SM56 Speakerphone Modem

    Peripheriegeräte:
      Drucker                                          An OneNote 2007 senden
      Drucker                                          Fax
      Drucker                                          Microsoft XPS Document Writer
      USB1 Controller                                  VIA Rev 5 oder höher USB universeller Hostcontroller [NoDB]
      USB1 Controller                                  VIA Rev 5 oder höher USB universeller Hostcontroller [NoDB]
      USB1 Controller                                  VIA Rev 5 oder höher USB universeller Hostcontroller [NoDB]
      USB1 Controller                                  VIA Rev 5 oder höher USB universeller Hostcontroller [NoDB]
      USB1 Controller                                  VIA USB erweiterter Hostcontroller [NoDB]
      USB-Geräte                                        Fujitsu Siemens Computers WLAN 802.11b/g (SiS163u)
      USB-Geräte                                        USB-Eingabegerät
      Akku                                              Microsoft ACPI-konforme Kontrollmethodenakku
      Akku                                              Microsoft Composite Battery
      Akku                                              Microsoft-Netzteil

9
Antworten
13766
Aufrufe
Win7-Installation: SSD Sata3 AHCI
Begonnen von feodoran
02. August 2012, 12:38:43
Hallo,
ich habe mir eine neue SSD zugelegt und versuche nun Win7 dort zu installieren. Dabei tretten bei der Installation ständig Probleme auf. An verschiedenen Stellen hängt sich diese fest.

Ich verwende:
Gigabyte TA770-UD3 (Sata2 controller über Chipsatz, Sata3 controller: Marvel 9128)
OCZ Vertex3 120GB

Rest des Systems hat bislang super mit Win7 funktioniert (Festplatte war noch ne alte IDE).
Ich habe bereits das BIOS und die SSD Firmware aktualisiert und versucht während der Installation Treiber für den Sata3 Controller zu laden.
Des Weiteren habe ich mit der alten Windows-Installation mal die SSD getestet mit dem AS SSD Benchmark. Die Platte scheint über den Sata2 Port gut zu funktionieren, bei Sata3 bekamm ich Leserate von unter 1 MB/s (AHCI). Im IDE mode zeigt es "pciide BAD" an und stürzte während des Benchmark ab.

Des Weiteren wird die SSD beim Start vom BIOS unter IDE aufgelistet, auch wenn ich den Sata3 controller auf AHCI setze. Über den Sata2 Port dagegen läuft alles wie erwartet.

Im Moment installiere ich Win7 erstmal über den Sata2 Port (lief ohne Probleme), würde aber lieber den Sata3 Port nutzen. Was genau könnte hier das Problem sein? Ist es der Sata3 controller oder könnte die SSD einen defekt haben, wenn es um Sata3 geht?
6
Antworten
4291
Aufrufe
Perma 50% Auslastung - Kernel
Begonnen von Blumenkind
25. Juni 2012, 15:27:53
Ich hab bei Win 8 x64 permanent ~50% Auslastung. Geräte wurden während der Installation schon erkannt.

Weiß nicht warum
5
Antworten
12341
Aufrufe
Zweite Festplatte wird nach Systemneuaufbau nicht mit Laufwerksbuchstaben verseh
Begonnen von Tottidermusikus
14. Januar 2012, 22:58:52
Hallo, liebe XPerten,

und ich habe irgendwie den Verdacht, mir kann nur ein echter Experte weiterhelfen. Habe mein Problem schon seit Tagen gegoogelt, und auch schon ähnliche Fälle gefunden, jedoch keine wirklich passende Lösung gefunden: Ich bin am Verzweifeln! Bitte darum alle, die wirklich was zum Thema beitragen können, um Eure Hilfe! Ich bin kein PC-Freak, konnte mir aber bislang bei allem selber (und mit GIDF's Hilfe) helfen. Hier bin ich ratlos! Folgendes Problem:

Hatte bislang meinen ca. 5 Jahre alten PC mit einer 250 GB Samsung FP (Betriebssystemplatte) laufen, die ich vor ca. 3 Jahren um 2 Samsung HD103UJ F1 Spinpoint 1TB Laufwerke ergänzte (als Datenspeicher, wobei die eine Platte beim Start per TrayBackup auf die andere kopiert wurde).

Keine Kommentare hierzu: ja, hab mittlerweile auch schlechtes über die F1 gelesen; ja, es gibt bestimmt heutzutage elegantere Lösungen zur Datensicherheit. Aber es lief. Und die F1 taten ihren Dienst.
Kürzlich schmierte mir mein System auf komische Weise ab: erst "blauer Bildschirm" über Monate, dann nicht gefundene Systemdateien, dann Exitus. Versuch eines Neuaufbaus scheiterte (250 GB-Platte formatiert, XP drauf etc., 1. Start erfolgreich, beim 2. gleiche Probleme, Exitus). 250GB-Platte kaputt?
Hab mir daraufhin eine neue, weitere F1 gekauft (viel hilft viel!), hierdrauf nun XP installiert und wollte, als alles gut schien, nun die Daten-FPs anklemmen. Ergebnis: werden im BIOS erkannt, werden in der Computerverwaltung angezeigt ("Daten" 931 GB NTFS Aktiv), erhalten jedoch keinen Laufwerksbuchstaben; es bleibt im Menue alles grau, bis auf "in dyn. Datenträger konv.", "Eigenschaften" und "Partition löschen". Da ja Daten drauf sind, scheint mir nix davon geeignet. Unter "Arbeitsplatz" werden die Platten schlicht nicht angezeigt.

Hab nun alles mögliche versucht, Datenkabel umgesteckt, Analysesoftware (Testdisk, CrystalDiskInfo, HDTune), aber nix gefunden, wo ich was machen könnte, was mir einen Laufwerksbuchstaben gibt. Auch mit der BILD-Notfall-CD Schiffbruch erlitten (ich wollte die Daten von der Daten-FP nun auf die neue System-FP damit kopieren, die Daten werden mit dem Dateimanager da auch angezeigt, ich kann auf der System-FP aber kein Verzeichnis dafür erstellen: alles gesperrt "Schlosssysmbol", entsperren/öffnen ging auch nicht; hab noch ne USB-1,5TB-WesternDigital, die wird zwar angezeigt, kann ich aber hier mit dem Dateimanager nicht öffnen). Also: alles Scheiße! Bin mit meinem Latein am Ende.

Kann mir jemand helfen??? Bitte (flehentlich!). Vielen, vielen Dank für Eure Mühe im Voraus.

Und hier noch "a little bunch of usefull information" (hab mal msinfo32 und everest gemischt, da letztere wohl meinen Chip nicht erkennt):

Betriebssystemname Microsoft Windows XP Professional
Version 5.1.2600 Service Pack 3 Build 2600
Betriebssystemhersteller Microsoft Corporation
Systemname HAUPTRECHNER
Systemhersteller INTEL_
Systemmodell DP965LT_
Systemtyp X86-basierter PC
Prozessor x86 Family 6 Model 15 Stepping 6 GenuineIntel ~2397 Mhz
BIOS-Version/-Datum Intel Corp. MQ96510J.86A.0816.2006.0716.2308, 16.07.2006
SMBIOS-Version 2.4
Windows-Verzeichnis C:\WINDOWS
Systemverzeichnis C:\WINDOWS\system32
Startgerät \Device\HarddiskVolume1
Gebietsschema Deutschland
Hardwareabstraktionsebene Version = "5.1.2600.5512 (xpsp.080413-2111)"
Benutzername HAUPTRECHNER\Admin
Zeitzone Westeuropäische Normalzeit
Gesamter realer Speicher 4.096,00 MB
Verfügbarer realer Speicher 2,16 GB
Gesamter virtueller Speicher 2,00 GB
Verfügbarer virtueller Speicher 1,96 GB
Größe der Auslagerungsdatei 5,09 GB
Auslagerungsdatei C:\pagefile.sys

Computer:
Betriebssystem Microsoft Windows XP Professional
OS Service Pack Service Pack 3
DirectX 4.09.00.0904 (DirectX 9.0c)
Computername HAUPTRECHNER (Hauptrechner)
Benutzername Admin

Motherboard:
CPU Typ Unknown, 2400 MHz (7 x 343)
Motherboard Name Unbekannt
Motherboard Chipsatz Unbekannt
Arbeitsspeicher 3328 MB
BIOS Typ Intel (07/16/06)
Anschlüsse (COM und LPT) Kommunikationsanschluss (COM1)
Anschlüsse (COM und LPT) ECP-Druckeranschluss (LPT1)

Anzeige:
Grafikkarte NVIDIA GeForce 7600 GT (256 MB)
Monitor Plug und Play-Monitor [NoDB] (1642187832)

Multimedia:
Soundkarte SigmaTel Audio

Datenträger:
IDE Controller Intel(R) ICH8 2 port Serial ATA Storage Controller - 2825
IDE Controller Intel(R) ICH8 4 port Serial ATA Storage Controller - 2820
IDE Controller Standard-Zweikanal-PCI-IDE-Controller
Festplatte SAMSUNG HD103UJ (931 GB, IDE)
Festplatte Generic USB SD Reader USB Device
Festplatte Generic USB MS Reader USB Device
Festplatte Generic USB SM Reader USB Device
Festplatte Generic USB CF Reader USB Device
Festplatte SAMSUNG HD103UJ (931 GB, IDE)
Festplatte WD Ext HDD 1021 USB Device (1397 GB, USB)
Optisches Laufwerk TSSTcorp CD/DVDW SH-S183A
S.M.A.R.T. Festplatten-Status OK

Partitionen:
C: (NTFS) 858473 MB (839655 MB frei)
D: (NTFS) 1430795 MB (925312 MB frei)
Speicherkapazität 2235.6 GB (1723.6 GB frei)

Eingabegeräte:
Tastatur Standardtastatur (101/102 Tasten) oder Microsoft Natural Keyboard (PS/2)
Maus Microsoft PS/2-Maus

Netzwerk:
Netzwerkkarte Intel(R) 82566DC Gigabit Network Connection (192.168.2.2)

Peripheriegeräte:
Drucker Automatisch HP Photosmart C5100 series auf NOTEBOOK1
Drucker CutePDF Writer
Drucker HP Photosmart C5100 series
Drucker Microsoft XPS Document Writer
USB1 Controller Intel(R) ICH8 Family USB Universal Host Controller - 2830 [NoDB]
USB1 Controller Intel(R) ICH8 Family USB Universal Host Controller - 2831 [NoDB]
USB1 Controller Intel(R) ICH8 Family USB Universal Host Controller - 2832 [NoDB]
USB1 Controller Intel(R) ICH8 Family USB Universal Host Controller - 2834 [NoDB]
USB1 Controller Intel(R) ICH8 Family USB Universal Host Controller - 2835 [NoDB]
USB2 Controller Intel(R) ICH8 Family USB2 Enhanced Host Controller - 2836 [NoDB]
USB2 Controller Intel(R) ICH8 Family USB2 Enhanced Host Controller - 283A [NoDB]
USB-Geräte Microsoft LifeCam VX-1000
USB-Geräte Microsoft LifeCam VX-1000.
USB-Geräte USB-Massenspeichergerät
USB-Geräte USB-Massenspeichergerät
USB-Geräte USB-Verbundgerät


--------[ DMI ]---------------------------------------------------------------------------------------------------------

[ BIOS ]

BIOS Eigenschaften:
Anbieter Intel Corp.
Version MQ96510J.86A.0816.2006.0716.2308
Freigabedatum 07/16/2006
Größe 512 KB
Bootunterstützung Floppy Disk, Hard Disk, CD-ROM, ATAPI ZIP
Fähigkeiten Flash BIOS, Shadow BIOS, Selectable Boot, EDD, BBS
Unterstützte Standards DMI, ACPI
Erweiterungen PCI, USB

[ System ]

System Eigenschaften:
Eindeutige Universal-ID B64926EA-690D11DB-B91100E0-18EB0CB0
Startauslöser Netzschalter

[ Motherboard ]

Motherboard Eigenschaften:
Hersteller Intel Corporation
Produkt DP965LT
Version AAD41694-206
Seriennummer AZLT644002LZ

[ Gehäuse ]

Gehäuse Eigenschaften:
Boot-Up Status Sicher
Netzteilstatus Sicher

[ Prozessoren / Intel(R) Core(TM)2 CPU 6600 @ 2.40GHz ]

Prozessor Eigenschaften:
Hersteller Intel(R) Corporation
Version Intel(R) Core(TM)2 CPU 6600 @ 2.40GHz
Externer Takt 266 MHz
Maximaler Takt 4000 MHz
Aktueller Takt 2400 MHz
Typ Central Processor
Spannung 1.6 V
Status Aktiviert

(is' noch was wichtig?)
1
Antworten
7688
Aufrufe
Treiber konnte nicht geladen werden!
Begonnen von xell2
09. Januar 2012, 11:41:34
Hallo Leute,
ich bin umgezogen und hab meinen Computer neu angeschlossen.
Danach ist mir aufgefallen, das meine Grafikkartentreiber nicht mehr geladen werden!
Momentan zeigt mein Computer in der 16bit-Einstellung ein lesbare Grafik an.

Hier habe ich das Problem mal kopiert:
  Problemereignisname: PnPDeviceProblemCode
  Architektur: x86
  Hardware-ID: PCI\VEN_10DE&DEV_0422&SUBSYS_8420174B&REV_A1
  Setupclass-GUID: {4d36e968-e325-11ce-bfc1-08002be10318}
  PnP-Problemcode: 0000002B
  Treibername: nvlddmkm.sys
  Treiberversion: 8.17.12.8562
  Treiberdatum: 10-15-2011
  Betriebsystemversion: 6.0.6000.2.0.0.768.3
  Gebietsschema-ID: 1031


Kann mir jemand von Euch sagen was los ist und ob man das noch beheben kann (ntürlich ohne Geld zu zahlen!)?

MfG xell2
15
Antworten
10568
Aufrufe
SATA: Nach xp-inst von IDE Simulation auf Sata wechseln
Begonnen von baumkraxler
27. August 2011, 04:15:08
« 1 2
Hallo,

nach Trojaner setze ich meinen PC neu auf. Es war ursprünglich VISTAdrauf, damit konnte ich nicht leben.

Das XP hat ein Freund, unter mühsamer Suche derTreiber, installiert. Der kann es nicht nochmal machen.

Nachdem ich zunächst bluescreen hatte habe ich hier schon mal gesucht, im BIOS eingestellt daß er die Platten als IDE fährt. (Den Treiber konnte ich nicht während der Inst. einbauen weil Setup nur ein Floppy-Laufwerk akzeptierte, und das hat der Rechner nicht; eine Frage nach anderen Quellen -USB, CD- gab es gar nicht). Ich möchte natürlich schon nachher wieder auf SATA wechseln.

Meine Frage ist, wie kann ich bei stehendem XP den SATA-Treiber aktivieren - denn die Platten laufen dann im BIOS ja als IDE, wenn ich dann einen SATA-Treiber aktiviere, stürzt das laufende XP dann nicht ab, weil esplötzlich ohne Kontakt zur Platte ist?

Oder, gibt es alternative Möglichkeiten den SATA-Treiber bei der Installation einzubinden?

Der Rechner ist ein Aspire 1700, habe XP SP3 OEM zum installieren.

Vielen Dank schon mal,

Frank
7
Antworten
18140
Aufrufe
Festplatte in AHCI modus stürz immer ab
Begonnen von dante_pe
19. Juli 2011, 18:24:20
Hallo,
Ich habe ein Problem und zwar habe ich mir eine SDD von Crucial zugelegt und habe auf ihr Win 7 Home Premium 64 bit installiert. Als AHCI Modus wird dieser Betrieben. Jetzt wollte ich meine HDD von Hitachi (1 Terabyte) ans System mitanschließen, aber zuerst wurde sie nicht erkannt bzw. Window fuhr nicht hoch. Ich habe die Festplatte zuerst ausgebaut und als externe USB-Festplatte noch mal formatiert. Wieder eingebaut lies sich anschliessen und erkennen aber nicht als MBR inisialisieren  sondern nur als GPT Festplatte, gesagt getan. Nach einer Weile fing an der Windows Explorer sich auf zu hängen und die Hitachi HDD war nicht mehr ansprechbar. Jetzt bootet das System nicht mehr mit der Hitachi HDD im angeschlossen Zustand. Seit ich mein System in AHCI Modus betreibe, kann ich meine HDD Festplatte nicht anschliessen. Sie wird nicht mehr vom System erkann, nur in BIOS. Meine Frage lautet: muss ich unbedingt die Crucial SDD in AHCI Modus betreiben? Kann ich Crucial SSD nicht auch in SATA EIDE Modus betreiben? Gibt es auch eine Möglichkeit, dass ich die Crucial SSD als AHCI und die Hitachi HDD als SATA EIDE Modus parallel betreiben kann?
Das ging auch als EIDE und SATA neu auf dem Markt kann.
Ich hoffe, dass Jemand ein Tipp für mich hat.
Hier mein Systeminfo:
Quad Core Intel i5 2400 @ 3.1 GHz, 4 GB RAM, Motherbnoard intel DH67BL, Win 7 Home Premium 64 bit auf einer SDD Crucial M4 128 GB installiert, Hitachi HDD 1 TB.

Gruß
10
Antworten
33235
Aufrufe
Neustart statt herunterfahren
Begonnen von coddi
12. Mai 2011, 10:50:22
Hallo,

das längeren hab ich schon das Problem das mein Computer immer neu startet obwohl er herunterfahren soll ;( Egal ob ich ihn über "Power" an meiner Tastatur oder per Startmenü herunterfahren lasse.

Dieses tritt auch nicht regelmäßig auf (nach längere Zeit gestern wieder).

Dann ist es in selteren Fällen auch so schlimm, dass er nach erneutes starten gar nicht mehr runterfahren will, sondern immer neu startet (also wie ne Endlosschleife) ;(
Wenn sowas auftritt hilft nur noch den Computer gewaltsam auszuschalten (wenn er neu starten - kurz vorm laden von Windows - die Powertaste am Computer drücken).

Ich benutze Windows 7 Home Premium 64bit

Hoffe ihr könnt mir hefen.

Bin am verzweifeln
Coddi
7
Antworten
4522
Aufrufe
Merkwürdiger Fehler: Kernel memory
Begonnen von Alfred_56
18. Dezember 2010, 15:28:54
Hallo miteinander,

seit einigen Tagen hat mein seit 8 Jahren stabil laufendes XP einen merkwürdigen Fehler. Bisher habe ich meinen PC der Zeitersparnis beim Hochfahren halber immer im Ruhemodus gehalten, wenn er nicht in Betrieb war. Ein kompletter Neustart war nur gelegentlich alle paar Monate notwendig.

Knall auf Fall ist das nun nicht mehr möglich. Nach einer gewissen Zeit (bei intensiver Benutzung mehrmals täglich) zeigt der Rechner seltsame Fehler (z. B. fehlerhafte Ordnerstruktur im Explorer) oder lässt sich einfach nicht mehr bedienen. Neue Programme habe ich im betreffenden Zeitraum nicht installiert, der Rechner ist auch nicht mit Viren oder ähnlichem verseucht.

Bei der Ursachenforschung mittels "Process-Explorer" bin ich dann nach langem Suchen auf folgende Ursache dieses Verhaltens gestoßen:

Der PC besitzt als "Kernel Memory" ein "Paged Limit" von 163 840 K. Beim Neustart liegt der davon verwendete Anteil zunächst bei nur ca. 40 000 K. Der Speicherverbrauch steigt dann aber kontiniuierlich, und je nach verwendetem Programm unterschiedlich schnell, an; freigegeben wird der Speicher aber nicht mehr.  Sobald der Speicherverbrauch das Limit von 163 840 K überschritten hat, taucht das oben genannte Verhalten auf und der PC lässt sich nicht mehr sinnvoll bedienen (ist aber kein blue screen sondern "nur" ein unberechenbares Verhalten).  Ein solches Verhalten ist im Web bzw. auch von MS beschrieben.

Die Diagnose habe ich also gestellt (das nützt mir aber gar nichts), die Ursache für dieses Verhalten ist mir aber völlig unklar. Warum tritt ein solches Verhalten nach so langem stabilem Verhalten plötzlich auf (den Arbeitsspeicher habe ich einige Stunden getestet, er ist fehlerfrei) ? Und vor allem, kann ich irgend etwas tun, um wieder den vorherigen Zustand herzustellen.

Wenn ich es richtig verstanden habe, ist das "Paged Limit", also der zugeteilte ausgelagerte Speicher für den Kernel und die Treiber nur von der Größe des Arbeitsspeichers (hier: 500 MB) abhängig und kann nicht verändert
werden.

Ich hoffe, das Problem einigermaßen verständlich geschildert zu haben.

Für Hinweise und Tipps wäre ich sehr dankbar

Alfred
16
Antworten
19175
Aufrufe
Toshiba Tecra A9 - Keine Chance für Windows 7
Begonnen von Noone
24. Mai 2010, 10:55:13
« 1 2
Bisher habe ich noch auf jedem PC oder Notebook Windows 7 installieren können. Beim "Toshiba Tecra A9" meiner Tochter bin ich jetzt grandios gescheitert. Toshiba hat so viele Speziallösungen auf seinem Notebook, daß man da offenbar nur mit einem speziellen Windows 7 weiterkommt. Und der Online-Support ist unter aller Kanone.

Das Programm "HW Setup", das (unter Windows!) für die Bios-Einstellungen erforderlich ist, wird online gar nicht angeboten. Jedenfalls habe ich es nicht gefunden. Das Bios-Update, das speziell für diesen PC angeboten wird, scheitert mit der Meldung, das Bios supporte nicht meinen PC  :grübel Der angebotene LAN-Treiber läßt sich trotz stundenlanger Bemühungen nicht installieren. Für zwei unbekannte Geräte ließen sich überhaupt keine Treiber finden. Bei einem Gerät soll es sich um einen "Shock Sensor" für die Festplatte handeln.

Ich bin der Meinung: Finger weg von Toshiba, wenn man ein einigermaßen frei konfigurierbares Notebook haben will! Jedenfalls darf man sich auf Einiges einrichten.
1
Antworten
9116
Aufrufe
Tastatur & Maus streiken sporadisch unter Win7 + Bluescreen beim Herunterfahren
Begonnen von Lakewood
23. Mai 2010, 21:49:29
Hallo,

hatte letztens Win7 Pro x32 auf meinem Sys installiert (neben XP auf einer anderen Platte in meinem Sys). Die Installation verlief einwandfrei, konnte danach im Loader zwischen XP und Windows 7 wählen.

Musste danach aber feststellen, daß die Tastatur und Maus unter Windows 7 nicht immer funktionieren.

Wenn ich den Rechner neu starte ist die Chance 50/50, daß Tastatur und Maus funktionieren. Wenn nicht, kann ich im Loader nichtmal das OS auswählen. Ausserdem streiken Tastatur und Maus immer zu gleichen Zeit wenn es soweit ist, obwohl es eine USB Maus (Trust GM-4200) und ne PS/2 Tast von Logitech ist. Also kann ich hier schon mal ein reines USB Problem ausschließen. Wenn ich hingegen NUR immer XP starte und dieses als letztes genutzt habe, dann funktionieren beide Sachen einwandfrei. Wenn ich dann wieder mal Windows 7 starte und es funktioniert, danach wieder herunterfahre, dann funktionieren beide wieder nicht. Schwer zu erklären die ganze Sache.

Das Problem mit den beiden Sachen tritt sowohl bei einer frischen Win7 Installation als auch dann auf, wenn alle Treiber (Chipsatz, Video, Sound usw...) installiert wurden. Auch eine Installation der Treiber für Maus und Tastatur beseitigten die Probleme nicht. Unter XP Pro + SP3 auf dem gleichen Sys gibt es hingegen Null Probleme. Bei Vista hatte ich übrigens die gleichen Probleme mit Maus und Tastatur wie bei Win7.

Darüberhinaus bekomme ich beim Herunterfahren von Windows 7 IMMER einen Bluescreen, aber auch nur dann. Nie während der "Arbeit" mit Win7. Die den Bluescreen verursachende dll ist die halmacpi.dll ... laut Net soll es hier anscheinend Probleme von Win7 in Verbindung mit den ATI Catalyst Treibern geben.

Vielleicht hat ja wer einen Rat zu einem der beiden Probleme ...

Mein Sys:

Phenom X4 9750
Gigabyte GA-MA69G-S3H
4GB OCZ Kit
ATI HD4850

Windows XP Pro + Sp3 x32
Windows 7 Pro x32

Cu

Lakewood
10
Antworten
23215
Aufrufe
LED´s leuchten nach Herunterfahren immer noch
Begonnen von Blue-Air
19. März 2010, 18:25:34
Servus, wie oben schon erwähnt bleibt immer das licht meiner maus und das meines w-lan sticks an wenn ich mein PC herunterfahren.

Kann ich da was im BIOS rumstellen das das irgentwie aus geht oder so

weil das nervt abends wenn ich schlafen will und das brennt immer noch :p
11
Antworten
14340
Aufrufe
Medion Fernbedienung geht nicht seit windows 7
Begonnen von tramm10
31. Januar 2010, 19:43:58
HI
seit dem ich windows 7 auf meinem medion pc habe funktionirt meine Fernbedienung  [attachment=1] nicht mehr. ?(
ich glaube ich habe auch schon den neusten treiber und alles.
wäre dankbar für hilfe

Tramm
20
Antworten
11706
Aufrufe
Anzeige-Fehler nach Windows 7 Installation
Begonnen von Basti51
15. Januar 2010, 10:23:11
« 1 2
Hallo zusammen,

ich hab mir vorgestern W 7 installiert und habe Probleme mit der Anzeige. Eigentlich läuft das Betriebssystem, wenn ich aber Bilder, Filme oder Spiele öffne, sehe ich nur noch Schnee. Der Rechner läuft normal weiter (hört man am Ton), aber die Anzeige spinnt. Dasselbe passiert, wenn ich 75 statt 60 Hertz auswähle. Hat jemand ne Idee, wie ich das in den Griff bekomme?

Viele Grüße
27
Antworten
18272
Aufrufe
Kein booten bei / mit angeschlossener externer USB-Festplatte...
Begonnen von Outbreaker
12. Januar 2010, 01:16:25
« 1 2
Hallo an euch alle ;)

Hoffe mir hilft hier auch noch jemand.
Ich habe eigentlich genau das selbe Problem Auryn in diesem Thread:

http://www.go-windows.de/forum/vista-hardware-treiber/kein-booten-bei-externer-usb-festplatte/


Habe ebenfalls eine Seagate externe Festplatte, die seagate expansion 1TB und auch über USB mit meinem PC ( Windows XP SP3) verbunden.Diese wird über eine Steuersignal per USB mit dem Rechner hoch- und auch wieder runtergefahren.
Sollte zumindest so sein. Habe alles dort erwähnte schon ausprobiert und auch boot devices usw. gecheckt. Leider war bei mir der USB Legacy Support als ich nachschaute schon deaktiviert und hab so langsam nen dicken Hals mit der Platte, weil es wie im anderen thread beschrieben, net sein kann das ich die vor jedem booten ein und aus stecken muss.
Bei mir bleibt die Platte ebenfalls direkt beim booten hängen, käme mit der platte dran nochnet mal ins Bios. Nachm ersten Bildschirm ist schluss.

Ich hoffe mir kann hier noch jemand helfen... danke schonmal für alle Bemühungen ;)

Grüße Outbreaker
9
Antworten
13731
Aufrufe
Geschwindigkeit beim Kopieren von Daten
Begonnen von vistajaner
11. Januar 2010, 21:49:28
Hi, wie seht Ihr das?

Ich persönlich finde, dass das kopieren von Daten innerhalb eines Rechners von einer auf eine andere Platte extram langsam von Statten geht.

Das gleiche gilt auch für das kopieren von einer externen auf eine interne Platte oder umgekehrt.

Wahrscheinlich ist das grundsätzlich so, egal von wo nach wo man kopiert.

Erst dauert das "schätzen" schon ewig, sobald es mehr als 1 GB ist, dann auch das kopieren...

Erst dachte ich, es läge daran, dass ich meine Platten auf RAID 0 habe, aber das sollte ja das Gegenteil bewirken. Arbeiten tut er super schnell, nur beim kopieren ist das so lahm.

Wie seht Ihr das mit der Kopiergeschwindigkeit? Was kann man dagegen machen?

Mein Rechner: Intel Core I5 750 / 4 GB DDR3 1066 / NVidia 220 GT / 2 x 1 TB HDD von WD auf RAID 0 / Win 7 HP 32-Bit

Gruß
vistajaner
11
Antworten
6746
Aufrufe
Flyff ruckelt extrem nach GraKa-Tausch und Neuinstallation
Begonnen von Mabbel
09. Januar 2010, 01:00:14
Hallo in die Runde :)
Ich doktore jetzt seit 3 Tagen an dem PC meines Sohne herum und komme zu keiner Lösung. Ich hoffe, ihr könnt mir hier weiterhelfen:

Das System:
Computertyp ACPI x86-basierter PC
Betriebssystem Microsoft Windows Vista Home Premium
DirectX DirectX 10.1

Motherboard
CPU Typ DualCore AMD Athlon 64 X2, 3000 MHz (15 x 200) 6000+
Motherboard Name Asus M2N-MX SE  (2 PCI, 1 PCI-E x16, 2 DDR2 DIMM, Audio, Video, LAN)
Motherboard Chipsatz nVIDIA nForce 6100-430, AMD Hammer
DIMM1: Kingston K 2 GB DDR2-667 ECC DDR2 SDRAM  (5-5-5-15 @ 333 MHz)  (4-4-4-12 @ 266 MHz)  (3-3-3-9 @ 200 MHz)
DIMM2: Kingston K [ TRIAL VERSION ]
BIOS Typ AMI (09/06/07)

Anzeige
Grafikkarte ATI Radeon HD 4800 Series  (512 MB)
Grafikkarte ATI Radeon HD 4800 Series  (512 MB)
3D-Beschleuniger ATI Radeon HD 4850 (RV770)
Monitor Philips 190WV (190WV7)  [19" LCD]  (BZ30733328640)

Multimedia
Soundkarte ATI Radeon HDMI @ ATI RV770/790 - High Definition Audio Controller
Soundkarte Realtek ALC662 @ nVIDIA nForce 6100-400/405/420/430 (MCP61) - High Definition Audio Controller

Datenträger
IDE Controller NVIDIA nForce Serial ATA Controller
IDE Controller Standard-Zweikanal-PCI-IDE-Controller
Massenspeicher Controller Microsoft iSCSI-Initiator
Festplatte SAMSUNG HD320KJ SCSI Disk Device  (320 GB, 7200 RPM, SATA-II)
S.M.A.R.T. Festplatten-Status OK

Virtueller Speicher 4605 MB

Download-Geschwindigkeit: [++] 2.789 kbit/s (349 kByte/s)
Upload-Geschwindigkeit: [++] 364 kbit/s (46 kByte/s)

Die Grafikkarte ist neu, vorher war es eine NVIDIA GeForde 8400 gs, die den Geist aufgegeben hat.

Zur Problematik:
Mein Sohn spielt das Onlinespiel Flyff, was mit der NVIDIA auch nahezu reibungslos lief. Seit der neuen Graka und dem Neuaufsetzen des BS (Treiber sind aktuell) gibts nun nur noch Probleme.
Kaum im Spiel eingelogt, beginnt es bereits massiv zu ruckeln, sobald er sich bewegt - alles was die Grafik anspruchsvoll mach ist jedoch minimiert. Hält er sich eine Zeitlang in einem konstanten Bereich auf, beruhigt es sich ein wenig. Sobald allerdings neue Umgebungseindrücke, Spieler oder Aktionen dazukommen, laggt es wieder.
Habe mal den Taskmanager und Fraps mitlaufen lassen und folgendes festgestellt:
Ohne Aktion liegt die FPS bei 54-61, die CPU-Auslastung 74-86%, Arbeitsspeicher 1,38 GB
In den kurzen Augenblicken, in denen es hängt, fällt die CPU-Auslastung für einen Wimperschlag auf um die 40%, FPS auf um die 20, der Arbeitsspeicher bleibt konstant
Leider lässt es sich so nicht spielen :(, die Laggs sind im wahrsten Sinne mörderisch ^^
Ich weiß mir überhaupt keinen Rat, es ist zwar allgemein ein Problem, dass dieses Spiel eine hohe CPU-Auslastung hat, aber trotzdem lief es vor der neuen Graka viel geschmeidiger. Wäre für Tipps sehr dankbar. Mein Junior dreht hier schon am Rat :rolleyes:

PS: Lt. Everest sind die Temperatur ok, nix geht über 50° hinaus ... im CCC sind die Werte auf Standard gestellt, da ich irgendwo gelesen habe, dass sich dadurch die FPS erhöhen (nutzt nur nichts, wenn immer wieder diese Einbrüche da sind) - ich hab keine Ahnung, an welcher Komponente ich was verändern muss/soll/darf ...

Gruß, mabbel

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um somit die Website zu finanzieren. Dazu geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Details ansehen


Ich stimme nicht zu - Website verlassen